Wunde Stellen zwischen den Oberschenkeln

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wunde Stellen zwischen den Oberschenkeln

    Hey

    ich habe vor kurzem angefangen joggen zu gehen.
    das klappt soweit auch ganz gut,es gibt nur ein problem dabei.
    wenn ich joggen gehe laufe ich mir die innenseiten der oberschenkel immer wund und das ist nervig und schmerzt etwas.daher ist meine frage was ich dagegen machen kann das mir das nicht mehr passiert?

    schonmal danke für eure antworten

    mfg
  • Da läufst du dir wohl den "Wolf" ....

    Ich nutze halt immer ne Radlerhose unter der Shorts beim laufen, das bringt es denn die Hose scheuert nicht an dein Oberschenkeln...

    Google mal nach "Wolf laufen" , da finste sicher Rat...

    ### Links zu anderen Foren sind verboten!

    hier z.b. Babypuder soll da wohl helfen ...

    Viel Erfolg...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von trxag () aus folgendem Grund: Forenlink entfernt

  • Hallo Lohminio,

    ich würde mal darauf tippen, dass Du mit "Flatterhosen" läufst!? Zumindest deutet das Ergebnis darauf hin. Wenn dem so ist, würde ich Dir empfehlen, mit richtigen Laufhosen (also eng anliegend) zu laufen.

    Dieses "Phänomen" tritt v. a. auch bei längeren Läufen im Bereich der Brustwarzen auf, wenn das Shirt da drüber reibt. Abhilfe schafft im Fall des Oberkörpers diese zu tapen/abzukleben.

    Gemeinhin zieht man sich in der kalten Jahreszeit immer etwas wärmer an. Ich z. B. ziehe mir bei Temperaturen um den Gefrierpunkt eine lange Laufhose und je nach Windaufkommen auch noch eine Kurze darüber. Wichtig für mich ist, dass der Oberkörper nicht auskühlt.

    Und um den Hinweis von alteraner aufzunehmen, ich verwende grundsätzlich tao.info/produkte.detail.php?i…schlecht=2&suchBaustein=3 solche Underwear (da ohne Naht). Radunterwäsche ist meiner Ansicht nach für´s Radfahren...

    Gruß
    pressreset.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von pressreset ()