PC Abgeraucht jetzt neue Teile!!!

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC Abgeraucht jetzt neue Teile!!!

    Hallo Freesoft-Board,

    Mein PC ist jetzt hin... (Baujahr ca. 2002)

    Es ist einen Weile her als ich meinen letzten Pc zusammengestellt habe und jetzt brauchte ich ein wenig Hilfe...

    Gehäuse ist Ok
    Netzteil ist Ok
    Festplatte habe ich noch 2x SATA 320GB Vielleicht was neues und schnelleres.
    CD DVD ist OK
    Brauchen tue ich dann noch eine Board (habe bis jetzt immer mit ASUS oder GIGABYTE gute Erfahrung gemacht.) (32-Bit)
    CPU soll ein Intel sein. (32-Bit)
    Arbeitsspeicher sollte mittel eingestuft werden so das ich dann mal nachrüsten kann.

    Extras:
    Will eine meine alten SATA-Festplatten dann in einen Rahmen tun um eine Sicherung zu machen und Daten zu transportieren. USB2 kommt für mich nicht in Frage da es mir immer zu unstabil ist bei großen Datenmengen.
    Ich habe gehört es gib da einen eSATA-Anschluss wie läuft das, was brauche ich da(brauche ich doch ein neues Gehäuse)? oder lieber einen Rahmen mit LAN???

    so ich hoffe ich habe jetzt alles und nicht vergessen.
    Ich hoffe ich find hier Unterstützung da ohne PC daheim wird mir langweilig.
    Gruß Blackbumpkin
  • Zunächst einmal solltest du mitteileilen wofür du den PC brauchst, dann fehlt dein Budget. Arbeitsspeicher kostet kaum 4 GB reichen für den Anfang ;)
    Das Netzteil eines 7 Jahre alten PC ist vermutlich zu schwach, plane ein neues ein.
  • Wie paul55 schon sagte, was willst du mit dem Rechner machen? Hast du bestimmte Vorstellungen was Geräuschpegel betrifft? Gibt es sonstige Features die du benötigst?
    Und zu guter letzt, was willst du ausgeben?
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Habe ich das richtig verstanden? Du wills eine externe Fesplatte machen die zum Datenaustausch UND zum Backup verwendest? Was ist dann der Sinn dieses Backups? Eine Backupfestplatte bringt nur dann wenn man sie in den Tresor oder Schrank stellt. Damit sie nicht runterfällt oä! Bei einer normalen externen HDD sind die Daten noch unsicherer als im PC selber...
  • Hallo schön so viele Antworten zu bekommen.
    1. Netzteil ist ein be-quiet mit 470W ich denke das geht auf alle fälle ist auch noch noch nicht so alt.

    2. Arbeitsspeicher DDR2 oder DDR3 lohnt sich das jetzt schon oder lieber auf dem Alten DDR2?

    3. Ich zocke schon gerne muss aber nicht Top Qualität sein und auch nicht immer das Neuste. Ich habe auch beruflich mit 3D-Anwendungen zu tun wie Tebis oder ProEngieer. Ansonsten mache ich auch noch Photo- und Videobearbeitung. Dann wollte ich Eigentlich in Zukunftssichere Sachen Investieren, da ja auch die Frage über DDR2 oder DDR3, welcher Sockel und so. Genauso wie schaut es aus mit USB3 oder FireWire bezogen auf meine Tragbare Festplatte aus?

    4. Brauche ich eine neue Festplatt wenn das Motherboard einen SATA 3GB/s hat?

    5. Motherboard: Gigabyte GA-P35-DS3R P35 S775 hatte ich mal vor einem Jahr angeschaut. Normale Anschlüsse (USB, FireWire, Digital Audio (Chinch), Kopfhörer und Micro anschluss, ich bräuchte dann noch einen PCI-Steckplatz für meine SAT-Karte, Dann noch einen PCI-Steckplatz für eine IDE-Karte wenn das Board keinen IDE mehr hat sonder nur SATA.


    6. Grafikkarte: ein bisschen über dem Durchschnitt

    7. wollte eigentlich unter 700,-€ bleiben für Mainboard, CPU, RAM, Grafikkarte, Festplatte und Gehäuse.


    pummelbaer
    Habe ich das richtig verstanden? Du wills eine externe Fesplatte machen die zum Datenaustausch UND zum Backup verwendest? Was ist dann der Sinn dieses Backups? Eine Backupfestplatte bringt nur dann wenn man sie in den Tresor oder Schrank stellt. Damit sie nicht runterfällt oä! Bei einer normalen externen HDD sind die Daten noch unsicherer als im PC selber...

    Ich habe zwei Festplatten folglich eine für Backup und eine für den Transport. Wie ist das jetzt mit dem eSATA brauche ich da auch einen Rahmen oder einfach anstecken? und muss er PC dann aus sein?

    Gruß Blackbumpkin
  • Blackbumpkin schrieb:

    Hallo schön so viele Antworten zu bekommen.
    1. Netzteil ist ein be-quiet mit 470W ich denke das geht auf alle fälle ist auch noch noch nicht so alt.


    Ja das sollte noch funktionieren.

    Blackbumpkin schrieb:


    2. Arbeitsspeicher DDR2 oder DDR3 lohnt sich das jetzt schon oder lieber auf dem Alten DDR2?


    Kommt darauf an! Wenn du auf i7 stehst und auch Geld übrig hast, bist du an DDR 3 gebunden. Wenn du aber jetzt noch ein S 775 System kaufst dann hast du mit DDR 3 kaum bis garkeine Mehrleistung!

    Blackbumpkin schrieb:


    3. Ich zocke schon gerne muss aber nicht Top Qualität sein und auch nicht immer das Neuste. Ich habe auch beruflich mit 3D-Anwendungen zu tun wie Tebis oder ProEngieer. Ansonsten mache ich auch noch Photo- und Videobearbeitung. Dann wollte ich Eigentlich in Zukunftssichere Sachen Investieren, da ja auch die Frage über DDR2 oder DDR3, welcher Sockel und so. Genauso wie schaut es aus mit USB3 oder FireWire bezogen auf meine Tragbare Festplatte aus?


    Also der neue Sockel von Intel ist natürlich sehr Zukunftssicher. (außer die Chinesen schmeissen ne Atombombe auf D :rolleyes:)
    Je nach Budget währe auch noch der AM3 in betracht zu ziehen.
    Für gute Grafik reicht aber ein C2D E8xxx aus. Doch bei Videobearbeitung vorallem im semi Proffessionellen Bereich ist ein Core i7 ein muss

    Blackbumpkin schrieb:


    4. Brauche ich eine neue Festplatt wenn das Motherboard einen SATA 3GB/s hat?


    Für Videobearbeitung ein muss! Mit einer 2-3 Jahre alten HDD wirst du nicht glücklich. HDDs mit einer oder mehreren 360 Plattern sind z.Z die Schnellsten. Oder gleich eine Raptor von WD!

    Blackbumpkin schrieb:


    5. Motherboard: Gigabyte GA-P35-DS3R P35 S775 hatte ich mal vor einem Jahr angeschaut. Normale Anschlüsse (USB, FireWire, Digital Audio (Chinch), Kopfhörer und Micro anschluss, ich bräuchte dann noch einen PCI-Steckplatz für meine SAT-Karte, Dann noch einen PCI-Steckplatz für eine IDE-Karte wenn das Board keinen IDE mehr hat sonder nur SATA.


    Für einen Core i7 brauchst du schon ein neueres Mainboard

    Blackbumpkin schrieb:


    6. Grafikkarte: ein bisschen über dem Durchschnitt


    GTX 260 oder HD4870!

    Blackbumpkin schrieb:


    7. wollte eigentlich unter 700,-€ bleiben für Mainboard, CPU, RAM, Grafikkarte, Festplatte und Gehäuse.


    Schon möglich aber halt dann kein Core i7. Dafür müsste man 1000-1200 investieren.


    Hier ein Schöner AMD PC:

    1) Preis: Sollten so knapp unter 700 sein
    1 x Foxconn A7DA-S, 790GX (dual PC2-8500U DDR2)
    1 x Antec Three Hundred schwarz (0761345-08300-3)
    1 x MSI N260GTX-T2D896-OC, GeForce GTX 260, 896MB GDDR3, 2x DVI, TV-out, PCIe 2.0 (V801-494R)
    1 x Western Digital Caviar Blue 640GB, SATA II (WD6400AAKS)
    1 x Kingston HyperX DIMM Kit 4GB PC2-8500U CL5-5-5-15 (DDR2-1066) (KHX8500D2K2/4G)
    1 x AMD Phenom II X4 920, 4x 2.80GHz, boxed (HDX920XCGIBOX)

    Der ist zwar nicht so schnell in Videobearbeitung wie ein Core i7 liegt aber in der Preisspanne!

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von pummelbaer ()

  • Hallo pummelbaer,
    ist zwar nicht ganz was ich wollte, da AMD für mich nicht in frage kommt.

    Die Festplatte sagt mir zu, würde dann die
    Modell: WD7500AAKS für ca. 120,- € nehmen
    kann hier noch jemand was zum Thema Festplatte sagen andere Marke oder schlechte Erfahrung?

    Ich denke mein System geht dank dem € zu einem 775 Sockel. (wie lange kann man da noch mithalten? also ich rede jetzt von einem 1/2 Jahre oder 3 oder 6)

    Bei der Grafikkarte würde ich jetzt eher die EVGA GeForce GTX 260 Core 216 - 55nm für ca. 290.- €
  • @pummelbaer:
    Warum empfiehlst du einen DDR2-1066 RAM der außer den Geldbeutel zu schröpfen keinen Mehrwert bringt? Denn selbst mit einem DDR2-800 lässt sich das System noch gut übertakten.
    Warum ein Board mit 790GX-Chipsatz? Der ist zwar gut, dafür aber auch teuer, bringt aber nichts mehr wenn du sowieso eine zusätzliche Grafikkarte verwendest. Dann reicht auch 780G oder noch älter.

    Blackbumpkin schrieb:

    Wie ist das jetzt mit dem eSATA brauche ich da auch einen Rahmen oder einfach anstecken? und muss er PC dann aus sein?

    Du benötigst noch ein Gehäuse, da du durch SATA allein noch keine Stromversorgung hast.

    Caviar Blue kann ich aus eigener Erfahrung übrigens nur empfehlen.

    Ich würde dir ein System auf Intelbasis empfehlen, mit diesem kannst du sicher die nächsten 4-5 Jahre mithalten, evtl musst du mal die Grafikkarte tauschen falls du auch in 2-3 Jahren noch alle Spiele auf High spielen magst:


    EDIT:
    DDR3 bringt dir bei einem 775-Sockel System genau 0% Leistungsbonus.
    USB3.0 ist bisher noch Zukunftsmusik und auf ungelegte Eier zu setzten bringt selten was.
    Was Grafik- und Videobearbeitung betrifft muss ich pummelbaer widersprechen, ein Core i7 System ist im semiprofesionellen Bereich nicht zwingend nötig, sondern nur ein Nice-to-Have.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Markus83Muc ()

  • Markus83Muc schrieb:

    @pummelbaer:
    Warum ein Board mit 790GX-Chipsatz? Der ist zwar gut, dafür aber auch teuer, bringt aber nichts mehr wenn du sowieso eine zusätzliche Grafikkarte verwendest. Dann reicht auch 780G oder noch älter.


    Weil bei den richtigen 790GX Boards die Southbridge 750 dabei ist, mit der sich deutlich besser übertakten lässt- Außerdem hat man mehr Performance (Chipsätze sind für die Gesamtperformance eines Systems sehr wichtig)

    Weiter ;)
    Also erstmal: für die Festplatten würde ich persönlich so was nehmen:Sharkoon SATA Quickport Pro, eSATA/USB 2.0

    Zitat(e) von mir aus anderen Threads:


    Außerdem würde ich, wie in einigen Threads schon erwähnt, ein Phenom II System für diese Preisklasse empfehlen. Etwas leistungsfähiger als der Q9400 aber samt Chipsatz weniger Stromverbruch, besser (und einfacher per Multi) übertaktbar, leistungsfähigeres Mainboard.


    OCZ 4096MB KIT PC2-6400U CL5 XTC OCZ2G8004GK
    Art.Nr.:121451 Im Wagen seit: 20.01.2009
    Verfügbarkeit: Ab Lager lieferbar.
    36,90 €


    AMD Phenom II X4 940 4x 3.0GHz AM2+ Boxed Black Edition
    Art.Nr.:145509 Im Wagen seit: 20.01.2009
    203,90 €



    Gigabyte GA-MA790GP-DS4H, 790GX
    Art.Nr.:139345 Im Wagen seit: 20.01.2009
    125,90 €



    Sapphire HD 4870 512MB GDDR5 PCIe 2.0 Lite Retail
    Art.Nr.:143177 Im Wagen seit: 20.01.2009
    185,90 €



    LG Electronics GH22LS30 SATA grau/schwarz retail
    Art.Nr.:140300 Im Wagen seit: 20.01.2009
    32,50 €



    Western Digital Caviar Black 640GB SATA II
    Art.Nr.:142153 Im Wagen seit: 20.01.2009
    62,90 €





    Gesamtpreis: ca 650,00 €

    Bei hoh.de zusammengestellt, preise vergleichen kannst du ja selbst


    Kannst dir ja die Grafikkarte noch deinen Belieben anpassen.

    Gruß
    Manu

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Hatebreeder91 ()

  • Also erstmal: für die Festplatten würde ich persönlich so was nehmen:Sharkoon SATA Quickport Pro, eSATA/USB 2.0

    Also genau so was habe ich mir vorgestellt das ist mal Top und auf alle fälle gekauft.

    So jetzt dann noch mal für alle ich will keinen AMD!!!

    Was muss ich jetzt beim Mainboard beachten (bezüglich Arbeitsspeicher da bei Gigabyte ich nur welche gefunden habe mit DDR II 800 da bräuchte ich jetzt erst mal eine Lösung beziehungsweiße eine Hilfe für die Auswahl der Chipsätze da ich immer noch nicht weiß ob es ein Asus oder Gigabyte Bord wird!

    Dank für die Hilfe bis jetzt
  • Gut, du willst kein AMD also kriegst du hier nen schönen Intel, aber sei drauf vorbereitet das wenn du 2 Monate wartest einen AMD mit nem Phenom II bekommst welcher deinen Intel denn ich dir hier zusammenstelle locker übertrift und vom Preis auch noch gleich bleibt!

    Grafikkarte:
    Zotac 260GTX² ~220€

    CPU:
    Intel Core 2 Quad Q9550 ~250€

    Kühler:
    SCYTHE Katana 2 ~20€

    Mainboard:
    Asus P5N-D SLI 2.0 ~100€

    Ram:
    4GB (2er KIT) G.E.I.L. Black Dragon DDR2 @800 MHz ~45€

    Festplatte:
    Wenn du keine hohen Anforderungen hast reichen deine Locker.

    Gehäuse:
    Wenn es nicht TOP Designed sein muss reicht das hier:
    Thermaltake soprano BLACK ~ 55€

    Netzteil:
    Be Quiet! Straight Power 500W ~ 70€ Aber du kannst sogar noch dein altes verwenden, nur halt mit SLI und der gleichen sieht es dann schlecht aus.
    Laufwerk:
    Samsung WriteMaster DVD-Brenner / Laufwerk ~30€

    ENDPREIS:
    790€

    Ohne Netzteil (dann mit deinem)
    720€
    und ohne Laufwerk (also auch mit deinem)
    690€
    und auch noch mit deinem Gehäuse
    640€

    640€ ist also auch ein Aktzeptabler Preis!

    mfg cool-rider
    "It's done when it's done" - 3D Realms

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Cool-Rider ()

  • Blackbumpkin schrieb:

    Was muss ich jetzt beim Mainboard beachten (bezüglich Arbeitsspeicher da bei Gigabyte ich nur welche gefunden habe mit DDR II 800 da bräuchte ich jetzt erst mal eine Lösung beziehungsweiße eine Hilfe für die Auswahl der Chipsätze da ich immer noch nicht weiß ob es ein Asus oder Gigabyte Bord wird!

    Also Asus und Gigabyte geben sich in der Qualität nichts. Nachteil bei Gigabyte ist das es keins/kaum welche gibt mit eSATA, somit fällt das für dich schon mal flach.
    Als Chipsatz solltest du ein Board mit P35, P43 oder P45 nehmen. P45 ist das aktuellste für den 775-Sockel. Allerdings sind die Unterschiede zum P35 nicht all zu groß (neue ICH10-Southbridge [url=http://www.pcgameshardware.de/aid,620990/News/ICH10_Spezifikationen_der_letzten_klassischen_Intel-Southbridge/]ICH10: Spezifikationen der letzten klassischen Intel-Southbridge -[/url] und Änderungen für Crossfire bzw. SLI).
    Was reicht dir an DDR2-800 nicht? Selbst zum Übertakten hat dieser eigentlich noch genug Potenzial. Den Q9550 bspw. bekommst du damit auf 3,4GHz, einen E8600 sogar auf 4GHz, das sollte doch ausreichen. Nur wenn du darüber hinaus willst brauchst du einen DDR2-1066. Sonst bringt dir DDR2-1066 keinen Leistungsbonus, gleiches gilt für DDR3.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Blackbumpkin schrieb:


    So jetzt dann noch mal für alle ich will keinen AMD!!!


    Ja ist okay. Wenn er keinen will soll er ein Intel haben. Wie ich so schnell keine ATI Graka mehr kaufen werde.

    Hatebreeder91 schrieb:

    Weil bei den richtigen 790GX Boards die Southbridge 750 dabei ist, mit der sich deutlich besser übertakten lässt- Außerdem hat man mehr Performance (Chipsätze sind für die Gesamtperformance eines Systems sehr wichtig)


    Ja mein ich ja. Habs vergessen dazuzuschreiben -_-
    Und das mit dem DDR 1066 war ein Fehler meinerseits. Bringt wenn dann nur für extrem übertakter was.

    Das von Cool-Rider vorgeschlagene System ist gut. Vielleicht noch statt den SCYTHE Katana 2 einen Alpenföhn Groß Glockner! Der ist zwar Teurer aber hat auch viel mehr Leistung.

    Die Gigabyte MBs mit P35 haben einen On Off Bug. Wie bei mir. Immer wenn ich einen Takt für die CPU einstelle dann geht das MB aus und wieder an aus und wieder an aus und wieder an. Bis das Cmos reset greift...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pummelbaer ()

  • Hatebreeder91 schrieb:

    Sry dass ich das jetzt noch mal aufgreife, aber ich kann so eine Haltung nicht verstehen, du wehrst dich dagegen, die Deutsche Wirtschaft zu unterstützen, obwohl du hier mehr fürs Geld kriegst?


    Wieso deutsche Wirtschaft unterstützen??? Nur weil die hier ein Werk haben mit vielleicht gerade mal 3000 Mitarbeitern da würde es mehr bringen das Handwerk zu unterstüzen also nicht selbern die Wände maler sonder malern lassen egal nur mal so am rande.

    Also eigentlich würde ich dir den i7 920 empfehlen ein absolutes Monster auch gerade beim übertakten würdest du mit einem ordentlichen Lüfter 4GHz stabil schaffen. Jedoch ist die Anschaffung Mainboard und trippel Arbeitsspeicher doch etwas teurer aber dafür bekommt du ein System das locker 5 Jahre mithalten wird. Grafikkarte EVGA 260SSC ist richtig gut mit allem drum herum wärst du bei max. 1200Euro bei Preisvergleich sparst du bestimmt noch einmal 100-150 Euro. Mein Motto lieber einmal richtig investieren und dafür aber lange ruhe haben.

    VG
    [SIZE="1"]System:
    CPU: Intel I7 920 QuadCore | Kühler: Asus Trinton81 | Mainboard: Gigabyte GA-EX58-UD5 | RAM: 3 x 2 GByte Corsair 1600MHz| Graka: EVGA 285GTX SSC | HDD: 1x WD Raptor 150GB - 2x Seagate NS 1TByte | DVD: LG Brenner + Plextor-Laufwerk | Gehäuse: CoolerMaster Stacker | Netzteil: beQuiet Dark Power 1000W | TFT: HP w2408 | Speaker: BOSE COMPANION 5 | Home Cinema: BOSE Lifestyle V30[/SIZE]
  • Ja da kommen halt die 700 Euro in die Quere...

    Ich mach das immer so. Ich kaufe mir teuere Komponenten! Wie vor einem Jahr die 8800GTX. Diese behalte ich solange bis der wiederverkaufswert bei 40-70% angekommen ist. (ca 1-1.5 Jahre) Verkaufe diese und kaufe mir dann die nächse teurere Karte die dann natürlich (bei der nächsten 150Euro ca) billiger ist. Manche kaufen sich alle 3-6 Monate neue Hardwarekomponenten, da die alten dann immernoch fast den neuwert haben => kaum Wertverlust

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von pummelbaer ()

  • Hatebreeder91 schrieb:

    obwohl du hier mehr fürs Geld kriegst?

    Das stimmt so ja nun auch nicht, das P/L von AMD ist nicht so viel besser als das von Intel, vor allem nicht in den Größen eines Phenom II gegenüber eines Q9xxx:
    ComputerBase - Test: AMD Phenom II X4 920 und 940 Black Edition (Seite 36)

    pummelbaer schrieb:

    Wie vor einem Jahr die 8800GTX. Diese behalte ich solange bis der wiederverkaufswert bei 40-70% angekommen ist. (ca 1-1.5 Jahre) Verkaufe diese und kaufe mir dann die nächse teurere Karte die dann natürlich (bei der nächsten 150Euro ca) billiger ist. Manche kaufen sich alle 3-6 Monate neue Hardwarekomponenten, da die alten dann immernoch fast den neuwert haben => kaum Wertverlust

    Das dies aber eine wirtschaftliche Milchmädchen Rechnung ist, ist dir schon klar und nur solange ei wenig Sinn ergibt wie du immer der neusten Generation an Hardware hinterherläufst.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Hatebreeder91 schrieb:

    Sry dass ich das jetzt noch mal aufgreife, aber ich kann so eine Haltung nicht verstehen, du wehrst dich dagegen, die Deutsche Wirtschaft zu unterstützen, obwohl du hier mehr fürs Geld kriegst?

    Ich habe jetzt 9 Jahre AMD hinter mir und ich bin es leid an der 65°C grenze herum zu tun und stabil waren alle meine AMD nicht (da sie sich mit einiger Software auch nicht so gut Vertragen und daher setzt ich jetzt so extrem auf Intel. Mir ist auch bewusst das, das nicht Umbeding das Bessere ist.

    pummelbaer schrieb:

    ja ist okay. Wenn er keinen will soll er ein intel haben. Wie ich so schnell keine ati graka mehr kaufen werde.

    Danke für diese Aussage genau so ist es!

    matthiasle schrieb:

    Grafikkarte EVGA 260SSC ist richtig gut

    Die Grafikkarte meinst du oder was ist jetzt das SSC.
    also wenn ich jetzt das richtig sehe, da ich jetzt nicht unbedingt ein großer Übertaktungsspezialist bin und auch erst mal nicht vor habe an meinen Neuen Sachen zu schrauben ist also der DDR II 800 schon mal der Richtige so jetzt kann ich dann ein MB suchen gehen.
    also eine Frage habe ich jetzt schon noch, wie ist das jetzt mit dem 32 oder 64 Bit System? ist das Sockel bezogen? Wenn ich einen 775er habe dann ist das auch immer 32 Bit? oder kann mir da mal jemand einen überblick geben?
    (mein letzter Rechner ist lange her!!!)
  • Blackbumpkin schrieb:


    also wenn ich jetzt das richtig sehe, da ich jetzt nicht unbedingt ein großer Übertaktungsspezialist bin und auch erst mal nicht vor habe an meinen Neuen Sachen zu schrauben ist also der DDR II 800 schon mal der Richtige
    Ja zu 100%

    Blackbumpkin schrieb:

    so jetzt kann ich dann ein MB suchen gehen.

    ASUS P5Q, P45 (dual PC2-6400U DDR2) (90-MIB4P0-G0EAY00Z) oder Gigabyte GA-EP45-DS3, P45 (dual PC2-6400U DDR2)

    Blackbumpkin schrieb:


    also eine Frage habe ich jetzt schon noch, wie ist das jetzt mit dem 32 oder 64 Bit System? ist das Sockel bezogen? Wenn ich einen 775er habe dann ist das auch immer 32 Bit? oder kann mir da mal jemand einen überblick geben?
    (mein letzter Rechner ist lange her!!!)

    Nein es ist nicht Sockel bezogen und alle aktuellen CPUs sind 64Bit, dies ist aber zu 100% abwärts kompatibilität zu32Bit. Also brauchst du darauf nicht achten.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Blackbumpkin schrieb:

    Das heiß ich kann mir dann wenn Win 7 gut läuft :) ein 32 oder 64bit holen?

    Ja
    --text weil text sonst zu kurz--
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Dadurch, dass eben viele Leute mehr als 3,3 Gbyte Arbeitsspeicher haben, erfreuen sich 64 Bite Systeme großer Beliebtheit, deshalb haben auch die Software/Treiberhersteller reagiert und mittlerweile läuft fast alles (neuere) auch unter 64 Bit.
    also eine Frage habe ich jetzt schon noch, wie ist das jetzt mit dem 32 oder 64 Bit System? ist das Sockel bezogen?

    Wenn dies so wäre, müsste man seit dem "Athlon 64" 64 Bit Betriebssysteme nutzen, was es damals ja noch "nicht wirklich" gab.
  • So jetzt mal meinen Stand hier;
    Ich würde kaufe:
    1x ca. 33,- € = Sharkoon SATA Quickport Pro, eSATA oder USB2
    2x ca. 65,- € = Festplatte WD6400AAKS
    1x ca.245,- € = CPU Intel Core 2 Quad Q9550
    1x ca.290,- € = Evga - GeForce GTX 260 Core 216 - 55nm
    _______________
    _____698,- €

    Dann zum Arbeitsspeicher will ich eigentlich 2x DDR2 800 2GB von wem ist mir egal nur das es vom Board vielleicht getestet ist das er auch dann schnell ist :-).

    Zu meinem Mainboard:
    nach wie vor Wollte ich eigentlich ein Gigabyte aber mit dem eSATA-Anschluss ist das so eine Sache. In diesen 1000 kleinen Details finde ich mich immer nicht so zu recht. Was ich auf alle fälle brauche ist:
    einen eSATA für die oben stehenden Quickport
    einen alten PCI-Steckplatz für meine SkyStar HD 2
    dann habe ich noch hier und da ein paar IDE-Festplatten die ich anstecken möchte wenn nicht dann mache ich das über meinen IDE-USB2-Rahmen.
    dann wenn es sinn macht die Möglichkeit den Arbeitsspeicher aufzurüsten!
    USB 2.0 hinten und vorne
    RJ45 1GB


    Sound min. 5.1 3x Klinke und einmal Digital Chinch

    evtl. einen Comport und Serialschnittstelle.

    es kann natürlich nach wie vor auch ein ASUS-Mainboard werden ich hatte jetzt 8 Jahre lang eins und es war TOP wollte eigentlich jetzt mal ein Gigabyte ausprobieren.

    dazu bin ich noch auf der suche nach einem Gehäuse schwarz oder Silber mit min. Front USB 2x einem Klinke für Kopfhörer


    So jetzt ist mir auch mittlerweile bewusst geworden das ich mit unter 700,- € nicht auskomme!!!

    würde mich freuen wenn ich hier noch Unterstützung bekomme.
    Gruß Blackbumpkin

    Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von Blackbumpkin ()