Notbook beschleunigen

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Notbook beschleunigen

    Hallo zusammen,
    habe eine frage an euch,
    ich habe ein HP Notebook mit 4 GB Arbeitssp.
    500GB Festplatte
    AMD Turion 2x2,2Ghz
    Geforce8440 M GS Grafikkarte
    sonst noch was?

    So nun meine Frage:Welche Tips habt ihr für mich um mein Notbook zu beschleunigen.

    Danke für die Hilfe
  • wenn du mit beschleunigen übertakten meinst sag ich dir gleich
    lass die finger davon.....notebooks sind net fürs übertakten gedacht is halt schlicht und einfach kein desktop pc wo man sich neue kühler reinkauft und fertig ;)
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • Also solange die ganzen Temps stimmen , kannst ohne Probleme übertakten. Solange es in Last (über 3h!!) nicht über 76-80°C kommt kannst getrost hochtakten , allerdings leidet dann die Akkulaufzeit derbst.
    Ach und Lüfter kannst dir unten dran basteln, hab irgendwo mal ne Anleitung gesichtet für ne Selfmade USB Kühlung.

    Eigenbau Laptop Kühlsystem
  • Nun, ich denke, mehr als 5-10% mehr Leistung würdest du mit brauchbaren Temperaturen eh nicht bekommen, ausserdem hast du wohl ein OEM-Board, das keine OC-Funktionen im BIOS hat. Du könntest also höchstens mit Software übertakten, was nicht wirklich angenehm und sauber ist.

    Aber du kannst auch einige Teile erneuern, wie zB. die GraKa oder die CPU, doch das kostet und ist bei Notebooks recht kompliziert.

    mfg
    iouRzer9"iuz74g8974t89?oz&4it0zh9(/H3gf7 ...
  • Was ich nur empfehlen kann, ist sich ein Notebook-Kühler Pad selber zu bauen.
    Habe mir eins aus Holz gebaut, mit zwei Kühlern und nem Netzteil.

    Der Vorteil ist: Du kannst die Lüfter genau da positionieren wo deine Lüftungsschlitze bzw. internen Lüfter sind und dann dort saugen oder hineinpusten.
    Das bringt deutlich mehr als alle anderen Kühlerunterlagen die man für teures Geld kaufen kann.

    Dadurch kann ich meine Grafikkarte auch deutlich übertakten (+15%) ohne dabei irgendwelche Temperaturprobleme zu bekommen. :hot:

    Zusätzlich habe ich mir allerdings für Notebook Hardware Control eine ACPI Datei geschrieben, damit ich den internen Lüfter zwingen kann weiter zu laufen.
    Der meinte dann nämlich faul sein zu dürfen. :ätsch:
  • Richtig mehr Tempo würdest du bei nem Notebook eh nur mit ner SSD schaffen. Die anderen Tuningmöglichkeiten sind eher marginal. Und wenn übertakten bis zum Umfallen, dann nur noch mit Coolingpad, aber dann bist du nicht mehr mobil. Die Kühlmöglichkeiten sind nun mal der Limiter beim Lappi. (Übertakten halte ich persönlich für die schlechteste weil Lebensdauer verkürzende Möglichkeit)

    Kannst nur noch nach von vornherein schnellerem RAM suchen, schnellerer Platte und Prozessor-Upgrade - je nach Forum mit Testspeeds und Erfahrungen. Kannst ja mal nach Hardware und Luxx googlen.

    [Ne Möglichkeit wäre auf ein 64bit BS zu wechseln und dir je nach Unterstützung vom BIOS noch mehr RAM reinzuwurschteln und alle hungrigen Anwendungen in eine RAMdisk zu packen unter Abschalten der Auslagerungsdatei. Das ist aber ein anderes Thema, denn da gibts wieder Probleme mit dem Verhalten der Anwenderprogramme und dem Startverhalten der Treiberdateien!]

    Grüße Klaris
  • Eine Möglichkeit ist es Windows zu optimieren..dafür gibts zahlreiche Webseiten, womit man Windows besser über die Registry abstimmen kann.
    Programme wie das genannte PC-Booster usw tun dies, wobei ich lieber jeden Schritt selber in der Registry ändere.
  • Meistens ist es schon so, dass die CPU die übertaktung nicht verkraften. Leider kannst du nicht wirklich etwas machen. Lasses lieber so wie du willst.
    Vielleicht könnte man noch Gametuner nehmen. Das Programm optimiert das System fürs Spielen...habs aber noch nie ausprobiert...
  • Ich würd erstmal den Autostart aufräumen, dann denn ganzen Datenmüll löschen, am besten mit Optimierungsprogramme und zum schluss die Festplatte Defragmentieren, damit kann man schon ne ganze menge aus seinem Laptop rausholen, ganz ohne Übertakten/Aufrüsten etc.