Mediatomb auf fritz.box 7270

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mediatomb auf fritz.box 7270

    Hallo,

    da der interne Mediaserver der fritz.box nur Audio kann, habe ich mich mittels Google ( im Freesoft-Board war leider nichts ) auf die Suche gemacht, wie ich Bilder und Videos von einer USB-Platte an der fritz.box mit meiner PS3 abspielen kann.

    Ich bin dann auf Mediatomb gestossen und grundsätzlich funktioniert es auch.
    Leider kenne ich mich so gar nicht mit Telnet aus.

    Ich starte das Programm via Telnet mit:

    cd /var/media/ftp/Maxtor/mediatomb
    ./mediatomb.sh &

    1. Warum jetzt ./ und & ?

    2. Wie schaffe ich es dieses Programm mittels kill wieder zu stoppen?

    3. Kann man der USB-Platte wieder beibringen in den Sleepmodus zu schicken? So lange mediatomb läuft bleibt die Platte leider an.

    4. Gibt es gute Alternativen zu Mediatomb?

    Wäre schön, wenn sich jemand auskennen würde.

    :ööm:
    Bitte langsam und deutlich schreiben, ich bin über 40!
  • Ich kann dir leider nur zu den ersten beiden Fragen ne Antwort geben....

    zu 1tens:
    Das ./ benutz man wenn man Shell-Scripte oder Binäre-Dateien im aktuellen Ordner ausführen möchte. Wenn du es weg lassen würdest würde Linux versuchen einen Befehl aus dem /bin/ zusuchen der so heißt.
    Das & am Ende des Befehls heißt, dass du möchtest das der Befehl im Hintergrund ausgeführt wird und das Programm auch dann noch ausgeführt wird wenn du die telnet-Session schon wieder beendet hast.

    zu 2tens:
    Mit dem Befehl "ps -Af" kannst du dir alle Prozesse anzeigen lassen mit den dazu gehörigen Process-IDs. Mit "kill #pid#" (zwischen # die Process-ID ersetzen) kannst du den Prozess dann beenden.
  • Ja, danke, ist schon klar, dass ohne "&" der PC mitlaufen muss.
    Ich werde es aber ohne nutzen, um die Mediendateien zu organisieren und brauch dann nur einfach die Telnetsession zu schliessen.

    Jetzt brauche ich nur noch eine Lösung für das Spindown-Problem.
    Solange Mediatomb ständig auf der Platte läuft, kann sie sich ja nicht ausschalten.
    Da man ohne weiteres auf der fritz.box nicht flashen kann, werde ich wohl einen USB-Stick mit anschliessen.

    Weiß jemand eine Alternative zu Mediatomb?

    Oder gibt es ein Programm für die Playstation, mit dem ich auf Netzlaufwerke zugreifen kann?

    Mit Linux auf der PS3 müsste ich das doch können, oder?
    Bitte langsam und deutlich schreiben, ich bin über 40!