suche fitness spezialist

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • suche fitness spezialist

    hallo leute ich habe demnächst einen fitnest test

    und zwar
    Liegestütze 21
    laufen 3000m in 13,42min
    schwimmen 100m in 1,51 min

    das muss ich schaffen
    die liegestützen sind überhaupt kein problem da schaff ich sogar 30
    schwimmen sollte auch kein problem sein da ich kraulen kann

    bedenken hab ich bei den 3 km laufen in 13,42 min
    das wäre etwa ne durchschnittsgeschwindigkeit von 13 km/h

    ich war heute im fitnessstudio und bin am laufband mit 12 km/h gelaufen jedoch nach 6 1/2 minuten hab ich schlapp gemacht mir ist direkt schlecht geworden

    könnte auch sein das ich es etwas übertrieben habe da ich davor schon mit dem fitnessrad 20 min gefahren bin und halt so noch paar krafttrainings

    nun meine frage:
    wie trainiere ich am besten speziell auf kondition hin?
    was sollte ich bei der ernährung beachten?
    was sollte ich am besten essen?
    viel trinken?

    meine derzeitige ernährung ist eig. (manche würden denken) katastrophal
    manchmal mc donals, paar mal döner ansonsten halt so fertig gerichte

    ich bin 1,74 groß und wiege in etwa 60 kilo

    fragen über fragen
    vielleicht ist ja hier ein experte der mir da weiterhelfen kann

    in etwa einem monat sollte meine kondition auf jedenfall um das doppelte gesteigert werden nur hab ich da echte zweifel das ich das überhaupt schaffe

    ich muss sagen trainieren könnte ich täglich da ich atm arbeitslos bin

    würde mich um hilfreiche antworten sehr freuen

    PS: sportlich war ich noch nie wirklich aktiv außer beim bund vor nem jahr
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MemphisBlue ()

  • ok
    also ich bin jetzt kein spezialist
    aber ich würde dir raten ainfach zu trainieren
    also joggen, radfahren...
    ich fahr seit ca einem jahr rad und inzwischen laufe ich vor dem fitnesstraining immer 10 min bei 13 km/h und hab eig noch ausdauer...
  • Tja, ohne Fleiß, keinen Preis.
    Die Erfahrung, daß Dir schlecht geworden ist, war wohl nur ein Vorgeschmack. Aber vielleicht schaust Du hier mal nach:
    http://www.fitnesswelt.de/news/10990
    Am Besten suchst Du Dir etwas aus, was Dir Spaß macht, Schwimmen ist eigentlich immer gut, außerdem sieht man da die Schweißperlen nicht so gut. Mit etwas Glück sind da auch ein paar nette Mädels, die Du beeindrucken könntest :D
    Die Ernährung könnte ein echter Trumpf werden, wenn es um die Wurst geht. Nudeln, also Kohlenhydrate helfen schon über ein ganzes Spiel (90 Min). Auch die eine oder andere Banane kann auf den ersten Metern richtig Rückenwind geben.
    Aber, um mal ehrlich zu sein, die ganze Werte, die Du hier angesprochen hast, sind doch eigentlich total lächerlich. Das schaffst Du mit etwas Training bestimmt. Vielleicht solltest Du es mal im Wald oder Park versuchen, statt auf dem Laufband. Gerade dieses eintönige schafft einen doch. Wenn Du Dich in einer reizvolleren Umgebung austoben kannst, wird das automatisch besser, glaub mir. Grundsätzlich falsch wäre es auch nicht, wenn Du eine Strecke finden könntest, die leicht bergauf führt.

    Viel Glück, Du packst das ganz bestimmt, nur die ersten paar Tage werden vielleicht etwas härter. Überfordere Dich nicht selbst, und wenn Du Krämpfe bekommen solltest, besonders am Morgen, dann mußt Du abends etwas Magnesium einwerfen.
  • hi memphis,

    seh zu das du dich einige tage vor deinem test ordentlich ernaerhst... d.h. morgens obstsalat, mittags salat mit max. 150g haehnchen, abends vollkorn brot... nichts fettiges o. kcl reiches was deinem koerper "schaedigt"...

    einfach leichte kost essen, vorher nicht zu viel anstrengen (ruhig sex haben, das entspannt ;) ) und dann geht das auch..

    wenn du 20min. rad faehrst dann sind das ca. 3.75 km / 15 min... und radfahren ist nicht anstrengender als joggen...

    ausserdem wird es mit sicherheit eine polizei / bw / piloten- pruefung sein, da machst du nicht alles nach einander..

    und um dich vorzubereiten geh einfach abends laufen.. soweit und soviel du kannst. miß die zeit und die km und du wirst sehen 3000m in 13 min sind gar kein problem

    und wie gesagt, mach dir nicht soviele gedanken, das schaedigt nur!!! kopf frei - du schaffst das!

    lg

    marc
  • ja also danke erstmal für die ganzen antworten

    gestern hab ich wieder literweise im fitnessstudio geschwitzt

    irgendwie hab ich das gefühl das sich meine kondition schon ein wenig gebessert hat

    war früher ziemlich starker raucher ( locker ne schachtel am tag) was ich aber nu ziemlich stark eingeschränkt hab

    komme mit 2 kippen am tag aus XD
    jaja ganz ohne gehts wohl doch noch nicht ;)
    von daher sind 13 min für 3 km ziemlich heftig

    hatte im fitnesstudio 17 minuten gebraucht bei 10,5 km/h

    werd mir eure tipps auf jedenfall zu herzen nehmen und hoffe das ich es in den paar wochen noch schaffe paar minuten drunter zu gehen.....13 min für 3km wär natürlich perfekt
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • Hmm, pass auch auf, dass du dich nicht übertrainierst, sonst erreichst du das Gegenteil vom erwünschten!
    Optimal wäre so ca. 3-4 Mal pro Woche Konditionstraining, je nach Härte und Dauer.

    Ausserdem solltest du unbedingt ein paar Mal "echt" rennen statt auf dem Laufband, da es sich dabei etwas anders verhält, dh. es ist ein kleines bisschen anstrengender aufgrund von Unebenheiten, Kurven, "eigener" Beschleunigung usw.
    Du musst ausserdem dabei ja noch auf den Weg achten, das braucht (wenn auch unbewusst) "Kapazität" des Gehirns und beeinflusst die Leistung.

    Dass du beim Laufen auf die Atmung achten solltest und niemals Musik hören dazu, weisst du ja bestimmt...

    mfg
    iouRzer9"iuz74g8974t89?oz&4it0zh9(/H3gf7 ...
  • hm.....jo also gestern bin ich 45 min gelaufen

    heute tut mir so ziemlich alles an den beinen weh *gg*

    und niemals musik hören?

    ne wusste ich nicht
    ich frage mich nur warum das so schlecht wäre da vergeht die zeit ja viel schneller XD
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • ich denke musik hören kann man nicht veralgemeinern
    dem einen hilfts den anderen lenkts ab
    musst du selbst ausprobieren
    ansonst kann ich dir empfehlen die letze große mahlzeit 2-3 stunden vor der aufgabe zu essen
    den mit vollem magen läuft es sich nicht so gut
    achja am besten langkettige kohlenhydrate damit der blutzuckerspiegel konstant bleibt!
    mfg dili