DVD auf Festplatte

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DVD auf Festplatte

    Hallo,

    ich bin es leid. Hab schon so lange gesucht und nichts richtiges gefunden, obwohl die Frage schon so oft gestellt wurde.

    Ich suche ein Programm, mit dem man den Film einer DVD auf die Festplatte bekommt und zwar in einem vernünftigen Format (.avi/.mpeg).

    Am besten wäre ein Programm, was alles in einem Abwasch macht. DVD-Dateien kopieren und umwandeln.
    [SIZE="1"]
    E6400 cooled by [COLOR="#FF4500"]Noctua NH-U12P[/color] | [COLOR="#FFCC00"]MSI P45 Neo2-FR[/color] | [COLOR="#009900"]4x Corsair XMS2 1GB[/color] | [COLOR="#00CED1"]EVGA 9600GT[/color] | [COLOR="#000080"]BeQuiet Straight Power 450W[/color] |[COLOR="#800080"] WD Caviar 640GB[/color] + [COLOR="#DC143C"]WD Passport Essential 160GB[/color] | [COLOR="#8B4513"]Antec Three Hundred [/color][/SIZE]
  • Ich glaube er meint die Umwandlung der DVD in ein kompakteres Format (DivX, XVid, ....). Das sollte doch heute kein Problem mehr sein. Im Board gibt es genug Angebote und Tutorials dazu. Mir fällt spontan dazu nur ein: AnyDVD zum kopieren auf die Platte und Gordian Knot von MPG2 auf DivX oder XVid. Es wird aber bestimmt bessere 1-Klick-Lösungen geben.

    Grüße

    Muvimaker
  • Sind DivX oder XVid Formate? Und sind dann .avi oder .mpeg Container?

    Die Dateien auf die Festplatte zu kopieren ist nicht das Problem.

    Aus den, auf die Festplatte kopierten Dateien, möchte ich 1 Datei machen, mit der man den Film ansehen kann!!!


    Meinst du das mit "Umwandlung der DVD in ein kompakteres Format" ?
    [SIZE="1"]
    E6400 cooled by [COLOR="#FF4500"]Noctua NH-U12P[/color] | [COLOR="#FFCC00"]MSI P45 Neo2-FR[/color] | [COLOR="#009900"]4x Corsair XMS2 1GB[/color] | [COLOR="#00CED1"]EVGA 9600GT[/color] | [COLOR="#000080"]BeQuiet Straight Power 450W[/color] |[COLOR="#800080"] WD Caviar 640GB[/color] + [COLOR="#DC143C"]WD Passport Essential 160GB[/color] | [COLOR="#8B4513"]Antec Three Hundred [/color][/SIZE]
  • @chrys21
    Was verstehst Du unter einem "vernünftigen Format"? Die DVD bietet für ihre Auflösung die beste Qualität. Jede Veränderung (Konvertierung in ein weniger Speicherplatz benötigendes Format - das habe ich mit "kompakt" gemeint) bringt nur einen Qualitätsverlust mit sich.
    Oder geht es Dir nur um die Möglichkeit eine DVD zB am Notebook zu betrachten, dann ist der Qualitätsverlust wieder relativ, weil Du ja einen ziemlich kleinen Bildschirm hast. Dann wäre allerdings die Lösung von Felix_22 für Dich zu empfehlen. DVD rippen, in ein ISO umwandeln, mounten und ansehen. Das glaube ich zwar nicht, denn die Dateien sind ja - wie Du bereits bemerktest - schon auf der Festplatte.
    Es wäre schon vorteilhaft, wenn Du Dich etwas präziser ausdrücken könntest, dann hättest Du wahrscheinlich schon eine Lösung für Dein Problem.
    Ich vermute Du möchtest aus den 4,3 GB (oder 7 - 8 GB bei DL-DVD) eine Datei im Umfang von rd 700 MB machen ...
    Dann wären wir wieder bei DivX, XVid & Co. AVI ist übrigens kein Format, sondern nur ein Container, MP(E)Gx sehr wohl ein Format, je nach Bedarf in unterschiedlichen Komprimierungsraten.

    Grüße

    Muvimaker
  • Ich kann da uneingeschränkt das Slysoft-Programm empfehlen.

    1. AnyDVD zum aushebeln des Kopierschutz.
    2. CloneDVDmobile um sich das ganze als kompaktes File - z.B. DivX - auf die HDD zu ziehen. Da kannst du auch die Quali selbst wählen. Geht alles von wenigen MB bis auf mehrere GB. Desto größer desto besser ist die Quali.
  • Letztendlich ist der Verwendungsbereicht folgender: Ich möchte meine DVDs auf eine Multimedia-Festplatte ziehen, in ein geeignetes Format konvertieren, um sie am Fernseher anzusehen.
    Dabei steht die Qualität an 1. Stelle.

    Kann eine DVD, die in das .avi-Format konvertiert wurde, nicht auch eine gute Qualität haben?

    Ich verstehe das ganze nur noch nicht richtig.
    DivX und XVid und auch MPEG sind Formate?
    .avi z.B. ist ein Container?

    Werden diese vielen DVD-Dateien aus dem Video_TS-Ordner in ein Format (z.B. MPEG2) gebracht, was mir dann den Film über einen Container (.avi) ausgibt?

    Ich möchte aber nicht die Variante mit dem Mounten mit Alcohol benutzen.

    Folgende Programme habe ich schon: CloneDVD2, AnyDVD, DVDFab Platinum 5 (option mobile). Mit DVDFab kann ich "DVD to DVD" und "DVD to Mobile" auswählen.
    Bei DVD to Mobile kann er mir für den iPod oder das Handy eine Datei erstellen. Und es gibt die Funktion Allgemein. Da macht er mir auch eine avi-Datei. Allerdings ist die Qualität und die Größe des Videos (Auflösung) eher für einen kleinen Bildschirm. Also das Programm ist wohl nicht das, was ich benötige.
    bilder-space.de/show.php?file=31.01QUe6G664D9woc6p.jpg
    [SIZE="1"]
    E6400 cooled by [COLOR="#FF4500"]Noctua NH-U12P[/color] | [COLOR="#FFCC00"]MSI P45 Neo2-FR[/color] | [COLOR="#009900"]4x Corsair XMS2 1GB[/color] | [COLOR="#00CED1"]EVGA 9600GT[/color] | [COLOR="#000080"]BeQuiet Straight Power 450W[/color] |[COLOR="#800080"] WD Caviar 640GB[/color] + [COLOR="#DC143C"]WD Passport Essential 160GB[/color] | [COLOR="#8B4513"]Antec Three Hundred [/color][/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chrys21 ()

  • Zur Qualitätsfrage: Es kommt bei der Umwandlung auf den Codec und auf die Bitrate an. DVD-Medien werden überwiegend in das Platz sparende DivX- oder XVid-Format umgewandelt, welches trotz geringer Bitrate und entsprechender Größe eine akzeptable Bildqualität bietet. Wenn bei deinem Vorhaben der Festplattenplatz keine so große Rolle spielt, Du aber nur eine einzige Datei haben möchtest, dann codiere doch mit einer relativ hohen Bitrate. So bleibt die Qualität sehr gut und Du hast trotzdem nur eine einzige Datei xxxx.avi auf Deiner Platte.

    Zur zweiten Frage: Ja, es wird die gesamte DVD-Struktur verworfen, da diese nach der Konvertierung nicht mehr benötigt wird. Der eigentliche Film liegt bei einer DVD ja in den .vob-Dateien und ist aus Kompatibilitätsgründen nur auf 1-GB-Dateien aufgeteilt. Theoretisch könntest Du diese Dateien zusammenfügen und mit einem Player (vlc, GOM, ....) sogar abspielen. Die übrigen Dateien (.ifo, ....) brauchst Du nur für den DVD-Player. Aber das führt zu weit und ist ja nicht Dein Problem.

    Wenn Du Wert auf Qualität legst, dann wandle die DVD DivX oder XVid um und nimm eine hohe Bitrate, dann wird die Qualität ausgezeichnet. Ich möchte hier keine Zahlen nennen, am besten probierst Du es erst einmal aus und siehst Dir die Resultate an. Oder nimm als Beispiel eines der vielen Angebote hier im Board. Da werden Filme von 4,3 oder 8 GB auf 700 bzw 1400 MB herunter konvertiert und sehen immer noch gut aus. Wenn Dir diese Qualität genügt, dann mach es genauso. Die Bitrate kannst Du übrigens aus den Eigenschaften der .avi-Datei ersehen.

    Grüße

    Muvimaker
  • Also ich benutze seit langem DVDshrink. Da kannst du alles einstellen und verlierst nicht so viel an Qualität. Zu dem bleiben die Original VIDEO_TS Files erhalten. Sie werden nur heruntergerechnet. Wenn du den Film in ein AVI mit vernünftiger Qualität haben willst dann würde ich Nero Recode2 empfehlen. Es gibt ganz brauchbare Anleitungen im Netz wo alles detailiert beschrieben ist.

    Grüße
    Chief
  • Das Thema Qualität betrifft aber nicht nur das Bild! Was ist mit dem Ton? Hast du eine Dolby-Anlage oder nur einfach einen Streo Fernseher? Wenn du Dolby hast bleibt dir meines Wissens nur das DVD Format. Oder RatDVD. Da soll das auch gehen mit den Dolby Sachen, aber das weiß ich nicht. Jedenfalls glaube ich das bei allen anderen Runterrechnereien der Dolby Sound verloren geht, weil alles was Ton betrifft in Streo umgewandelt wird. Das wäre für mich mit meiner Dolby-Anlage jedenfalls ein zu großer Qualitätsverlust. Auch wenn das Bild noch gut aussieht.

    Als Programme kann ich nur die Kombi ANYDVD+CloneDVD oder DVDFAB empfehlen. Wobei DVDFAB manchmal schneller die neuesten Kopierschütze kennt. DVDFab ist auch die "wahre" Ein-Klick-Lösung, denn es erkennt und u........ den Kopierschutz und erstellt dir dann auch gleich das DVD Material, zusätzlich hast du die Mobile Option um z.B. für deine PSP Filme zu konvertieren. Das ist eigentlich das in meinen Augen beste Programm im Moment und vor allem alles in Deutsch!

    Du hast hoffentlich eine qualitativ hochwertige Multimedia-Festplatte genommen? Ich habe so ein billiges Teil aus China, das kannst voll knicken, ging 1 halbes Jahr gut und ist dann ausgestiegen. Der einzige Vorteil war nur, daß das Teil nicht teurer war als ein Festplattengehäuse. Aber ich würde so ein Billigteil nie wieder kaufen

    @ Chief7, der Shrink hat aber einen Riesennachteil, es gibt keine Updates mehr und somit kann der nicht mehr die neuesten Kopierschütze ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von ruderbernd ()

  • @ruderbernd

    Das mit dem Ton stimmt nicht ganz. Du hast schon Recht, wenn alles heruntergerechnet wird und es auf den Platz ankommt, dann wird der AC3-(Mehrkanal-)Ton in Stereo umgewandelt. Es gibt aber noch die Möglichkeit bei .avi-Dateien Bild und Ton zu trennen und nachträglich den AC3-Original-Ton hinzuzumuxen. Geht sehr gut mit VirtualDub oder VirtualDubMod.
    Also - DVD rippen, dann mit VOBEdit Bild und Ton trennen, fertige .avi-Datei in Bild und Ton trennen und komprimiertes Bild mit Originalton zusammenmuxen. Dann hast Du auch auf der guten Dolby-Anlage einen sehr guten Ton (vorausgesetzt die Anlage spielt überhaupt DivX-Filme ab). Ist aber bei Filmen, die man stark eindampfen will kontraproduktiv, da dann der Ton mehr Umfang als das Bild hat*. Außerdem sollte bei einer guten Anlage einstellbar sein, dass man zwei Spuren aus allen Kanälen hören kann. Ich weiß, das ist kein Mehrkanalsound, doch bei Stereo- oder Mono-Filmen klingt es immer noch besser als aus den Lautsprechern des Fernsehers.
    *In solchen Fällen lohnt sich ein 1-Klick-Tool wie DVDShrink oder CloneDVD mehr, da hab' ich zwar wieder die DVD-Struktur, doch der Film passt auf eine 4,3-GB-DVD und trotzdem ist der Originalton im AC3-Qualität drauf.
    Noch eine Frage zu DVDShrink: Ist das mit dem Kopierschutz nicht egal wenn man AnyDVD verwendet? Dann wird dem Tool doch vorgegaukelt es bestünde überhaupt kein Kopierschutz mehr? Ich frage deshalb so naiv, weil ich 1-Klick-Tools nur für meine TV-Mitschnitte verwende, welche größer als 4,3 GB werden, um sie dann zu verkleinern. Kopiergeschützte DVD-Medien kopiere ich so gut wie nie.

    @snoppy1906

    Ich glaube so ein Tool ist das richtige für chrys21.

    Grüße

    Muvimaker

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Muvimaker ()

  • @ Muviemaker

    chrys21 schrieb:



    Am besten wäre ein Programm, was alles in einem Abwasch macht. DVD-Dateien kopieren und umwandeln.

    Daher meine Empfehlungen. Das mit muxen und mixen und maxen ist ja nichts mit in einem Abwasch ;)

    Muvimaker schrieb:


    Noch eine Frage zu DVDShrink: Ist das mit dem Kopierschutz nicht egal wenn man AnyDVD verwendet? Dann wird dem Tool doch vorgegaukelt es bestünde überhaupt kein Kopierschutz mehr?
    Muvimaker

    Jup, so isses. Aber wie gesagt bei den anderen von mir genannten Tools ist alles in Deutsch ;)
  • Probiere gerade DVDx Ultra und es scheint gut zu funktionieren.
    Menü etwas unübersichtlich aber Funktionen sind gut.

    Dann hätte ich mit AnyDVD den Kopierschutz entfernt und die Dateien auf die Festplatte kopiert. Dann mit DVDx ins ein kompaktes Format umgewandelt.
    [SIZE="1"]
    E6400 cooled by [COLOR="#FF4500"]Noctua NH-U12P[/color] | [COLOR="#FFCC00"]MSI P45 Neo2-FR[/color] | [COLOR="#009900"]4x Corsair XMS2 1GB[/color] | [COLOR="#00CED1"]EVGA 9600GT[/color] | [COLOR="#000080"]BeQuiet Straight Power 450W[/color] |[COLOR="#800080"] WD Caviar 640GB[/color] + [COLOR="#DC143C"]WD Passport Essential 160GB[/color] | [COLOR="#8B4513"]Antec Three Hundred [/color][/SIZE]
  • Hab jetzt mal den Schuh des Manitu (normale Film-Länge) versucht mit DVDx 2.10 Ultra zu konvertieren.

    Das konvertieren dauert ja so mindestens 10-20 Std. wenn man eine Auflösung von 800x600 wählt. Aber die Qualität ist mist.

    Wenn ich eine gute Qualität wähle dauerts 100 Stunden oder so. Das kann doch nicht richtig sein.

    welchen Codec soll ich benutzen? Hab mal einen Screenshot vom Programm mit geöffneten Ausgangseinstellungen gemacht.
    [SIZE="1"]
    E6400 cooled by [COLOR="#FF4500"]Noctua NH-U12P[/color] | [COLOR="#FFCC00"]MSI P45 Neo2-FR[/color] | [COLOR="#009900"]4x Corsair XMS2 1GB[/color] | [COLOR="#00CED1"]EVGA 9600GT[/color] | [COLOR="#000080"]BeQuiet Straight Power 450W[/color] |[COLOR="#800080"] WD Caviar 640GB[/color] + [COLOR="#DC143C"]WD Passport Essential 160GB[/color] | [COLOR="#8B4513"]Antec Three Hundred [/color][/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chrys21 ()

  • Intel Indeo Video? Das darfst du auf keinen Fall nehmen. Ich vermute da ist dein Problem, der Codec ist sehr alt und langsam und nur noch aus Kompatibilitätsgründen im System. Eigentlich solltest du aus der Liste DivX auswählen. Hast du den DivX-Encoder nicht installiert? Gibts hier im Board.

    Ich kenne jetzt das Programm DVDx nicht.

    Und du wandelst von Letterbox 16:9 nach 4:3 um, das würde ich auch nicht tun. Ich würde es bei der Größe mit 720 x 576 belassen, und nicht zu 800 x 600 ändern. Ja, jetzt ist klar warum das so lange dauert, falscher Codec und unnötige Berechnungen.

    Gruß

    FeliX_22

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von FeliX_22 ()

  • Ich schieb euch mal nach HowTo / Sound-und Videobearbeitung.

    Hier gehts ja nicht um ein SW-Problem


    ===> verschoben



    Gruss, NeHe
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * IRC * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • Was soll ich noch bei Größe auswählen?


    (oberes Drop Down: Zoom - unteres Drop Down: Größe v.)

    Was soll ich da einstellen damit das Video ein passendes Format hat? 16:9 hat es doch schon oder? Es ist ja ein Film und soweit ich richtig informiert bin, haben die alle 16:9 Format.
    [SIZE="1"]
    E6400 cooled by [COLOR="#FF4500"]Noctua NH-U12P[/color] | [COLOR="#FFCC00"]MSI P45 Neo2-FR[/color] | [COLOR="#009900"]4x Corsair XMS2 1GB[/color] | [COLOR="#00CED1"]EVGA 9600GT[/color] | [COLOR="#000080"]BeQuiet Straight Power 450W[/color] |[COLOR="#800080"] WD Caviar 640GB[/color] + [COLOR="#DC143C"]WD Passport Essential 160GB[/color] | [COLOR="#8B4513"]Antec Three Hundred [/color][/SIZE]
  • Was ich anders machen würde:

    Aktiviere Enable 2nd, dann wird das Video 2 mal durchlaufen, was bei schnellen Szenen zu einem besseren Ergebnis führt. Das Codieren dauert auch doppelt so lange.

    Statt 480 x 576 würde ich 720 x 576 wählen.

    Full (16:9 or 4:3 input) scheint richtig zu sein.

    Da du die Auflösung nicht änderst, hat die Auswahl des Filters (Bilinear...) keinen Effekt, aber wenn schon, dann den besseren TAP-Filter passend zu deinem Prozessor (MMX, SSE, ...).

    Gruß

    FeliX_22
  • Hallo chris..,
    Wie ich lese hapert es bei Dir am Wissen über die Grundlagen.
    Ein Unterschied zwischen DVD's und daraus erzeugten AVI Rips ist ,
    daß jedes einzelne Pixel in DVD's rechteckig in Avi's jedoch quadratisch ist.
    So kommt es das die DVD Auflösung 720 x 576 trotzdem 4/3 ergibt.
    Öffnest Du ein einzelnes Vob-File mit einem Software MediaPlayer wirst Du mehr oder weniger breite schwarze Balken links und rechts erkennen.
    Beim Abspiele einer kompletten DVD sind sie nicht sichbar (Overscan)
    Jedes halbwegs gute Rip Tool muß Dir also die Möglichkeit bieten diese schwarzen
    Ränder abzuschneiden (crop).
    MPEG4 (XviD, Dvix) können dann am Effektivsten arbeiten wenn sowohl die Höhe wie auch die Breite des neu zu erstellenden Videos durch 16 teilbar ist (mod16)
    Es geht außerdem darum ein vernünftiges Verhältnis zwischen neuer Auflösung
    und neuer Bitrate zu finden. (da muss jeder selbst entscheiden)
    Ein guter Anhaltspunkt ist in GSpot (untersucht AVI's) zu finden :
    QualityFactor (Qf) sollte nicht unter 0.2 Bits per Pixel sinken.

    Wie ich gesehen habe willst Du den AC3 Audio Stream nach MP3 transcodieren.
    Das macht nur Sinn wenn die Bitrate von MP3 kleiner ist als die Bitrate von AC3.
  • hans128 schrieb:

    Nimm DVDFab, beherrscht alle Formate...


    Ich habe DVDFab 5 und da kann ich entweder DVD to DVD, oder DVD to Mobile wählen. Ein passendes Format für einen größeren Bildschirm finde ich da aber nicht.
    [SIZE="1"]
    E6400 cooled by [COLOR="#FF4500"]Noctua NH-U12P[/color] | [COLOR="#FFCC00"]MSI P45 Neo2-FR[/color] | [COLOR="#009900"]4x Corsair XMS2 1GB[/color] | [COLOR="#00CED1"]EVGA 9600GT[/color] | [COLOR="#000080"]BeQuiet Straight Power 450W[/color] |[COLOR="#800080"] WD Caviar 640GB[/color] + [COLOR="#DC143C"]WD Passport Essential 160GB[/color] | [COLOR="#8B4513"]Antec Three Hundred [/color][/SIZE]