Wie kann man auf Keramik drucken

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie kann man auf Keramik drucken

    Hallo
    Ich brauche ein paar ratschläge.
    Ich befinde mich in Ausland und hier in der nähe macht keiner druck auf keramik solche meine ich,



    In meinen augen sehe ich das das was für mich wäre.
    Und ich wollte mal das versuchen zu machen/arbeiten
    firma gründen und so

    1-Was braucht mann alles um das zu machen/equipment
    2-Wieviel platz braucht mann für das equipment
    3-Was würde das denn so ungefähr kosten,maschinen und alles drum und dran

    Bitte um ratschläge

    mfg
    Stefan
  • Siebdruck!!!

    Wenn das wirklich ein Druck ist, kann man das höchstens mit Siebdruck realisieren.
    Ist ziemlich aufwändig, zumal für jedes Motiv ein extra Sieb hergestellt werden muss.

    Lohnen tut sich sowas erst ab einer gewissen Menge an Teilen, die man bedrucken muss.
    Ansonsten ist es einfach nur arschteuer.

    Maschinen? :D
    Nunja, die Firma, in der mein Dad arbeitet, stellt u.a. Frontplatten/Gehäuse her. Die werden auf diese Art bedruckt:

    Auf das lichtempfindliche Siebgewebe muss eine Schablone projiziert werden.

    Dazu macht man sich erstmal einen Film. Es ist mit einem PC verbunden, an dem das Ganze in einem Grafikprogramm vorbereitet wird.
    Der Film wird in der Maschine belichtet und entwickelt. Weiß leider nur dass das Ding von Agfa ist, eine ABARTIGE Auflösung hat und 10.000 € bei Weitem nicht reichen.

    Der fertige Film wird auf das lichtempfindliche Siebgewebe (Dunkelkammer) gespannt und dann mit einer extrem hellen Lampe - die alle möglichen UV-Strahlen auf das Ding ablässt - belichtet.

    Jetzt muss das Sieb noch beschichtet werden, das geschieht mit Chemikalien. Durch die unbelichteten Stellen (da, wo der Film schwarz ist) kann jetzt Farbe dringen.


    Die Farbe kann manuell auf das Sieb geleert werden, das "Printmedium" kommt unter das Sieb und dann streicht man mit so einem Gummiteil drüber. Die Farbe wird durch die durchlässigen Stellen vom Sieb gepresst und auf das Medium übertragen. Ein bisschen Trocknen lassen - fertig!

    Bei allen Arbeitsschritten muss das Sieb mit speziellen Vorrichtungen fixiert werden, sollte irgendwas um einen Millimeter verrutschen, darf man von vorne anfangen.


    /edit: Es gibt scheinbar auch manuelle Wege. Zitat wikipedia:
    Heute werden Siebdruckschablonen fast ausschließlich auf fotografischem Weg hergestellt. Dennoch soll hier kurz auf die Möglichkeiten zur manuellen Herstellung von Siebdruckschablonen eingegangen werden. Diese Techniken werden teilweise im Schulunterricht oder bei künstlerischen Arbeiten angewendet.
    de.wikipedia.org/wiki/Siebdruc…e.29_Druckformherstellung
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]

    Dieser Beitrag wurde bereits 27 mal editiert, zuletzt von Limette ()

  • Ich mache gerade meine Ausbildung zum Drucker.

    Ich hab gelernt das soetwas wirklich nur im Siebdruck hergestellt werden kann. Es is die einzie Druckform für solche Druckstoffe. Daher das es nur wenig Fläche hat (das Motiv) dürften sich die Kosten dafür sehr gering halten.

    Ich könnte dir die Internetseite einer Firma geben geben die solche Aufträge bearbeitet.
  • im siebdruck muesste das auf jedenfall gehen. denke mal mit aetzender glasfarbe auf jedenfall, und heutzutage laesst sich ja eigentlich alles im siebdruck verfahren bedrucken. fuer jede spezielle oberflaeche, ob ceran, v2a etc...

    nur die kosten sind fraglich, denke mal die menge machts...


    gruss bottel