Mobile Flatrate nicht gleich Flatrate

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mobile Flatrate nicht gleich Flatrate

    Hallo User,

    Der Anbieter z.B. Alice verpflichtet seine Flatrate-Kunden
    in den AGBs zu >maßvoller Nutzung<. Sonst droht eine
    Verringerung der Bandbreite, die auch T-Mobile z.B. für
    iPhone-Nutzer vorsieht, wenn diese eine monatlich
    festgelegte Grenze beim Datenverkehr überschreiten.

    Eigene Erfahrung = Tage mit 100,00 und Tage mit nur 10,00 !!!
    Diese Werte kann ich nicht per Einstellung ändern.
    Fazit = Flatrate nicht gleich Flatrate !

    Eure Erfahrungen dazu, Danke im Voraus !

    BG
    eber
  • Kollege, man sollte a) nicht alles verallgemeinern und b) dazuschreiben welche Flatrate gemeint ist.

    In diesem Fall handelt es sich nämlich nicht um die DSL Flatrate, sondern um die Mobile Flatrate. Du kannst doch Äpfel nicht mit Birnen vergleichen.


    Nachzulesen unter Allgemeine Geschäftsbedingungen Alice Fun, Alice Complete und Alice Light
    alice-dsl.de/kundencenter/export/de/residential/agb/
    Punkt: 4.8.1



    Titel geändert und Thema verschoben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Crackspider ()

  • P.S. ALLE mobilen Internetflats derzeit sind sogenannte "Fair-Flats", dh sie werden nach 5 oder 10GB abgeriegelt. Inzwischen werden sie sogar schon öfters so gekennzeichnet.

    MfG xlemmingx
  • So siehts aus, aber mit meiner O2-Flatrate für unterwegs habe ich noch nie das Limit erreicht. Zweck davon ist halt das Dauerdownloaden und damit ausbremsen anderer im gleichen Netz/Funkmasten zu verhindern...
  • Hallo,
    wenn ich mich recht entsinne haben O2 und Tchibo ein 10GB Limit und Vodafone, t-mobile und Eplus ein Limit von 5GB, danach wird getrosselt. Bin aber nicht auf dem heutigen Stand.
    Gruß
    tomblue
    E4430 mit GoPal4.x und NR-Skin, iGO8.3, Navigon MN7.x