Kinderschänder - welche Strafe ??

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kinderschänder - welche Strafe ??

    Hallo,
    ich bin hier beim durchstöbern auf die folgende Seite gestoßen
    freesoft-board.to/f275/diskuss…e-todesstrafe-377892.html

    ich bin empört, was so einige User von sich gegeben haben,ist es denn wirklich so das man mehr Rücksicht auf die Vergangenheit von den Täter denken sollte, als wie das geschehen was der Täter vollbracht hat ??

    Ist die Vorgeschichte von einem Täter mehr wert, wie das leben von einem KIND ,die das leben vor sich hat(te) müssen wir uns mehr darum kümmern , warum der Täter so gehandelt hat oder müssen wir uns mehr darum kümmern das diese Täter gerecht bestraft werden um die Nachfolger abzuschrecken.

    Ich kenne ein Fall aus meiner Nachbarschaft,wozu ich erstmal nicht eingehen möchte, aber wenn ich das bewerten sollte wozu sich das Gericht entschieden hat kann ich nur mit Kopf schütteln.

    Ich bitte euch das ihr Sachlich bleibt und bitte euch nicht das Wort "Todesstrafe" zu benutzen.

    Meine Meinung zu diesem Thema ist , das man die Täter nicht durch einen ableben bestrafen sollte,sondern so das sie diese Tat nicht nochmal nachvollziehen können und dieses wäre in form von einer Kastration.

    Was sagt ihr dazu ??

    schöne grüsse
    Paderborner

    Nachtrag : Nachdem ich hier einige Themen gelesen habe, ist es doch besser das Thema von mir hier zu schließen , denn ich möchte nicht gerade das Benzin sein, der ins Feuer springt.

    Bitte an die zuständigen Mods das Thema zu schließen

    schöne grüsse
    Paderborner :bier2:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Paderborner () aus folgendem Grund: Geschlossen wegen Boardfrieden

  • Vielleicht sollten wir mit dem Thema mal abschließen ...

    Paderborner schrieb:

    Ist die Vorgeschichte von einem Täter mehr wert, wie das leben von einem KIND ,die das leben vor sich hat(te) müssen wir uns mehr darum kümmern , warum der Täter so gehandelt hat oder müssen wir uns mehr darum kümmern das diese Täter gerecht bestraft werden um die Nachfolger abzuschrecken.


    Es geht nicht darum Rache zu üben, sondern zu verhindern, dass solche Verbrehcen geschehen. In diesem Fall müssen die Ursachen ergründet werden. Dem Opfer hilft es weder, wenn der Täter bestraft wird, noch wenn Nachforschungen angestellt werden Das Opfer ist in jedem Fall geschädigt für sein restliches Leben. Warum sollte man nicht nach den Ursachen fahnden? Warum sollte man nicht versuchen zu verstehen, warum so etwas geschiet? Warum sollte man nicht Vorsorge treffen?

    Niemand nimmt die Täter in Schutz. Dennoch muss der Täter verstanden werden um derartige Verbrechen im vorhinein abzusehen, zu bewerten und zu verhindern.

    Paderborner schrieb:

    dieses wäre in form von einer Kastration.


    Was soll eine Kastration helfen? Sexualverhalten beschränkt sich nicht nur auf ein Geschlechtsteil. Auch impotente und kastrierte Täter können Menschen sexuell missbrauchen.

    Lg
    RamsesV
  • ich finde das solche leute in die klappse gehören

    meiner meinung nach hat niemand die todesstrafe verdient egal was er gemacht hat

    naja aber seht es mal so.....wenn ein 70 jähriger multimillionär mit ner 20 jährigen zusammen ist ist das für mich genau das gleiche
    ich finde sowas gehört genauso verboten.....da steckt sowieso nur eines dahinter......GELD sonst gar nichts
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!