PC fährt nicht richtig hoch! Verzweiflung pur...!

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC fährt nicht richtig hoch! Verzweiflung pur...!

    So Freunde,

    neuer Pc hier (marke Eigenbau) mit folgenden Komonenten fährt nicht richtig hoch:


    CPU: AMD X2 6000+
    Board: Asus M3A78-EM
    RAM: takeMS 4 GB DDR-2 800
    NT: Corsair CMPSU-450VX 450W
    HDD: Samsung 640 GB SAT2 HD642JJ
    Graka: ATI 4850 von Powercolor, sowie eine onboard
    BS: XP 64-bit


    Also am Anfang hat alles wunderbar funktioniert. Windows, diverse Programme und Spielchen draufgemacht usw. Und wie verhext geht einfach iwie nicht mehr viel.

    Ich fahre hoch, dann kommt diese Meldung welche Taste ich drücken muss um ins Bios zu kommen und dann kommt ein Screen wo ich auswählen kann ob ich Windows "normal", im "abgesicherten Modus" etc. starten will. Egal was ich nun auswähle der PC fährt quasi von neuem hoch, also es kommt diese Meldung wieder welche Taste ich drücken muss um ins Bios zu kommen.

    Probiert habe ich auch schon mit und ohne Graka (also auch mit onboard). Auffällig ebenfalls ist: Es kommt generll nur ein Bild, wenn in RAM-Steckplatz 2 und in RAM-Steckplatz 3 oder 4 ein Riegel steckt!

    Dann hab ich auch versucht Windows neu draufzumachen. Also über CD gebootet. Folgende Ergebnisse (nach 3 Versuchen) nachdem die CD die ganzen Treiber etc.pp. geladen hat:

    [img]http://www.abload.de/thumb/bluescreen003a6xzn.jpg"]Bluescreen 1[/URL]

    [URL='http://www.abload.de/image.php?img=bluescreen001aoxdx.jpg][img]http://www.abload.de/thumb/bluescreen001aoxdx.jpg"]Bluescreen 2[/URL]

    [url=http://www.abload.de/image.php?img=bluescreen009a1sse.jpg][img='https://www.freesoft-board.to/image-proxy/?image=15df60168a4a79f6f4d1b31655ec2d6a5b298a5c-aHR0cDovL3d3dy5hYmxvYWQuZGUvdGh1bWIvYmx1ZXNjcmVlbjAwOWExc3NlLmpwZw%3D%3D&s=eae94aba7752da5e069a440870f8e6d262764814'][/img]




    Dann hab ich mal im Bios USB auf "Disabled" gestellt und siehe da, kein Bluescreen mehr, allerdings startet er wieder neu und fährt nicht mit dem Installationsmenü weiter. Ich komme also wieder zu der Meldung welche Taste ich drücken muss um ins Bios zu kommen etc. etc. ect.


    Wie man dem Titel schon entnehmen kann bin ich verzweifelt, da ich schon ziemlich viel probiert habe. Könnte es auch ein Virus sein?


    Für weiter Tipps und Ratschläge bin ich sehr dankbar!



    MfG
    berbop
    [SIZE="1"]Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur! ;)[/SIZE]

    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von berbop ()

  • Als erstes würd ich versuchen mit einer Linux Live CD den Ram zu überprüfen.
    Wenn der Ram so weit in Ordnung ist, hab ich hier ne schöne Liste mit verschiedenen STOP: 0x0000007E Fehlermeldungen gefunden: >klick mich<
    Aufgrund des ersten Bildes mit der usbhub.sys Fehlermeldung würd ich mal versuchen den Rechner ohne USB Geräte zu starten, wenn möglich PS/2 Maus und Tastatur anschliessen.
    Hier der Microsoft Artikel zu dieser Fehlermeldung: >klick mich<
    Wenn du einen UMAX-Scanner hast könnte das Problem auch daran liegen: >klick mich<
    Bei dir hört es sich an als hätten sich beide Probleme zu einem vereint^^

    MFG Aoshy
    [COLOR="Black"]Vista Home Premium 64Bit:[/color] [COLOR="DimGray"]Asus P5N-E SLI,[/color] [COLOR="Gray"]Intel Core 2 Duo E6420,[/color] [COLOR="DimGray"]4x Kingston 1GB DDR2-667,[/color] [COLOR="Gray"]Asus EN8800GT[/color]
    [COLOR="Navy"]Xubuntu:[/color] [COLOR="RoyalBlue"]EEE PC 900A[/color]
    [COLOR="Teal"]Microsoft Pocket PC Version 4.20.0:[/color] [COLOR="Cyan"]Yakumo delta 300 GPS[/color]
  • Hallo berbop

    Jetzt mal eine ganz dumme Frage: Im Bios sind deine Komponenten alle richtig erkannt? Bei der Festplatte kannst du ja schon einstellen Eide oder SATA.

    Kommt ein 64-bit System mit Software und Treiber von 32-bit zurecht?

    Wenn nur dein Betriebssystem installiert ist und die Treiber, funktioniert dann alles?
    Du schreibst, dass du Spielchen draufgemacht hast, lösche sie und versuche es ohne.

    Mit freundlichen Grüßen
    Koukin
  • Koukin, ich kann nicht mehr hochfahren du Witzbold ;)

    RAM ist in Ordnung!

    Aufgrund des ersten Bildes mit der usbhub.sys Fehlermeldung würd ich mal versuchen den Rechner ohne USB Geräte zu starten, wenn möglich PS/2 Maus und Tastatur anschliessen.


    Guck doch mal im Startpost...da steht: "Dann hab ich mal im Bios USB auf "Disabled" gestellt und siehe da, kein Bluescreen mehr, allerdings startet er wieder neu und fährt nicht mit dem Installationsmenü weiter. Ich komme also wieder zu der Meldung welche Taste ich drücken muss um ins Bios zu kommen etc. etc. ect." - Ich denke das sagt alles zu dem USB-Problem!

    Sieht sehr warscheinlich nach nem Mobo-Defekt aus oder?! Könnte es auch ein Software technisches Problem sein, wenn ja was genau?


    MfG
    berbop
    [SIZE="1"]Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur! ;)[/SIZE]

    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren
  • Hallo.
    Stell im Bios mal unter S-ATA Einstellungen den Modus "AHCI" auf "Compatible" um.
    Evtl. heißen die Einstellungen auch leicht anders, einfach mal suchen.
    Die Installation sollte dann klappen.
    Nach der Installation kannst du dann wieder umstellen.
  • Hallo,


    cool, danke für den Tipp schmitz408, das werde ich gleich versucehn.

    Ich hab noch eine kleine aber vielleicht wertvolle Info: Der Speaker piept einmal.....was genau hat das zu bedeuten?


    MfG
    berbop


    Edit: dein Tipp hat leider nicht geklappt schmitz408, immer noch dieselben Probleme...
    [SIZE="1"]Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur! ;)[/SIZE]

    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von berbop ()

  • 1mal piepen ist normal ich trauer mir fast zu 100% wetten dass deine Batterie am mainboard im Arsch ist denn dein PC kann sich nix merken darum landest du immer wieder im Bios versuche eine neue Batterie einzusetzen und dann dürfte alles gehen keine externen Geräte wie scanner usw anzuschliessen erst nach der installation von Windows
  • Herby94 schrieb:

    1mal piepen ist normal ich trauer mir fast zu 100% wetten dass deine Batterie am mainboard im Arsch ist denn dein PC kann sich nix merken darum landest du immer wieder im Bios versuche eine neue Batterie einzusetzen und dann dürfte alles gehen keine externen Geräte wie scanner usw anzuschliessen erst nach der installation von Windows


    Hmm... Bei einem neuen Mainboard? Dann würde ich das nächste woanders kaufen!:rot:
    Vielleicht sitzt sie auch einfach nicht richtig...

    @berbop:
    Die Bios-Einstellungen, die du vornimmst, bleiben die nach einem Neustart erhalten? Wenn nicht, dann ist es wirklich die Batterie.

    Das 1x-Piepen ist übrigens normal, dh. keine erkannten Probleme beim posten.

    mfg
    iouRzer9"iuz74g8974t89?oz&4it0zh9(/H3gf7 ...
  • Hab mit 2 anderen Baterien auch mal versucht: immer noch das Gleiche! SATA Kabel sind auch alle in Ordnung!


    Aber was echt aufällig ist, ist das mit dem RAM! Also doch eher ein Defekt am Mobo (oder?!). Wie gesagt es ging ja alles 1 Tag lang!


    Wenn ich ne andere Platte nehme, auf der schon ein BS drauf ist, kann ich dann sicher gehen, dass nixs beschädigt wird?


    MfG
    berbop
    [SIZE="1"]Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur! ;)[/SIZE]

    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren
  • Danke federerexpres, aber was genau meinst du mit schwerwiegender Systemfehler?

    Meinst du damit die Hardware oder ein Fehler bei der Software? Eventuell beides? Hat der Händler vllt noch mehr Infos gegeben?



    MfG
    berbop
    [SIZE="1"]Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur! ;)[/SIZE]

    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren
  • Ok, ich denke an einen "Wackler" bei den RAMs, die werden zur Zeit echt schlecht gebaut.
    Ohne Profi instrumente würde ich von Anfang an anfangen.
    -Board ausbauen, auf ein Handtuch legen
    -onboard Graka einschalten
    -BIOS alles auf save einstellen (oder setup default).
    -Prozessor/Kühlerl auf überhängende Paste überprüfen und neu draufmachen.
    - Ram einbauen und vorher Kontake putzen mit leicht feuchtem Microfasertuch.
    - Strom vom Netzteil auf Board & Prozessor.
    - Kühler Strom anschliessen
    -Alles andere weglassen (ausser BoardLautsprecher, du musst ja das piepsen hören)
    - im Bios alle Laufwerke auf "None" stellen und First Boot Device auf CD/DVD stellen.
    - einschalten (Kontakt mit Schraubenzieher oder Jumper/Pins verbinden und mit Schalter einschalten)


    Da es einmal lief, tippe ich auf wackler beim RAM, oder Proz. aber bei Proz. siehts schlecht aus.

    Grüße Schuni
  • Sooo Freunde ;)

    Ich habs vorhin auch mal mit ner anderen Platte versucht. Keine Verbesserung!!!


    Als erstes würd ich versuchen mit einer Linux Live CD den Ram zu überprüfen.


    Hätt ich das mal früher gemacht! Und zwar hat sich bei genauerer Untersuchung ergeben, dass der eine Riegel sehr warscheinlich im Eimer ist. Und zwar hab ich beide Riegel einzeln getestet und siehe da alles läuft prima. Wenn ich den anderen zusätzlich oder auch alleine einsetze geht wieder nixs! (Speaker piept außerdem 3mal)


    Nun frag ich mich nur: wie kann so ein RAM einfach so kaputt gehen, wenn man einfach nur runterfährt und 30 Minuten später wieder hochfährt?


    Ram einbauen und vorher Kontake putzen mit leicht feuchtem Microfasertuch.


    Ich glaube das kann ich noch mit dem sehr warscheinlich kaputten Riegel versuchen. Ansonsten muss ich den wohl einschicken!


    MfG
    berbop
    [SIZE="1"]Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur! ;)[/SIZE]

    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von berbop ()

  • berbop schrieb:


    Nun frag ich mich nur: wie kann so ein RAM einfach so kaputt gehen, wenn man einfach nur runterfährt und 30 Minuten später wieder hochfährt?


    Der war sicher nicht all zu teuer, oder?

    Es war wohl einfach ein sogenanntes "Montagsmodell", was jedoch auch bei Markenprodukten vorkommt.

    Etwas eigenartig ist es trotzdem, deshalb würde ich (nur zur Sicherheit) Spannung und Takt überprüfen (sollte Automatisch stimmen) und in ganz krassen Fällen könnte es auch ein Hitzestau sein, doch ich will jetzt nicht den :devil: an die Wand malen...:löl:

    Die Wahrscheinlichkeit für obengenanntes liegt gerade mal bei geschätzten 0.034%.:löl:

    mfg
    iouRzer9"iuz74g8974t89?oz&4it0zh9(/H3gf7 ...
  • Easyghost schrieb:

    ich würde dir entfehlen mal die ram raus zu nehmen und es mit nur einem riegel versuchen solte dann hochfahren
    das bios erkennt dein ram nicht richtig


    Mal bis zu ende lesen hilft vielleicht Fehler wurde entdeckt und es liegt am RAM!!!

    Wenn du noch "Garantie" hast zurück bringen und 2 neue nehmen vielleicht auf Markenname umsteigen! Zu deinem Arbeitsspeicher gab es eine Verpackung und hier gibt es bestimmt eine Angabe zur Spannung 1,9V oder höher???
    Da du dein System nicht übertaktet hast könnte zuviel Spannung im BIOS eingestellt sein oder "didic" schon meinte ein Montagsmodell.

    VG
    [SIZE="1"]System:
    CPU: Intel I7 920 QuadCore | Kühler: Asus Trinton81 | Mainboard: Gigabyte GA-EX58-UD5 | RAM: 3 x 2 GByte Corsair 1600MHz| Graka: EVGA 285GTX SSC | HDD: 1x WD Raptor 150GB - 2x Seagate NS 1TByte | DVD: LG Brenner + Plextor-Laufwerk | Gehäuse: CoolerMaster Stacker | Netzteil: beQuiet Dark Power 1000W | TFT: HP w2408 | Speaker: BOSE COMPANION 5 | Home Cinema: BOSE Lifestyle V30[/SIZE]