Tabellen durchsuchen, gleichzeitig zählen und in anderer tabelle auswerten

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tabellen durchsuchen, gleichzeitig zählen und in anderer tabelle auswerten

    Hi,
    hab folgendes Problem mit Excel und würde mich freuen, wenn mir jemand da helfen kann.
    Ich habe 12 Tabellen und eine Auswertetabelle in einer Excel Datei.
    Die ersten 12 sind wie folgt aufgebaut.
    Tabelle1:
    A B C D
    1 A X Y X X
    2 B X X Y

    Tabelle 3:
    A B C D
    1 A X Y X
    2 B Y X X Y
    .
    .
    .
    Tabelle 13
    A B
    1 A X=n Y=m
    2 B X=o Y=p

    In der Auswertetabelle will ich nun wissen, wie oft in den 12 vorherigen Tabellen das X vorgekommen ist und wie oft das Y. Also getrennt nach X und Y auswerten.
    Kann ich es mit einer funktion machen, oder muss es (als makro) programmiert werden?
    Ist ein ähnliches problem wie bei ingoe.
    Hoffe konnte das Prob. einigermaßen klarmachen...
    Nur hab ich die Auswertetabelle, die alle anderen 12 Tabellen auswerten soll
    Würde mich über hilfe riesig freuen

    xdiver
    [FONT="Times New Roman"]-Der Hai, den du siehst, ist nicht der, welcher gefährlich ist-[/FONT]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xdiver ()

  • Hallo!

    Datei = Arbeitsmappe
    Tabelle = Arbeitsblatt

    Probier mal:

    =ZÄHLENWENN(Bereich1;"X")
    bzw.
    =ZÄHLENWENN(Bereich2;"Y")

    Dabei solltest du vorher Namen definieren, um die Bereiche komfortabler anzusprechen. Alternativ verweist du direkt auf die Bereiche, z.B. Tabelle1!B1:E2 bis Tabelle12!B1:E2, aber ich empfehle dir, Namen zu definieren. Dazu markierst du in der ersten Tabelle (Arbeitsblatt) die Zellen, die nach X oder Y durchsucht werden sollen und gibt einen aussagekräftigen Namen ein. Das wiederholst du dann für die restlichen 11 Arbeitsblätter. Im Einzelnen:

    Tabelle 13
    A B
    1 A X=n Y=m
    2 B X=o Y=p

    X=n
    =ZÄHLENWENN(BereichA1;"X")+ZÄHLENWENN(BereichA2;"X")+ ... + ZÄHLENWENN(BereichA12;"X")

    Y=m
    =ZÄHLENWENN(BereichA1;"Y")+ZÄHLENWENN(BereichA2;"Y")+ ... + ZÄHLENWENN(BereichA12;"Y")

    X=o
    =ZÄHLENWENN(BereichB1;"X")+ZÄHLENWENN(BereichB2;"X")+ ... + ZÄHLENWENN(BereichB12;"X")

    Y=p
    =ZÄHLENWENN(BereichB1;"Y")+ZÄHLENWENN(BereichB2;"Y")+ ... + ZÄHLENWENN(BereichB12;"Y")

    Dabei ist BereichA1 die obere Zeile der Werte im 1. Arbeitsblatt, BereichB12 die untere Zeile der Werte im 12. Arbeitsblatt, also insgesamt 24 Bereiche.

    Vielleicht kannst du versuchen mit 3D-Bezügen zu arbeiten.

    Gruß

    FeliX_22
  • hey FeliX_22,

    klappt super! die einfachste lösung ist meistens die, die man übersieht...
    vielen dank für die super hilfe!

    lg xdiver
    [FONT="Times New Roman"]-Der Hai, den du siehst, ist nicht der, welcher gefährlich ist-[/FONT]