Neues Gehäuse

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neues Gehäuse

    Servus,
    nachdem ich jetzt nen neues Netzteil habe, such ich zudem noch ein neues Pc Gehäuse. Das jetztige ist totaler Schrott, ich muss sogar die Seitenwand abmachen,damit genug Luftzirkulation herrscht.

    Anforderungen :
    -Atx
    -Midi Tower
    -leise
    -gute Kühlung (mind 2-3 Lüfter, soll auch für künftige System noch gute Kühlleistung bringen)
    -Preis max. 60€, wenns nen wirlich gutes ist bezahl ich auch nen bisschen mehr.
    -kein billig Schrott, mein jetziges kann ich mit dem kleinen Finger hochheben, ist nicht mehr als nen bisschen Blech^^

    lg legendary
  • Hallo,

    ich empfehle dir CoolerMaster CM 690 siehe hier.

    Hier gibt es genügend Lüfter, die Festplatten können komfortable von der Seite eingeschoben und die USB Anschlüsse befinden sich oben auf dem Gehäuse und nicht vorne und weit unten!!!
    Bei einem Big Tower hätte ich dir auch CoolerMaster empfohlen.

    VG
    [SIZE="1"]System:
    CPU: Intel I7 920 QuadCore | Kühler: Asus Trinton81 | Mainboard: Gigabyte GA-EX58-UD5 | RAM: 3 x 2 GByte Corsair 1600MHz| Graka: EVGA 285GTX SSC | HDD: 1x WD Raptor 150GB - 2x Seagate NS 1TByte | DVD: LG Brenner + Plextor-Laufwerk | Gehäuse: CoolerMaster Stacker | Netzteil: beQuiet Dark Power 1000W | TFT: HP w2408 | Speaker: BOSE COMPANION 5 | Home Cinema: BOSE Lifestyle V30[/SIZE]
  • Kenne keins in deiner Preislage, allerdings kann ich dir ein paar Tipps geben auf was du achten solltest um deine Anforderungen zu erfüllen.
    Falls du Wert aufs Zocken legst musst du darauf achten dass, das Gehäuse auch lange Grafikkarten beherbergen kann.
    Als Kühlung reicht für gewöhnlich schon ein 120mm Lüfter im Heck aus, sinnvoll ist es allerdings wenn du optional noch einen Lüfter >=92mm in der Front verbauen kannst.
    Es gilt die Faustregel desto Größer ein Lüfter ist, desto leiser arbeitet er bei gleicher Leistung.
    Um eine gute Kühlung zu gewährleisten lohnt es sich dass das Gehäuse einen AirFlow erzeugt der von vorne nach hinten geht. Nicht immer ist ein Zusätzlicher Lüfter an der Seite, oben oder unten dafür wirklich dienlich.
    Die optimalste Kühlung erreichst du idR. durch ein 2-Kammersystem, in dem das Netzteil von den Restlichen Komponenten getrennt untergebracht ist.
    Um ein leises Betriebsgeräusch zu haben sollten zusätzlich Lüfter und Festplatten von haus aus oder von dir entkoppelt sein. Dies verhindert das sich Vibrationen auf das Gehäuse übertragen.
    Von Dämmungen ist ab zu raten, da dadurch entsteht ein Wärmestau in deinem Gehäuse. Denn bei einer funktionierenden Dämmungen wird nicht nur der Schall im Gehäuse gehalten sondern auch die Luft, die führt da zu das deine Lüfter stärker arbeiten müssen um die Gleiche Kühlung zu erreichen.
    Als letztes spielt auch das Gewicht eine Rolle, denn desto leichter ein Gehäuse, desto lauter ist es meistens (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel).

    Ein Top Gehäuse ist das Antec P180/P182 allerdings ist es mit 108€ aufwärts außerhalb deines Budgetrahmens. Dennoch lohnt sich ein Blick darauf um es als Vergleich verwenden zu können.
    ComputerBase - Test: Antec P180

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]