Parallels 4 -> Sicherheitsprobleme!?

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Parallels 4 -> Sicherheitsprobleme!?

    Hallo zusammen,
    ich habe mir kürzlich WinXP Pro über Parallels 4 installiert und nun wirft sich mir folgende Frage bzgl. Viren, Trojaner, etc. auf:

    Insofern des OS X Betriebssystem mit einer 2-Wege Firewall + Virenscanner ausgestattet ist und der Netzwerkkartenbetriebsmodus - man was für ein Wort - unter Paralles auf "Bridge" steht, brauche ich WinXP doch nicht nochmals zusätzlich abzusichern, richtig?

    Nur wenn ich unter WinXP direkt auf den Netzwerkadapter zugreifen wollte und keine Anti-Virensoftware usw. unter WinXP installiert habe, sollte es doch Sicherheitsprobleme geben oder?

    Ich hoffe ich konnte mich einigermaßen verständlich ausdrücken ;)
    Gruß
    Walker
  • Du meinst, ob du dir unter dem "Parallel-XP" einen Virus einfangen kannst, der dich dazu zwingen könnte, deine ganze Festplatte formatieren zu müssen? Gute Frage. Intuitiv würde ich sagen, dass du dein "Parallel-XP" mit einem Virenscanner sichern solltest.
  • walker2001 schrieb:

    Insofern des OS X Betriebssystem mit einer 2-Wege Firewall + Virenscanner ausgestattet ist und der Netzwerkkartenbetriebsmodus - man was für ein Wort - unter Paralles auf "Bridge" steht, brauche ich WinXP doch nicht nochmals zusätzlich abzusichern, richtig?


    Nein, das ist so nicht korrekt. Weder die OS X-Firewall noch der OS X-Virenscanner werden 100%ig auf Windows-Bedrohungen reagieren können, weil die Systemstruktur unterschiedlich ist. Das, was OS X als ungefährlich "durchwinkt", kann unter Windows durchaus Schaden verursachen.

    Hiervon ausgenommen sind natürlich Bedrohungen auf reiner Protokoll- bzw. Layer-Ebene (TCP/IP, NetBIOS etc. pp.), die von jeder Firewall identisch interpretiert werden sollten.

    Bitte aber in diesem Zusammenhang eines nicht vergessen: Falls Du von einer Software-Firewall sprichst - diese liefert nur scheinbare zusätzliche Sicherheit! Eine Firewall ist immer ein Konzept, das eine Hardwarelösung beinhaltet (z. B. Router inkl. Firewall).
  • es gibt defakto keine Viren für Mac OS X 10.5! nur ein paar schädlinge die man sich mit illegalen IWorks holen kann.. aber da hilft dir KEIN anti viren programm! ganz im gegenteil die Virenprogramme machen mehr ärger als das sie helfen (v.a. norten)

    würde dir Empfehlen ausschließlich den Windwos mit Anti Viren Programm zu sichern (auf keine Fall Norten, kann unter Parallels zu Bluescreen führen)
  • Ich benutze osx 10.5 und seit 2 Jahren Parallels (noch die 3er Version)
    Wie schon gepostet brauchst Du für OSX keinen Virenscanner.

    Für´s XP unbedingt einen installieren, da XP ja über die Internetverbindung
    z.b. bei Updates usw aufs Netz zugreift.

    Ich benutze von McAffee die Enterprise Solution 8.5
    Die läuft sehr schlank und stabil im Hintergrund.

    Finger weg von Norton
  • Habe die gleiche Konfiguration und empfehle immer !! für Windows einen Virenscanner zu installieren. Ich würde es nicht darauf ankommen lassen, ob bei Windows im Betrieb unter Parallels etwas passieren kann.
    Die Mühen einer Installation von ANti-Virensoftware steht doch in keinem Verhältnis zu der Arbeit, die du hättest, wenn du Schäden durch einen Virus verursacht wieder beheben müsstest.

    meistercd