Suche Rezept für Kartoffelgratin

  • Suche Rezept

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ein Klassiker:

    Gratin Dauphinois
    Zutaten für 4 Portionen:

    1 kg Kartoffeln
    Butter für die Form und für Flöckchen
    ½ Liter Milch
    250 ml süße Sahne
    Salz
    Pfeffer
    Muskat
    1 Zehe Knoblauch
    100 g Käse (Gruyère oder ein anderer Bergkäse), gerieben

    Zubereitung
    Die Kartoffeln schälen und in 3 Millimeter starke Scheiben hobeln (also nicht zu dünn!). In einer dick mit Butter ausgestrichenen flachen Auflaufform verteilen, dabei den geriebenen Käse dazwischen streuen und darauf achten, dass vor allem die Oberfläche ein hübsches Muster erhält. Die Kartoffelscheiben sollten möglichst akkurat übereinander lappen. Jede Schicht salzen - nicht zu großzügig, denn der Käse ist salzig genug, aber mutig mit Pfeffer, Muskat und dem durch die Presse gepressten Knoblauch würzen. Milch und Sahne einfüllen, sie sollte bis knapp unter die Oberfläche reichen. Auch muss die Form so bemessen sein, dass die Flüssigkeit beim Backen aufsteigen und brodeln kann, ohne überzukochen! Die Oberfläche mit Butterflöckchen besetzen. Die Form in den 200 Grad Celsius vorgeheizten Ofen schieben, den Auflauf etwa 70 bis 80 Minuten backen, bis der Auflauf brodelt, die Oberfläche sich appetitlich golden färbt und man die Kartoffelscheiben leicht mit der Messerspitze durchstechen kann. Sollte sich gegen Ende der Garzeit die Oberfläche zu dunkel färben, ein Blatt Alufolie darüber legen.
  • Hi ich mach es immer so

    1l Milch
    1l Rahm
    3 kg Kartoffeln
    würzen mit salz pfeffer muskat
    evt. Zwiebeln
    evt Knoblauch


    Milch Rahm (Zwiebel Gehackt, Knoblauch gepresst) und Kartoffeln (in scheiben geschnitten) In einem Topf geben und aufkochen, würzen. Nun in die Gratinform geben.
    160 Grad 35-45 min backen. Fals er dann noch zu flüssig ist aber oben schon eine schöne Farbe hat Temperatur runter auf ca 140 Grad. Mit einem Messer hineinstechen ob er schon gut ist. - fertig

    Das rezept ist als Beilage für etwa 15 Personen also einfach belibig herunterrechnen;)

    mfg
  • Gratin dauphinois nach Alain Ducasse

    Zutaten für 4-6 Personen

    1 kg festkochende Kartoffeln z.B. Nicola
    2 (bis 3) Eier
    400 ml Milch
    250 ml Rahm oder Crème fraîche
    Salz
    Pfeffer aus der Mühle
    Etwas geriebene Muskatnuss
    2 Knoblauchzehen
    40 g Butter
    Optional: 150 - 200 g Comté oder Morbier oder Fribourger Vacherin, gerieben (macht Gratins und Fodues schön fädig)

    Zubereitung:

    1. Die Kartoffeln schälen, waschen, abtrocknen und in 3 mm dünne Scheiben schneiden.
    2. Die Eier über einer Schüssel aufschlagen, mit eiiner Gabel verquirlen, 2 Messerspitzen geriebene Muskatnuss, Milch und Rahm zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermischen.
    3. Den Ofen auf 160 Grad C. vorheizen. Den Knoblauch schälen, halbieren und damit die Innenseite der Auflaufform ausreiben, dann mit 20 g Butter bepinseln.
    4. Eine Lage Kartoffelscheiben in die Auflaufform legen. Mit einem Teil der Eier-Sahne-Mischung begiessen. Eine weitere Kartoffelschicht darauf verteilen und wieder mit etwas Eier-Sahne-Mischung begiessen. Fortfahren, bis alles aufgebraucht ist. Die restliche Butter in kleine Würfel schneiden uund auf den Kartoffeln verteilen.
    5. Den Gratin ca. 1 Stunde im Ofen backen und sofort servieren.
    Optional
    • Eine Schicht dazwischen mit einer Zehe fein gehacktem Knoblauch bestreuen.
    • 20 Min. vor Ende der Backzeit geriebenen Gruyère Käse darüber streuen.

    Weinempfehlung: ein fruchtiger Weisswein mit vollem Bouquet, z.B. weisser Côtes du Rhône. Und Baden hat auch gute Weissweine, die dazu passen.



    Kartoffelgratin savoyer Art - Tartiflette aux pommes de terre nach Marc Veyrat

    Zutaten für 4 Personen
    200 g Reblochon Käse
    60 g Beaufort Käse gerieben
    6 Mittelgrosse Kartoffeln
    ½ Zwiebel geschält und gehackt
    60 g geräuchter Süeck in kleinen Würfeln
    15 g Butter
    50 g Rahm / Sahne
    1 Glas trockener Weisswein
    1/2 dl Geflügelbouillon oder Gemüsebouillon
    Grobes Salz
    Pfeffer aus der Mühle

    Zubereitung

    1) Die Kartoffeln waschen und ungeschält in einen Kochtopf geben, mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Je nach Grösse 20 bis 40 Min. kochen. Mit einem Messerspitze prüfen, ob sie weich sind.

    2) 25 g Butter in einer Pfanne auslassen, die gehackten Zwiebeln zufügen und 1-2 Minuten dämpfen. Mit ½ Glas Weisswein ablöschen, zum Kochen bringen und die Flüssigkeit um die Hälfte reduzieren. Man erhält ca. 1 EL Flüssigkeit.

    3) Die ekochten Kartoffeln schälen und in grosse Stücke schneiden.

    4) Den Backofen auf 240 Grad C. vorheizen.

    5) Die Kartoffelstücke mit 60 g geräuchten Speckwürfeln und der Zwiebel-Wein-Mischung vermengen. Die Masse in eine Auflaufform füllen.

    6) Vom Reblochon die Rinde entfernen und den Käse in Stücke schneiden. Den Käse in einen Auflaufform geben und im Ofen schmelzen. Er soll leicht flüssig werden, aber nicht zu heiss. Den geschmolzenen Käse in einen Mixer geben und mit ½ l Bouillon mixen. Anschliessend 50 g Rahm untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Diese Mischung über die Kartoffeln giessen. 60 g geraspelten Beaufort darüber geben. Den Kartoffelgratin im vorgeheizten Backofen 8 bis 12 Minuten backen, bis er leicht angebräunt ist.

    Diese Beilage passt zu Schinken und Salaten.

    Hinweis:
    Die Tartiflette kann auch mit Brie oder einem anderen Weichkäse (Typ Camembert) zubereitet werden.
    Mitunter wird der Schinken in Scheiben oder als Kasseler direkt auf dem Kartoffelgratin mitgebacken, oder Eier als Spiegelei auf dem Kartoffelgratin mitgebacken


    Savoye, Jura und Westschweiz haben dazu Rezepte en masse mit regionalen Vorlieben.

    en guete!
  • Hier nochmal eine etwas herzhaftere -einfache- Variante

    Kartoffel-Gratin – Einfach –
    Zutaten:
    1 kg Kartoffeln (möglichst groß, und mehlig kochend)
    150 - 200ml Sahne (ein Becher)
    Brühe (Maggi-Hühnerbrühe) / Weiswein zum Aufgießen
    Pfeffer (2 Teelöffel)
    Muskat-Nuss (ca. 1/2 Nuss)
    1 Zehe Knoblauch (gehackt)
    Ev. Rosmarin (1 Teelöffel)
    Ev. Cumin (1 Teelöffel)
    100g würziger(!) Käse, z.B. Parmesan Gruyére, Apenzeller)
    Etwas Salz
    Öl

    Zubereitung:
    1. Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden (am besten hobeln); Ofen auf 200 Grad vorheizen.
    2. Auflaufform mit Öl auswischen, und Kartoffeln einschichten
    3. Sahne mit den Gewürzen (Pfeffer, Salz, Muskat, Brühe-Pulver und Rosmarin, gehackte Knoblauchzehe) vermischen, und über das Grathain geben
    4. eventuell mit Wasser / Weiswein aufgießen, und bei bedarf den geriebenen Käse drüberstreuen.
    5. Auflaufform auf mittlerer Schiene im Ofen (ca. 180-200 Grad) für 30 – 40 Minuten backen.


    copyright liegt natürlich bei mir *grins*
    cu
    Tosch;