Hilft die Abwrackprämie den Autoherstellern?

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hilft die Abwrackprämie den Autoherstellern?

    Hilft die Abwrackprämie der Automobilindustrie? 38
    1.  
      Ja, ich denke schon das es Opel und Co hilft. (11) 29%
    2.  
      Quark, die meisten kaufen sich ne kleine Ausländische Kiste (19) 50%
    3.  
      Man sollte die Prämie auf deutsche Hersteller reduzieren! (8) 21%
    Hi Leute!
    Seit diesem Jahr, genauer gesagt ab dem 26. Feb., gibts die Abwrackprämie oder auch Umweltpremie genannt.

    Was meint ihr? Hilft dies den deutschen Automobilherstellern aus der "Kriese"?

    Ich persönlich denke nicht denn komischerweise sind die Preise für Neuwagen angekurbelt worden.
    Ein Beispiel: Mein Vater hat sich vor 2 Jahren einen Corolla Verso (Diesel 177PS) gekauft. Barpreis = 24.000€
    Anfang Feb. waren wir beim selben Händler. Dieser bot ihn diesmal für 30.000€ an und nichtmal der 177er PS Motor war drin.

    Da mein 13 Jahre alter Golf 3 viele größere und kleinere Schäden/Mängel hatte hab ich nach nem anderem Gebrauchtem geguckt aber selbst für nen 3-4 Jahre alten gebrauchten wollten die Händler noch 10K sehen.
    Deshalb hab ich mir vor 2 Wochen einen neuen Fiat Grande Punto zugelegt.

    Eigentlich wollte ich eine in deutschland hergestellte Karre kaufen aber bei den Preisen? Naja was denkt ihr? ;)
  • 10.02.2009, Mörfelden


    SEAT reduziert Kurzarbeit um zwei Tage am Ibiza Band


    Erfolg der Verschrottungsprämie in Deutschland



    SEAT erhöht seine Produktion am Ibiza Band im März um zwei Tage im Stammwerk in Martorell. Auf Grund der kurzfristig stark gestiegenen Nachfrage wegen der Verschrottungsprämie in Deutschland ist der Auftragseingang dort vier Mal höher als ursprünglich geplant.

    „Die Verschrottungsprämie in Deutschland ist die richtige Maßnahme zum richtigen Zeitpunkt. Es wäre wünschenswert, wenn auch andere Länder wie Italien, diesem Beispiel folgen würden, um die Auswirkungen der Finanz/Wirtschaftskrise so gering wie möglich zu halten“, so Erich Schmitt, Vorstandsvorsitzender von SEAT.

    Das Interesse der Kunden hat sich seit Einführung der Umweltprämie nochmals deutlich verstärkt. SEAT Deutschland-Geschäftsführer Rolf Dielenschneider bestätigt: “Der neue Ibiza fährt der Krise davon. Die Mitarbeiter bei unseren Händlern arbeiten teilweise bis in die Nacht, um alle Aufträge zu erledigen.“


    [QUOTE=Braunschweiger Zeitung, 11. Februar 2009, Titelseite]VW lässt Werke wieder länger arbeiten

    Abwrackprämie macht Kleinwagen knapp - Winterkorn: Konzern baut 40000 Polos zusätzlich

    WOLFSBURG. Wegen der Abwrackprämie kaufen Kunden die Höfe der Autohändler leer. VW will deshalb fünf geplante Schließtage allein im Werk Wolfsburg zurücknehmen.
    "Es wäre unser Wunsch, dass die Abwrackprämie verlängert wird", sagte VW-Konzernchef Martin Winterkorn unserer Zeitung. Der Konzern produziere wegen der gestiegenen Nachfrage 40 000 Polos zusätzlich und verzichte in den nächsten Wochen auf bereits geplante Schließtage. In Pamplona sollen die zwölf produktionsfreien Tage deshalb völlig entfallen.
    Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle registrierte gestern, dass die Anträge auf eine Abwrackprämie an einem Tag um 12 000 emporschnellten. Damit hatten bis gestern bereits 34 210 Käufer die Prämie beantragt.
    Händler bestätigten unserer Zeitung, dass über alle Marken hinweg vor allem Kleinwagen gefragt sind. Winterkorn zufolge wirkt die Prämie aber auch positiv auf den Absatz von Kompaktwagen. Golf und Scirocco würden verstärkt nachgefragt. Dies deckt sich mit Erfahrungen von Händlern in unserer Region. "Die Kunden fragen nach Polo, Scirocco und Golf", sagt Ralph Stammwitz vom Autohaus Strube in Salzgitter.
    Bei Dürkop in Braunschweig hat sich die Nachfrage nach Opel Corsa und Agila verdoppelt. Renault-Härtel in Braunschweig meldet einen Umsatzschub um 350 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Eilig beschaffen Händler jetzt Kleinwagen-Nachschub im Ausland, Hersteller leiten Kontingente um, um die Nachfrage zu befriedigen.



    [/QUOTE]

    Also aus sicht des Volkswagen Konzerns ist die Verschrottungsprämie eine feine Sache, so wie beim Ibiza von Seat sieht es auch beim Polo oder Fox aus, auch der Golf verzeichnet nun stärkere Bestelleingänge.

    Im großen und ganzen denke ich das die Prämie zwei gute Aspekte hat, zum Einen erhöht sie Verkehrssicheheit und reduziert die Umweltbelastung (da Neuwagen ja sicherer und Umweltfreundlicher sind) und zum Zweiten kurbelt sie die Wirtschaft an.
    Wobei ich doch ein wenig mit der euphorie zurückhalten würde denn die in Deutschland gebauten Fahrzeuge betrifft es doch am wenigsten da die Kleinwagen meist im Ausland gebaut werden, aber egal es kommt ja den Herstellern zugute und somit dann auch den Mitarbeitern an den deutschen Standorten.

    MfG
    ToKu
    MfG ToKu
    Neulinge * Regeln * Suchfunktion * User helfen User
    Freesoft-Board IRC * Freesoft-Board Teamspeak
    Deutscher Meister 2009: VfL Wolfsburg, danke Jungs!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ToKu ()

  • Nur kauft keiner ein Auto zusätzlich sondern es werden jetzt halt einfach Käufe die sowieso notwendig sind nur vorgezogen ... sobald das Kontingent ausgeschöpft ist bricht der Markt wieder ein ...

    Die ganze Prämie ist Schwachsinn und bringt nicht wirklich was ... aber man hat etwas getan.

    Sinnvoller sollte man im unteren Bereich Steuern senken um die Binnenkonjunktur nachhaltig zu kräftigen ... wer mehr zur Verfügung hat gibt mehr aus ... dauerhaft.
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • Die Frage ist eher: "Wieviele deutsche Hersteller bauen Autos für Leute, deren altes Auto älter als 9 Jahre und unter 2.500 Euro wert ist". Die großen deutschen Hersteller, die durch die Finanzkrise Probleme bekommen sehen von dem Geld wohl nichts. Wer sich einen Benz leisten kann, der fährt keine Schrottkarre durch die Gegend. Außerdem verzerrt diese Maßnahme nur kurzfristig den Markt, anstatt langfristig Lösungen darzulegen!

    ToKu schrieb:

    Im großen und ganzen denke ich das die Prämie zwei gute Aspekte hat, zum Einen erhöht sie Verkehrssicheheit und reduziert die Umweltbelastung (da Neuwagen ja sicherer und Umweltfreundlicher sind) und zum Zweiten kurbelt sie die Wirtschaft an.


    Was zu bezweifeln wäre. Ich hab mal den Grundsatz gelernt: Je schwerer ein Auto desto mehr Sprit verbraucht es:
    Ein Golf 5 1.6 (~105 Ps bei 1.4 Tonnen Leergewicht)braucht bei sparsamer Fahrweise gute 7.5 Liter;
    Ein Golf 3 1.8 (~75 Ps bei ziemlich genau einer Tonne Leergewicht) liegt bei sparsamer Fahrweise bei guten 7 Litern;

    Rechnet man jetzt den Energieverbrauch der Herstellung eines Autos noch mit ein, dann muss ich ehrlich sagen, ich seh den Umweltbonus nicht, zumal auch alte Autos durch eine neue Auspuffanlage praktisch die selben Umwelteigenschaften haben wie ein Neuwagen.

    Zum Thema Verkehrssicherheit: Ein 9 Jahre altes Auto ist bei guter Wartung fast genauso Verkehrssicher wie ein Neues, zumal in 90% der mit Umweltprämie verkauften Autos bestimmt nicht die ganze State of the Art Sicherheitstechnik verbaut ist! (Als ich mit nen Chevy Matiz in der Grundausstattung angeguckt habe bin ich ehrlich erschrocken wie wenig da drin ist) Über für und wider von ESP, ASR un den ganzen Quatsch lässt sich streiten, ich denke ein ordentliches Fahrwerk braucht keine elektronischen Helfer, im gegenteil, sie kaschieren technische Mängel!

    MfG DragonFly44
    Dieser Beitrag wurde zusammengeschwäbelt und könnte verwirrend auf Menschen wirken!


    User helfen Usern:
  • Die Prämie bringt was, aber ob der Effekt lange genug andauert, wage ich zu bezweifeln.
    Was ist in 3-4 Jahren? Die nächste Prämie?
    Es profitieren in allererster Linie die Klein- und Kleinstwagenkäufer.
    Die grossen Autos, wo die Halden auch bestehen, bleiben stehen, hier sind aber auch saftige Rabatte drin, das kommt je nach Ordermöglichkeit des Händlers an.

    Anfangs dachte ich auch, wem soll diese Prämie nützen, wer fährt schon sooooo alte Autos. Aber da musste ich einiges dazulernen. :)
    Im Kollegenkreis existieren nun in Kürze

    1 neuer Ford KA coffeefarben ( ja Frauen ist die Farbe wichtig :) )
    1 neuer Ford Fiesta in so äääääähm, ja , magenta?
    1 neuer Fiat Grande Punto in Kreischrot
    und der hipe geht weiter :)
    Willst du fliegen, lass hinter dir, was dich nach unten zieht!
  • Denke nicht, daß es groß was bringt.

    Bei den deutschen Herstellern leg ich trotzdem noch über zehn auf den Tisch.
    Für Grundausstattung.
    Wieviel Leute können 10.000 Euro zahlen und haben ein 9 Jahre altes Auto in Grundausstattung?
    Die Anderen haben die Wahl: Neuwagen in Grundausstattung oder den alten fahren mit etwas Ausstattung.

    Und welchen?

    Ab 2012 oder so werden die Co2-Grenzen verschärft.
    Welcher deutsche Hersteller hat so ein Auto im Programm?

    Wenn überhaupt profitieren die Importeure mit 5-7.000 Euro-Autos.
    (nach Abwrackprämie)
    Der Erfolg von Dacia vor der Prämie zeigt es doch...
  • An sich ist die prämie ja ne Prima Idee aber leider geht daurch viel zu viel Geld in Ausland und bleibt nicht hier wo es eigentlich hin soll. Hab von vielen gehört und ja nun auch hier gelesen das sie sich lieber ein Auto von herstellern aus dem Ausland holen wie Dacia oder Renault oder sonst was. Aber der nächste efeckt ist, das weniger alte Autos hier bei uns rumfahren und das hilft der umwelt ;)
    no sig....
  • Hallo,

    ich halte die Abwrackprämie für politischen Schwachsinn erster Güte.

    Heute schieben die Autohersteller Sonderschichten für Kleinwagen ( z.b. Opel in Eisenach, VW ) und in 6 Monaten stehen dort die Bänder wieder still, weil keiner mehr Neuwagen käuft und das rumgeschreie geht von vorne los.
  • Die deutschen Hersteller werden wohl nicht sehr durch die Maßnahme gefördert, aber es sollte doch jeder PKW mit Euro 5 der Förderung fähig sein.
    Ich finde nur die Beschränkung auf Neufahrzeuge unfair, es gibt auch genug Gebrauchtwagen die due Euro 5 erfüllen.
    Also wer unbedingt einen wirklich neues Auto haben muss nimmt das sicher gern mit, der Rest schaut eh in die Röhre.
    Die Maßnahme geht meines Erachtens an zu vielen Leuten vorbei.
  • Und mich Interessiert eigentlich nur die Frage wo die 2500€ herkommen??
    Heut zu Tage bekommt keiner was geschenkt....
    Is doch am Ende nur so das viele Politiker mit im Vorstand von den Autobauern sitzen und Angst um Ihre Kohlen haben,das nich mehr genug abfällt!
    Und Außerdem denkt keiner mehr an die armen Fahranfänger..die sich nurn Auto für nen 1000er leisten können,weil nun alle guten Auto(älter als 9 Jahre) in der Presse sind.
    Ich bin mit Kopfschütteln bei unseren Schrottplatz vorbeigelaufen,wieviele schöne Polos Clios Golfs Astras da rum stehen...und da sind viele noch gute Autos dabei gewesen!
    Wir haben unseren Golf 1 von 1990 bis dieses Jahr gehabt...Wert noch 200€ Top Auto..und sowas soll in die Presse?Sowas gehört ins Museum...und ausserdem können wir uns auch mit dieser Umweltprämie kein neues Auto leisten.sonst hätten wie nicht solange den 1er gefahren^^