Samsung Digimax D53...total hinüber?

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Samsung Digimax D53...total hinüber?

    Hallo, ich hab heute seit etwas längere Zeit wiedermal meine Digimax angemacht, oder eher anmachen wollen(Batterien waren die Zeit über draussen). Also drück ich auf den "An" Knopf und das einzige was ich da bemerke ist ein...pfurz ähnliches Geräusch aus den Lautsprechern...sonst nix...is die jetzt komplett schrott oder kann man da was retten?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jack-d666 ()

  • Sind die Batterien voll? Hast du sie gemessen? Wenn die Batterien draußen waren können die Kontakte nicht korrodiert sein, trotzdem nachschauen und eventuell reinigen.
    Einfach mal andere Batterien testen.
    Wenn das passt wird es schwieriger, vor allem von hier aus.
    Einfaches klopfen könnte einen Wackler lokalisieren. Wenn das Objektiv nicht raus fährt kann man da dran auch rumfriemeln, aber halt immer sachte.

    Wenn du die Kamera einschickst wird meist ein Kostenvoranschlag fällig. Da ist die Frage ob das noch lohnt. Würd ich icht sagen.
    Garantie ist keine mehr drauf, nehm ich mal an.

    Gruß Matt
  • Nein Garantie kann ich vergessen...batterien hab ich einige durchgetestet...das selbe ergebnis:
    -beim drücken des an-knopfes kommt das geräusch und das wars...

    ...klopfen bringt auch keine veränderung, objektiv ist unverändert (reingefahren und linse geschlossen)

    hier mal das geräusch:

    rapidshare.com/files/198925098/angeraeusch.wav.html

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jack-d666 ()

  • Hallo jack,

    das hört sich an, als sei entweder was gebrochen oder ein Kontaktfehler am Übergang der Stromquelle zur Hauptplatine. Wenn später etwas wäre, dann würde sich entweder das Dispaly oder das Objektiv oder ne LED etc. bewegen. Hiermit ist das Schicksal wohl besiegelt. ICH würde das Gerät jetzt aufschreiben, da der Fehler reproduzierbar ist, kann man rausfinden worans liegt. Vielleicht kann man das Ganze als Hobbyelektriker reparieren. Wenn das nicht geht wars das wohl.
    Aber nie auf die Platine mit bloßem Finger tatschen oder den normalen Lötkolben draufhalten.

    Gruß Matt