Auto stottert und ruckelt kurz vor dem Gangwechsel im 1. und 2. Gang + Geruchsentwicklung

  • Technik Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Auto stottert und ruckelt kurz vor dem Gangwechsel im 1. und 2. Gang + Geruchsentwicklung

    Habe folgendes Problem: seit ein paar Tagen stottert bzw. ruckelt der Wagen merklich kurz vor dem Wechsel vom 1. in den 2. sowie 2. in den 3. Gang... Bin letzte Woche nur sehr mühsam einen eisigen Anstieg (scheiss Glatteis) hoch gekommen, wodurch ich im 1. Gang teilweise sicher ein wenig zu hoch gedreht habe... Habe einen Opel Astra Automatik... Dazu kam eine relativ starke Geruchsentwicklung, die nun auch ein paar Tage danach immer noch anhält. Bis auf die "Ruckler" und den Gestank habe ich aber sonst keine Probleme mit dem Auto beim Fahren. Was kann da passiert sein?
  • Automatik hat auch ein Getriebe und eine Kupplung.

    Zitiere aus dem Forum motor-talk:

    Die Wandlerautomatik dagegen arbeitet mit einem Drehmomentwandler, der das Drehmoment über eine Flüssigkeit auf das Getriebe überträgt. Daher ist der Schaltvorgang prinzipbedingt weich und es wird unter Last geschaltet.



    Wandlerautomatik

    + weiches Schalten

    + sehr gut geeignet für Anhänger

    + keine Unterbrechung der Zugkraft



    - teurer als ET

    - Mehrverbrauch, primär innerorts

    - kompliziertere Technik, daher womöglich teurere Reparaturen

    - leichte Verzögerung auf Gasgeben






    Wie meine Vorredner schon sagten, Ölstand prüfen, ggf. nachfüllen, besser wäre
    ablassen, prüfen auf Späne, neu nachfüllen.
    Wenn Späne - > Getriebe i.A.-> teuer
    Der Gestank ist ein Alarmzeichen,dass schon mehr geschliffen hat, da solltest du auch nur noch bis zur nächsten Werkstatt damit rollen!

    Blinkt im Armaturenbrett eine Leuchte wenn er sich so schwer schaltet?
    Nähere Daten zum Fahrzeug wären auch besser, Laufleistung, Baujahr, Motorvariante!
    Willst du fliegen, lass hinter dir, was dich nach unten zieht!
  • Ein Automatikgetriebe hat einen Drehmomentwandler und eine Überbrückungskupplung! Die Überbrückungskupplung dient dazu im hohen Gang einen nahezu 100% Kraftschluss zu haben! Desweiteren hat ein Automatikgetriebe entweder Bremsbänder oder Bremskupplungen um Planetenträger,Sonnenrad etc. im Plantenradsatz zu bremsen und somit die Übersetzung zu ändern. (Die werden bei dir jetzt sicherlich etwas gelitten haben) *Klugscheiss*

    Würde denn noch erstmal wie alle anderen schrieben das ATF Öl wechseln da das bei AT Getrieben Wunder bewirken kann!
    Fensterheber via Fernbedienung, Polenschlüsselupdate bei Golf, Passat, Bora? Pn an mich ;)
  • Bevor hier jemand noch zu der Meinung kommt das jedes Automatikgetriebe ein Wandler besitzt ... sollte hier doch erwähnt sein das es mittlerweile eine vielzahl von verschiedenen AG gibt die auf unterschiedlichen Prinzipien basieren.

    Stichwort: Multitronic oder DSG

    @ mortica ... keine Zugkraftunterbrechung bei der Wandlerautomatik? ... zitierungen sind nicht immer richtig

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von diego21 ()

  • Bei Opel ist beim AT-Getriebe ein extra Peilstab dran, mit rotem Deckel glaube ich, wo man den Ölstand prüfen kann, die Vorrausetzung dafür findest du in der Bedienungsanleitung (ob warm gefahren oder kalt bzw. ob Schaltung in "P" oder "N" ). Mfg Nutzi