Risiko erwischt zu werden

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Risiko erwischt zu werden

    Hallo Leute,

    die Frage wurde wahrscheinlich schon 1 Mio. mal hier postiert, aber ich werde sie mal anders stellen:

    Wieso habt ihr keine Sorge erwischt zu werden?

    Die Gefahren beim Saugen sind doch schon mal regelmäßig die Folgenden zwei:

    a. man macht sich gemäß § 106 UrhG strafbar, oder

    b. setzt sich dem Risiko von zivilrechtlichen Schadensersatzansprüchen aus, § 97 UrhG.


    Deshalb würde ich - wenn ich saugen würde ;) - mir auch sehr genau aussuchen, was ich sauge, zum Beispiel würde ich nix saugen, wo der Rechteinhaber noch ein gesteigertes Interesse daran haben könnte, die Urheberrechtsverletzung frühzeitig oder generell zu unterbinden.

    Aber was hindert bitte einen Rechteinhaber daran, hier ins Forum einen Mitarbeiter einzuschleusen?
    Den Mitarbeiter nach Produkten seiner Firma zu suchen
    und sich soweit fündig geworden ein paar Links von den Threaderstellern zu besorgen?

    Mit den erhaltenen RS-Links geht er zur Polizei und erstattet Anzeige.

    OKAY. Deshalb setzen einige Upper auf Cryptload, aber mal ehrlich, auch Cryptload kann doch geknackt werden, oder?

    IP-Adressen müssen von Internetanbietern nach dem 7. Teil des Telekommunikationsgesetzes6 Monate gespeichert werden.

    Okay, jetzt gilt das TKG nur für Deutschland, aber die Schweizer wollen auch immer mehr in die EU. Jetzt sind die Schweizer zumindest teilweise schon dem Schengener Abkommen beigetreten und es werden in Zukunft immer mehr Annäherungsversuche folgen.

    Das wiederum erleichert die Amtshilfe.

    Wenn also das Polizeipräsidium Köln eine kleine Anfrage an die Kollegen der Kantonalpolizei der Zentralschweiz für eine kleine Abfrage der Server-Protokolle einer Firma namens Rapidshare in dem Örtchen Cham startet, was sollte die hindern, dem nicht zu folgen?

    Rapidshare protokolliert doch mit Sicherheit die IP-Adressen seiner Nutzer.
    Das müssen die doch schon allein aus Abrechnungszwecken machen, um unterscheiden zu können, ob hier ein Premiumuser sich unter zwei IP-Adressen gleichzeitig einloggt (weil jemand Account-Daten weitergegeben hat o.ä.).

    D.h. diese Protokolle gehen an die Kölner Kollegen raus.

    Dann wissen die schonmal, dass ich bei Arcor oder Tele2 oder Netcologne meinen DSL-Anschluss habe.

    Dann fragen die bei Arcor oder Tele2 oder Netcologne nach, wer am X.X.2008 um XX Uhr online war.

    Im günstigsten Fall erhalte ich dann ein Schreiben (mit einem Strafbefehl).

    Im nicht so günstigen Fall, erfolgt eine Hausdurchsuchung gemäß den § 102 ff. StPO und ich bekomme meinen Rechner nie wieder, weil er - als Tatmittel einer Straftat - der Einziehung unterliegt.

    Wenn ich also nicht meinen ganzen Rechner mit Truecrypt "verplompt" habe, dann sieht es doch ganz schön haarig aus, oder?

    Klar hat die StA Köln auch interne Dienstanweisungen, nach denen eine Hausdurchsuchung nur ab bestimmten Zahl von Delikten erfolgen soll. Klar muss ein solcher Grundrechtseingriff auch verhältnismäßig im engeren Sinne sein (d.h. geeignet, erforderlich und vor Allem angemessen), aber wenn ich jeden Tag ein Dutzend Zero-Day-Releases sauge, dann bin ich vielleicht einer von den Glücksrittern, die morgens um kurz nach 6 Besuch vom Staatsanwalt, einem Bürger als Zeugen und mehreren Polizeivollzugsbeamten bekommen.

    Dazu kommt noch, dass der Linkversender sich auch dann strafbar gemacht hat, wenn er nicht der Uploader der Files war, oder sich seine Eigenschaft als Uploader nicht oder nicht mehr beweisen lässt:

    Denn nicht nur ich habe mich (als Downloader) gemäß § 106 UrhG strafbar gemacht, sondern auch Derjenige, der mir den Link gegeben hat:

    Er hat mir schließlich geholfen meine Tat durchzuführen.
    Er hat sich gemäß § 106 UrhG i.V.m. § 26 Absatz 1 StgGB als mein Gehilfe strafbar gemacht.
    Gehilfen werden genau so bestraft wie die Täter. Sie ist jedoch nach § 49 StGB zu mildern. Allerdings wird der Richter die Strafe nicht sehr mildern.

    Alles in allem würde mich also interessieren, wieso Ihr Euch sicher fühlt.

    Wenn Ihr mir das beantworten könnte, fühle ich mich vielleicht auch sicherer.

    Falls Eure Antwort besser geheim bleiben sollte, sendet mir die Antwort per PN!

    Beste Grüße

    Euer

    Disko :drum:

    p.s.:
    Wichtig:
    Ich will kein Moralapostel sein!!!
    Ich würde mich nur gerne auch so sicher fühlen, wie so manch einer hier!!! :D

    p.p.s.:
    Speichert das freesoft-board meine IP-Adresse? Wo liegt der Server von Freesoft-Board (In einem Land, welches Deutschland die Daten übermitteln würde?)?

    p.p.s.:
    Ich kann natürlich immer noch behaupten, dass ein WURM die Files gesaugt hat, aber wie geisteskrank müsste ein Richter sein, dass er mir das glaubt, wenn die Files unter "D:\Saugen\Movies\" oder D:\Saugen\Musik\Charts\Bravo Hits" u.ä. liegen? ;)
    [SIZE="2"]"Fachchinesisch kann jeder. Die wahre Kunst ist es, das Fachwissen auf ein für Jeden verständliches Maß herunterzubrechen."[/SIZE]
    [SIZE="1"] - Ich -[/SIZE]
    [SIZE="1"]p.s.: Bei Fragen zu Cubase, VST-Instrumenten oder so - immer gerne per PN an mich! ;)[/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von disko_dirk () aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler entfernt

  • Aaaaalso:

    Genaugenommen bringst du dich selbst schon allein mit dem Statement, dass du saugst, in Gefahr. Du hast recht, es gibt keine 100%-ige Sicherheit, aber stell es dir mal so vor:

    Wenn in einem See sagen wir mal 100 Fische schwimmen (das entspricht den Leechern) und es 50 Angler gibt (Polizei, Rechtsdreher, usw.), ist das Riskiko, erwischt und verklagt zu werden fifty-fifty.

    Aber:

    Wenn in diesem See 10000 Fische schwimmen und es 50 Angler gibt, wie hoch ist das Risiko dann?

    Ich hoffe, du verstehst was ich mit dieser Metapher sagen will..;)


    MfG

    Dark Blizzard
    Ein paar Tausend sinnvolle Beiträge, nur damit ich mich endlich in der Spielhalle austoben darf :D
  • Hi Dark Blizzard!

    Danke für Dein schnelles Reply!

    Klar verstehe ich Deine Metapher, aber selbst dann ist die Wahrscheinlichkeit immer noch groß genug erwischt zu werden. Jedenfalls millionenmal besser als Lotto zu spielen, oder?

    Und für manche wäre ein erwischt (d.h. abgeurteilt) werden schlimmer als für andere.

    Zum Beispiel für Leute, die in der Rechtsbranche arbeiten...

    Die könnten ihre Zulassung verlieren oder ein Berufsverbot erhalten...

    Beste Grüße

    Disko :drum:

    p.s.:
    Weisst Du ob das Freesoft-Board unsere IP-Adressen loggt?
    [SIZE="2"]"Fachchinesisch kann jeder. Die wahre Kunst ist es, das Fachwissen auf ein für Jeden verständliches Maß herunterzubrechen."[/SIZE]
    [SIZE="1"] - Ich -[/SIZE]
    [SIZE="1"]p.s.: Bei Fragen zu Cubase, VST-Instrumenten oder so - immer gerne per PN an mich! ;)[/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von disko_dirk ()

  • Tjoa, wegen den IP-Adressen kann ich dir leider nicht weiterhelfen, aber schau mal: Wo wird denn hier was zum runterladen angeboten? Da bedanken sich nur ein Paar Joker für Sachen, die halt zufällig wie kommerzielle heißen;)


    Ach ja, und wegen dem Restrisiko...Kommt eben stark darauf an wo du saugst. Dazu kann ich dir aber ein paar kleinere Tipps geben:

    -Sauge nie, aber auch wirklich NIE über Offene Torrentnetzwerke. Da kannst du gleich bei der Polizei hallo sagen.

    - Eine der sichersten und komfortabelsten Methoden sind Anti-Leech-Tracker. Wenn du nicht weißt, was das ist: Geschlossene, meist kleinere Gemeinden von Usern, die über eine überaus sichere Art von Torrent Daten austauschen. Wenn du willst, schreib mir ne PN und ich gib dir die IP zu nem Tracker, den fast keiner kennt, der aber trotzdem immer aktuellsten Stuff hat.


    MfG

    Dark Blizzard

    PS: Bevor mich noch jemand anderes anschreibt, ich geb die PN nur dem Threadsteller, und fragt nicht wieso:D
    Ein paar Tausend sinnvolle Beiträge, nur damit ich mich endlich in der Spielhalle austoben darf :D
  • Hi Dark Blizzard,

    Habe ich das richtig verstanden?

    Die Gefahr von offenen Torrent-Netzwerken liegt darin, dass bei offenen Torrents auch ein Peer von Rechteinhabern oder Strafverfolgunsbehörden dabei sein könnte, der sich, während ich von seinem Rechner unrechtmäßig sauge, in aller Ruhe meine IP-Adresse mitloggt, oder?

    Vielen Dank für den Tipp!

    Beste Grüße

    Disko :drum:
    [SIZE="2"]"Fachchinesisch kann jeder. Die wahre Kunst ist es, das Fachwissen auf ein für Jeden verständliches Maß herunterzubrechen."[/SIZE]
    [SIZE="1"] - Ich -[/SIZE]
    [SIZE="1"]p.s.: Bei Fragen zu Cubase, VST-Instrumenten oder so - immer gerne per PN an mich! ;)[/SIZE]
  • Klasse, und deshalb gibt es RS & Co.!

    Und das sind, sagen wir es mal so, externe Festplatten mit privaten persönlichen Daten von Usern aus der ganzen Welt.
    Die von jedem Punkt der Erde einen schnellen Zugriff auf Ihre Daten brauchen, und das ist völlig legitim!

    Lg wasabi
  • Ja,ohne Premium-Account bei RS saugen ist ziemlich sicher.Benutze auf keinem Fall Torrents!!!Nen Kumpel von mir habens erwischt...
    Den mit Premium-Account bei Rs,musst ja deine persöhnlichen Daten und so angeben.Da "könntest" du zurückverfolgt werden.Was aber ziemlich unwahrscheinlich ist,denn Rapidshare geht ziemlich "sorgsam" ;) mit den Daten seiner Kunden um.
    Die haben bisher soweit ich weiß nichts rausgerückt.Außerdem sucht die Polizei meistens nach großen Fischen.es gibt ja noch Anonymisierungs-Programme ,wo der Geschwindigkeitsverlust nicht so groß ist.
  • Bei den P2P Netzwerken tritts Du automatisch als Anbieter auf. Du verteilst also eine Software und verstößt dabei gegen die Rechte eines Dritten. Das ist der Ansatz mit dem Du belangt werden kannst.

    Jemand der die Interessen eines Dritten vertreten soll, braucht also nur zu loggen welche IP was angeboten hat. Mit diesen Daten geht er zur Staatsanwaltschaft und stellt Strafanzeige. Im Rahmen der Verfolgung wird der Anschlussinhaber ermittelt und personalisiert.

    Die Schweizer haben im Bezug auf das UHG und Privatpersonen einen anderen Ansatz. Es wird also nicht verfolgt, wenn Du als Privatperson eine SW kopierst.

    Wenn Du also etwas von RS saugtst, ist denen das erst mal egal. Sollte wider Erwarten dort etwas liegen, was gegen das Urheberrecht verstößt, wird dies selbstverständlich gelöscht, sowie RS Kenntnis davon erhält.

    Damit ist aber nicht automatisch die Herausgabe aller IP Adressen verbunden, die dieses File gesaugt haben.

    Ob RS alles logt ist mir nicht bekannt, generell werden die Verbindungsdaten aber bei Deinem Provider gespeichert. Wobei Verbindung nicht der Inhalt ist.

    Wenn Du also sicher sein möchtest, musst Du also über z.B. Tor gehen. Dabei muss aber eine Maschine welche Du betreust am Ende des Tunnels stehen, weil Du nur dann sicher sein kannst was dort passiert.

    Verschlüsseln Deiner Festplatte hilft natürlich, obwohl der Besitz einer SW nicht unbedingt strafbar ist. Dies hängt auch von anderen Faktoren ab. Eine Nachweisbarkeit würde aber erschwert werden.

    HPandCO

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HPandCo () aus folgendem Grund: Zu viele Rechtschreibfehler, denn Rest dürft Ihr Euch teilen.

  • Warum sind Premium Accounts denn deutlich unsicherer? Man zahlt doch dafür und da würden sich doch die Benutzer eines solchen Accounts freuen, wenn RapidShare dies auch zu schätzen weiß. Denn warum die gerade ihre Kunden abschrecken sollten, damit man nicht wieder kommt, kann ich nicht nachvollziehen...

    Zudem gibt es sicherlich Leute, die Tag und Nacht laden. Diese wurden auch nicht über RS "verpfiffen" oder es wurde zumindest nicht public gemacht :P

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pspfreak3001 ()

  • es gibt ja noch Anonymisierungs-Programme ,wo der Geschwindigkeitsverlust nicht so groß ist.


    Welche wären dass den z.B.? Und auch da kann man sich nicht wirklich sicher sein, oder? Denn der Anbieter dieser Anonymisierungs-Programme loggt deine IP destimmt auch. Also hast doch jemand deine IP und du kannst trotzdem noch zurückverfolgt werden, auch wenn es dadurch immer schwieriger wird ;)

    mfg
    Creed007

  • Speichert das freesoft-board meine IP-Adresse? Wo liegt der Server von Freesoft-Board (In einem Land, welches Deutschland die Daten übermitteln würde?)?

    vBulleting loggt standardmässig die IP adressen ... ob der Admin es ausgeschaltet hat ist eine andere frage
    Der server steht aus mir unerfindlichen gründen anscheinend in deutschland ...
  • Dark Blizzard schrieb:


    Wenn in einem See sagen wir mal 100 Fische schwimmen (das entspricht den Leechern) und es 50 Angler gibt (Polizei, Rechtsdreher, usw.), ist das Riskiko, erwischt und verklagt zu werden fifty-fifty.


    Ich hoffe, du verstehst was ich mit dieser Metapher sagen will..;)



    Achtung Off Topic

    Ich muss jetzt mal kurz klug********n, aber da hier auch viele Schüler sind ist es bestimmt hilfreich. Entschuldigung an den Mod
    ABER:

    Metaphern werden immer wieder mit Bildern verwechselt.
    Ein Bild, ist das was DB beschreibt. Leecher sind WIE Fische, Cops WIE Angler etc. Das ist keine Metapher sondern ein Bild. Immer wenn man ein "wie" benutz handelt es sich bereits nicht mehr um eine Metapher, sondern um ein vergleichendes Bild.

    ZB:
    Auf seinem Wüstenschiff durchquerte der Beduine die Sahara = Metapher
    Sein Kamel war für ihn wie ein Wüstenschiff = Bild

    Er schloss die Augen und die Sonne versank in einem kräftigen Rot am Horizont. = Metapher für den Tod
    So wie der Sonnenuntergang den Tag beendete, beendete der letzte Atemzug sein Leben = Bild

    Die Beispiele hab ich mir gerade schnell aus den Fingern gesogen- nicht besonders kreativ, aber man versteht was ich meine.

    Ich selbst mache das auch ständig falsch.

    Gruss und sorry für OT
    There is only 10 kinds of people; those who understand binary and those who don't.
    Eher herrscht im iRak frieden, als dass ich mir ein iPhone, -Pod, -Book hole.
  • Warum soll ich Angst haben?
    Die Masse der Downloader ist gigantisch, gibt ja noch viel mehr als dieses "kleine" Board hier mit den paar Ups ;)

    Vor allem der bekannteste Filehoster Rapidshare.com wird weltweit verwendet es sind extrem viele Nutzer, die Chance dass man "erwischt" wird liegt bei 0.

    Erstmal allein schon aus diesem Grund, dass Rapidshare keine IP Nummern rausgibt - Also kann dir auch niemand was anhaben... ohne IP können sie dich nicht identifizieren.
    Und da RS ein Unternehmen ist das auf Profit aus ist, MÜSSEN sie ihre Kunden soweit es geht schützen... denn wenn sie IPs herausgeben würde eine Flutwelle rollen und RS demnächst ein neues Unternehmen gründen ;)

    Es gibt bei RS.com keine Anzeigen, lediglich auf rapidshare.de gab es einen Vorfall mit Kinderpornos, bei denen extrige Logfiles erstellt wurden und die Downloader/Upper dann Probleme bekamen.

    Wie sicher "kleinere" Hoster wie Netload sind ist fraglich, ganz ehrlich ich trau Netload, uploadet und so in Sachen Sicherheit nicht so sehr... denen würde ich zutrauen dass sie um sich selbst zu retten die IPs offen legen... allein schon da sie sich finanziell auch kaum wehren können.

    Nebenbei speichert RS keine IPs darüber, was du downloadest! RS speichert nur den Zeitpunkt und die Trafficmenge, aber nicht was du für Dateien downloadest.

    Auch ist das "Schema" 1 Klick Hoster was anderes ist aktuell eine richtig schicke Grauzone. Denn RS selbst ist zum Hosten von größeren Dateien da und zum Tauschen, dass natürlich 95% der Daten "illegal" sind ist natürlich für die Fahnder negativ, aber RS kann nicht mehr tun als "illegale" Dateien zu löschen, nachdem z.B. die GVU ihnen die Links zum löschen gibt.

    Und Container wie CCF,DLC sind NICHT da um die Sicherheit zu erhöhen, die siind zum Teil relativ flott entschlüsselt. Sie sind einfach da um die "einfache" Petze abzuhalten die Files so einfach zu abusen, da man bei DLC viel mehr Aufwand benötigt um an die direkten Links ranzukommen. Und nicht jeder volldepp Ahnung hat wie man DLC entschlüsselt bzw. es hier nichtmal öffentlihce Decrypter gibt bzw. diese schnell von jDownloader-Team gesperrt werden.

    Nebenbei sind hcöhsten die Uploader bedroht, da die Firmen ja die Quellen "entfernen" wollen. Das Problem an Tauschbörsen war ja vor allem dass das System aus "geben & nehmen" bestand und man gleichzeitig oftmals weiterverteilte.

    Hier bei RS ladest du als reiner Leecher ausschließlich runter, was eh nciht gefahndet wird.
    Schlimmer hätte z.B. ich es als "kleiner" Uploader... aber ich sag so: Es gibt soviele und wir alle würden RS und co. nicht nutzen wenn es so unsicher wäre, denn dann wär mir das ganze Zeugs komplettt nicht wert!

    Also schließ dich einfach zu unseren 1 Millionen Fischen an ;)
    Der See ist aktuell zugefroren und kein Angler kann dir was anhaben :D
  • High-Tech schrieb:


    Wie sicher "kleinere" Hoster wie Netload sind ist fraglich, ganz ehrlich ich trau Netload, uploadet und so in Sachen Sicherheit nicht so sehr... denen würde ich zutrauen dass sie um sich selbst zu retten die IPs offen legen... allein schon da sie sich finanziell auch kaum wehren können.



    Wie begründest du das denn? Uploaded und Netload sind ja auch schon verhältnismäßig große Hoster und was gehört, dass die Daten rausgeben oder sowas hab ich noch nicht. Außerdem wird das ja wohl weniger bei nem kleiner Upper/Leecher passieren;)
    Ich kann mir bei uploaded noch nen 48h acc holen weil ich jmd geworben hab:cool: Gibts denn ernsthafte Gründe um sich Sorgen zu machen?
    [FONT="Book Antiqua"]"What you save is,
    what you lose out in the end.
    Cold Contagious" [/FONT]

    Er ist mein :P FSB-Keks
  • h**p://www.youtube.com/watch?v=VdfDF2S1fRY&feature=related
    (ich weiß nicht ob ich das hier posten darf;))

    Könnt ihr euch mal ansehen wie gegen Rapidshare User "vorgegangen" wird:D (so ab 3:00) Als erstes groß demonstriert wie leicht man mit Programmen gepackt werden kann und dann zeigen dass einem bei Rapidshare eig nichts passiert:D
    Außerdem gings hier auch nur um die deutsche Version;)
    [FONT="Book Antiqua"]"What you save is,
    what you lose out in the end.
    Cold Contagious" [/FONT]

    Er ist mein :P FSB-Keks
  • [-]4N$;3638411 schrieb:

    Wie begründest du das denn? Uploaded und Netload sind ja auch schon verhältnismäßig große Hoster und was gehört, dass die Daten rausgeben oder sowas hab ich noch nicht. Außerdem wird das ja wohl weniger bei nem kleiner Upper/Leecher passieren;)
    Ich kann mir bei uploaded noch nen 48h acc holen weil ich jmd geworben hab:cool: Gibts denn ernsthafte Gründe um sich Sorgen zu machen?


    Ich sage nicht dass Netload/uploaded.to unsicher sind.
    Ich traue persönlich nur Rapidshare mehr Sicherheit zu als Netload.

    "Groß" liegt immer im Sinne des Betrachters, natürlich ist z.B. Netload im deutschen Raum "groß" im Vergliech zu manch Minihostern.

    Doch im Vergleich zu Rapidshare ist Netload klein ;)
    Netload ist im deutschsprachigen Raum immer öfter vertreten vor allem aufgrund des guten Limits, aber es setzt sich auch nicht richtig durch.. es ist immer nur ein "nebenhoster" bzw. Mirror ;)
    Aber das ist jetzt eher OffTopic und wie sicher ein Hoster ist kann keiner sagen, man kann nur persönlich abschätzen.

    PS: Der Typ von ProMedia ist jan hässlicher Fettsack :D
    Man merkt ihm die Arbeit an, dass er den ganzen Tag die Downloader von Tauschbörsen anzeigt :D