Access 2007 externes Programm öffnen und externe TXT Datei löschen

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Access 2007 externes Programm öffnen und externe TXT Datei löschen

    Hallo,

    ich habe im Access 2007 eine Datenbank erstellte und mittels Formular die entsprechenden Eigenschaften deffiniert.
    Nun möchte ich aus dem Formular heraus ein Button erstellen, bei dem ich eine externe TXT Datei löschen kann.
    Der Befehl "Kill"funktioniert da nicht.
    Außerdem möchte ich vom Formular aus eine externe Anwendung starten
    ( nicht Office!! )
    Könnt ihr mir dabei helfen, ich bekommen die Befehle nicht hin und brauche
    das ganz dringend

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    MfG
    Gollom

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gollom () aus folgendem Grund: siehe Titel

  • hier mal schnell der Tipp wie Du eine beliebige EXE aus Access starten kannst.

    Geht so:

    Dim L as Long


    L = Shell("C:\Pfad\zum\Programm\NameDesProgramms.exe")

    wenn Du Parameter mit übergeben willst, dann sieht die zweite Zeile so aus:

    L = Shell("C:\Pfad\zum\Programm\NameDesProgramms.exe -d /p")
    -d und /p wären dann zei unterschiedliche Parameter

    willst Du dem Programm eine Datei übergeben, dann sieht das so aus:

    L = Shell("C:\Pfad\zum\Programm\NameDesProgramms.exe DieDatei.xyz")




    Gruß vom -=EICHBERG=-
  • zu Deinem zweiten Problem, dem Löschen einer Datei ohne KILL:

    Wir versuchen das Ganze über die "FileSystemObjects" Bibliotheken

    1.
    Da die FileSystemObjects nicht integraler Bestandteil von Visual Basic sind, mußt Du diese erst aktivieren. Hierzu öffnest Du den Dialog Projekt - Verweise und aktivierst dort den Eintrag Microsoft Scripting Runtime. Das bedeutet wiederum, dassDu, wenn Du Deine Anwendung auf einem Fremdrechner installieren, dafür sorgen mußt, dass auch dort die FSO-Bibliothek vorhanden ist. Auf deutsch: Du mußt die Datei scrrun.dll (ca. 400 KB) mitliefern.

    2.
    jetzt kommt eine mögliche Alternative zu KILL

    Dim fso As FileSystemObject
    Set fso = New FileSystemObject
    fso.DeleteFile "C:\MeineDatei.txt", TRUE

    Der Parameter Force, den wir hier auf TRUE stzen bzw. übergeben sagt aus das Deine Datei auch versucht werden soll zu löschen selbst wenn Sie schreibgeschütz ist. Übergibst Du stattdessen FALSE, dann wird bei einem Schreibschutz nicht gelöscht.



    Nichts desto Trotz sollte KILL aber trotzdem funktionieren, außer Du hast beim Löschversuch die datei noch irgendwo geöffnet oder sie ist schreibgeschützt.


    Meld Dich mal ob´s funktioniert hat.

    Gruß vom -=EICHBERG=-
  • Hi " Eichberd"

    vielen Dank für Deine Hilfe.
    Der erste Teil, Starten eines externen Programms funktioniert prima.

    Beim 2. Problem erhalte ich folgende Fehlermeldung:

    Fehler beim Kompilueren
    Benutzterdefinierter Typ nicht unterstützt.

    Dim fso As FileSystemObject
    Set fso = New FileSystemObject
    fso.DeleteFile "C:\MeineDatei.txt", TRUE

    MfG

    Gollom