Download bei Rapidshare

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Download bei Rapidshare

    Hallo Freunde!
    Habe folgendes Problem: bei den meisten Programme die im Board von Usern zur Verfügung gestellt werden geschieht dies über Rapidshare. Ich bekomme nun beim Download eines Programmes folgende Meldung:

    Ihre IP-Adresse xxxxxxxxxxxx lädt bereits eine Datei runter.Warten Sie bitte, bis der Download abgeschlossen ist.

    Dazu möchte ich folgendes bemerken: ich habe mich als Free User eingeloggt, lade aber keine Datei herunter da es ja nicht funktioniert. Auch wenn ich den PC aus und wieder einschalte bekomme ich o.a. Meldung. Läuft hier irgendetwas im Hintergrund?
  • Ich kann keinen Reconnect machen da ich eine feste IP Adresse habe (Kabelfernsehen).
    Auch mit einem Router den ich habe kann das nicht in Zusammenhang gebracht werden, da außer mir niemand an dem Router angeschlossen ist. Den Router habe ich, da ich 2 PCs an das Kabelnetz angeschlossen habe. Inzwischen habe ich vom Supportdienst von Rapidshare folgende Antwort erhalten: (all dies trifft bei mir aber nicht zu)

    Unsere Zähler werten die IP-Adresse aus. Wenn Sie den Hinweis erhalten, dass
    Sie bereits zuviel heruntergeladen haben oder dass zur Zeit herunterladen,
    ohne dass Sie aber etwas herunter geladen haben, dann verwenden Sie vermutlich
    einen Proxy-Server, der auch von anderen Benutzern verwendet wird. Manche
    Provider schalten auch transparente Proxy-Server, ohne dass Sie es merken.
    Daher sollten Sie den Proxy-Server deaktivieren. Falls Sie den Proxy-Server
    nicht abschalten können, bleibt Ihnen nur noch der Premium-Account, da
    Premium-User durch Cookies erkannt werden. Leider können wir den IP-Check
    nicht abschalten, da die Benutzer so viel herunter laden würden, dass wir den
  • Verlauf wurde von mir komplett gelöscht. Ein Einsteigen über Wireless Lan ist so glaube ich bei UPC nicht möglich. Die haben sich gegen solche Dinge sicherlich 100% abgesichert. Außerdem: die Sperre dauert nun schon über 24 Stunden. Wie man aus der Antwort von Rapidshare sieht wollen die nun für weitere Dienste Kohle, d.h. bei denen ist das Downloadvolumen irgendwie begrenzt,was ich aber nicht so recht glauben kann. Es kann doch jemand einem Bekannten über Rapidshare Dateien zukommen lassen oder?
  • WLAN ist nie 100%tig sicher!
    Ein bekannter von mir nutzt das Internetangebot von Kabel Deutschland. Er meint, dass er nur alle 6 Wochen eine neue IP-Adresse zugewiesen bekommt aber er hat bei Rapidshare noch nie irgendwelche Probleme gehabt.
  • Deines Wissens?
    Was für ein Paket hast du denn von UPC? (Kann sich ja nur um .at handeln, oder?)

    Der Thompson Router den man mit F.I.T. bekommt hat integriertes WLAN. Wenn ich micht richtig erinnere aber WPA2 verschlüsselt. Und natürlich hat bei UPC jeder seine eigene IP, die teilst du mit niemandem.
    Kann sich also nur um jemanden von außen handeln, sprich hack oder WLAN geknackt...

    Du solltest aber auf jeden Fall wissen was für einen Internettarif du hast.
  • Kabeldeutschland und Rapidshare

    Hallo Freunde,
    habe genau das selbe Problem wie Gruftie.
    war vorher bei der Telecom hatte null Probleme mit rapidshare

    Hab verlauf, cache, tempinternet dateien
    Kennt jemand eine Lösung ?
  • Ich hatte diese Meldung gestern auch. Bei mir lag es daran, dass ich aus Versehen doppelt auf den Download-Button geklickt hatte. Es nützte auch nichts die Seite neu zu laden, die Fehlermeldung war die selbe, obwohl kein Download lief. Abhlfe brachte erst ein Reconnect.
    Wie lange so ein Fehler bei einer IP bestehen bleibt weiß ich allerdings nicht.
  • Hi Gruftie,

    auch bei kabelanschluss kannst du eine neue IP bekommen.
    Änder im Router die letzte Stelle der MAC.
    Dann starte das Modem neu (kurz vom Strom nehmen).

    Danach hat man normalerweise eine neue IP.
    Später nicht vergessen die MAC wieder zurück stellen und Modem wieder neu starten, damit du wieder mit deiner MAC unterwegs bist.

    Die Meldung von RS habe ich auch öfters.
    Liegt oft daran, dass ein DL nicht richtig gestartet wurde, oder abgebrochen ist.
    RS merkt erst nach Stunden, dass da etwas nicht stimmt.
    Aber der IP-Wechsel hat bei mir bisher immer geholfen.

    Gruss Moses
  • ich nutze oefters internet via mobilfunk - hier setzen die provider grundsaetzlich transparente proxys ein, so dass man diese nachricht oft kriegen wuerde.
    gut moeglich, dass das bei dir und deinem kabelbetreiber aehnlich ist.
    da du ja eine statische ip hast waere gut da mal beim provider nachzuhacken ob man da nicht eine eigene (private) ip bekommen kann.
    dann kannst du dir sicher sein, dass niemand anderes mit der selben ip (wo auch immer) unterwegs ist.
    so wie es nun ist bleibt dir nur der premium acc, oder ein proxy/ssh tunnel.
    mfg
  • debian schrieb:

    ich nutze oefters internet via mobilfunk - hier setzen die provider grundsaetzlich transparente proxys ein, so dass man diese nachricht oft kriegen wuerde.



    das macht nicht jeder mobilanbieter... ich selbst nutze vodafone, und bei mir tritt dieses problem nicht auf, und trat auch noch nie auf.

    ich hab aber gehört, das bei o2 z.b. das so gemacht wird.
  • Moses.de schrieb:

    Hi Gruftie,

    auch bei kabelanschluss kannst du eine neue IP bekommen.
    Änder im Router die letzte Stelle der MAC.
    Dann starte das Modem neu (kurz vom Strom nehmen).

    Gruss Moses

    wenn er das macht bringt ihm das genau gar nichts weil die leasedauer bei chello äuserst lang ist...
    wenn er nen Router hat und die Mac Adresse vom Router ändert geht sein internet gar nicht mehr weil es nur mit einer Mac-Adresse geht die man bei Chello registrieren muss.....
  • mruniverse schrieb:

    das macht nicht jeder mobilanbieter... ich selbst nutze vodafone, und bei mir tritt dieses problem nicht auf, und trat auch noch nie auf.

    ich hab aber gehört, das bei o2 z.b. das so gemacht wird.


    man kann das teilweise steuern.
    bei t-mobile z.b. kann man verschiedene apn's nutzen...
    auf einem hat man eine eigene ip, auf dem anderen eine mit mehreren jungs zusammen.
    aber egal...
    wollte ja nur ein beispiel anfuegen ;)
  • mruniverse schrieb:

    das macht nicht jeder mobilanbieter... ich selbst nutze vodafone, und bei mir tritt dieses problem nicht auf, und trat auch noch nie auf.

    ich hab aber gehört, das bei o2 z.b. das so gemacht wird.


    sehe ich genauso, gerade der reconnect geht sehr schnell und man bekommt ratz fatz ne neue IP :D Ein automatismus wäre hier jetzt noch die krönung.
    Gruß

    DoCtOrING
  • Hi,

    und was spricht gegen einen Premium-Account?
    RS will doch schließlich auch leben und du bist aller Sorgen ledig!

    Regards
    Pemo
    Ein Blitzableiter auf dem Kirchturm ist das denkbar stärkste
    Misstrauensvotum gegen den lieben Gott. (Karl Kraus)