Staat zahlt jedem Kind 100€

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Staat zahlt jedem Kind 100€

    Um den Konsum anzukurbeln, gibt der Staat für jedes Kind einen einmaligen Bonus von 100 Euro. Das Geld soll im März oder April mit dem Kindergeld an alle Eltern ausgezahlt werden. Von der Einmal-Zahlung profitieren vor allem Familien mit kleinem Einkommen. Nach Angaben des Bundesarbeitsministeriums wird das Geld bei Hartz IV-Empfängern nicht vom Regelsatz abgezogen.

    quelle

    Die BRD zahlt zusätzlich zum Kindergeld einmalig nochmal 100€ drauf!
    Das soll die Konjunktur ankurbeln:rolleyes:
    ja ne klar^^
    ob die eigentlich wissen wie schnell 100€ bei einem Kind weg sind? (hab ne tochter mit 18 monaten)

    Ich finde, 100 sind zuwenig. (los steinigt mich! bin nur der meinung der staat könnte mehr rüberwachsen lassen!)
    was meint ihr?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Engelskrieger ()

  • korrekt danke für die Info na mal schauen ob das auch echt dann auf dem Konto ist da aber ist euch auch schon aufgefallen das die Afa sich beim überweisen des Kindergeldes immer nen haufen Zeit läst. Normal ist es doch wenn der 1. auf einen Sonntag fällt das man das Geld dann vorher bekommt aber denkste wir bekommen das frühestens immer erst so am 5. oder 6. ist das bei euch auch so?
  • Ja natürlich - 100,-€ sind besser als 0,-€. Aber diese 100,-€ retten niemanden. Die Idee, den Konsum anzukurbeln, ist einfach völlig unrealistisch. Selbst eine Erhöhung des Kindergeldes um 50-100,-€ / Kind würde gerade ausreichen, um dem Kind vernünftiges Essen, vernünftige Kleidung und ordentliche Schulsachen zu kaufen.

    Durch die 100,-€ werden Schulden gemacht, die eigentlich niemandem etwas nützen.
    [FONT="Fixedsys"]MacBook | C2D 2,0 GHz | 2 GB RAM | 80 GB HDD
    iMac | C2D 2,4 GHz | 4 GB RAM | 250 GB HDD - OS X Leopard
    iPhone 3G | 16 GB[/FONT]
  • Genau das ist es Mr.Slade , das gejammer kann man bald nicht mehr hören, Dankbarkeit wird nirgends gezeigt,wenn ich mal so ausdrücken sollte uns gehts hier in Deutschland einfach zu gut.

    Paderborner
  • Öhm hallo? Anstatt dich zu freuen oder ein Danke loszuwerden willst du mehr??

    Ich finde das eine gute Idee, auch wenn ich mich frage ob es im Endeffekt rentabel ist, bei dem Loch das diese Aktion in die die Bundeskassen reißt.

    MfG xlemmingx

    P.S. einige scheinen nicht verstanden zu haben was Konsum heißt. Einfach mal bei Wiki nachschlagen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xlemmingx ()

  • Mr.Slate schrieb:

    Schlechter wäre wohl eine Kindergeldkürzung ;)


    Nach gleciher Logik freuste dich auch wenn man deine Rente senkt - stell dir vor sie hätten sie ganz abgeschafft :löl:.
    100 Ocken sind rein garnix, außer eih Tropfen auf dem heißen Stein. Mal schauen, vlt. bekomme ich das Geld (wie meine Kumpels auch) - dann kurbeln wir höchstens mal den Gaststädtenverband an...
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • Maradona12 schrieb:

    für 100 euro bekommt man drei t-shirts, fünf socken und zwei unterhosen.
    so kann die konjunktur nicht angekurbelt werden.


    Denk doch nicht in so kleinem Maßstab. Derzeit gibt es in der BRD geschätzt mindestens 5 millionen Kinder. Das macht dann 15 Millionen t-shirts, 25 Millionen Socken und 10 Millionen Unterhosen.
    Dafür werden 20 neue Fabriken gebaut die 20000 neue Arbeitsplätze schaffen.

    Das IST für mich Konjunkturankurbelung. Der einzige Grund warum das alles nicht 100% funktioniert ist das die Bürger natürlich nicht nur deutsche Waren kaufen. Da es derzeit aber fast alle anderen Länder dieser Welt ähnlich machen und wir vom Export leben bringt uns das insgesamt immer noch genug Vorteile.

    Bitte denkt doch erstmal nach bevor ihr solche Aussagen postet..
  • Natürlich sind solche Einmalzahlungen nur begrenzt effektiv, aber sie deswegen als Flop zu bezeichnen ist falsch.

    Wenn es so steil bergab geht wie momentan muss der Karren eben erstmal gebremst werden, damit man anfangen kann ihn wieder hochzuziehen, was ist denn daran so schwer zu verstehen?
    Wenn du eine bessere Idee dafür hast freuen sich sicherlich sowohl ich als auch die Bundesregierung.
  • Engelskrieger schrieb:

    das kurbelt die konjunktur nur kurz an, wenn überhaupt, weil es eine EINMALIGE zahlung ist

    das wird genauso ein flop wie die abwrackprämie



    der punkt ist aber eigentlich, dass durch die kinderprämie und abwrackprämie erst einmal geld in die tasche des steuerzahlers kommt. dieses wird ausgegeben und dabei wird von der wirtschaft, egal ob deutsche oder ausländische, neue ware gefordert. dadurch müssen die firmen mehr produzieren, sie stellen mehr leute ein, haben mehr geld in den kassen. dadurch kommt wieder mehr geld in die taschen der bürger (und wenn es toyotanische bürger sind). das mehrgeld in den taschen muss auch irgendwo hin. und weil die toyotaner es sich jetzt leisten können kaufen se halt nen mercedes anstelle von nem toyota weil der mercedes einfach viieeel besser ist usw. ^^

    das musst du wie eine exotherme reaktion sehen: der muss auch erst energie zugeführt werden, damit sie energie abgibt.
  • Ich packe das Geld meinem Kleinen auf sein Sparkonto. 100 € bringen irgendwann mal Zinsen.
    Ich bin aber der Meinung gelesen zu haben, dass das Geld bei der nächsten Steuererklärung irgendwie "verrechnet" wird, glaube im Kinderfreibetrag.
  • Cleaner schrieb:

    Ich packe das Geld meinem Kleinen auf sein Sparkonto.


    Gerade weil Familien am Konsumfreudigsten sind und häufig knapp bei Kasse sind, sollte dieses Geld schnell wieder in den Handel gelangen.
    Da sind natürlich solche Äußerungen eine tolle Geste. Solltest lieber deinem Kleinen ein paar T-Shirts kaufen, bevor dein Nachbar bei dir klingelt und um Salz bittet, weil er nun keine Arbeit und dadurch kein Geld mehr hat.
    Wenn es tatsächlich im Kinderfreibetrag verrechnet wird, dann haben wenigstens die Besserverdienenden eine nachträgliche Kürzung um Ihren Steuersatz. Das finde ich dann wiederum sozial gerecht.

    Marko

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MarkoG ()

  • Ein echter Knaller, dass sich hier einige noch über 'nur' 100€ beschweren...

    Aber so sind wir Deutschen nunmal, massenhaft Menschen, die denken es wäre normal sich vom Staat finanzieren zu lassen und wenn's etwas geschenkt gibt, wird noch gejammert:rolleyes:
    Wären mehr Menschen in der Lage ihren Hintern hochzukriegen, bräuchten wir so eine pseudo-Konsumankurblung gar nicht.

    @Engelskrieger: Wenn du dir mal zusammenrechnest, was du monatlich vom Staat bekommst, nur weil du ein Kind hast (Elterngeld, Kindergeld, Freibeträge, etc.) Findest du es wirklich gerechtfertigt so einen Stuss zu posten?
  • Und wenn unser Engelchen sich dann mal ausrechnet was er allem dem Staat schenkt (und das sind 19% Märchensteuer der Anfang) sieht es anders aus -.-
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • Was soll denn so ein Kommentar? In Dänemark haben sie 25% Mehrwertssteuer.

    Willst du den Staat abschaffen und alle Leute sich selbst regieren lassen oder was? Dann darf jeder 1m² autobahn bauen, 1m Rohrleitung verlegen und eine Glübirne in der Straßenbeleuchtung austauschen..
  • Sorry...ich finde das ist wieder mal ein Brocken der uns hingeworfen wird, damit wir im Superwahljahr 2009 wieder unser Kreuz bei den üblichen Verdächtigen machen.....schliesslich haben die uns ja was geschenkt.......

    Ich habe selbst 2 Kinder, und meinetwegen kann sich der Staat die 200,00 Euro ans Knie nageln. Statt das Geld so sinnlos unters gesamte Volk zu verteilen, sollten sie lieber die Hartz IV Sätze für Kinder anheben....stattdessen wird Kindergeld erhöht und auf der anderen Seite den wirklich bedürftigen sofort wieder abgezogen......sehr sozial.....

    Wir gehören zu den glücklichen in Deutschland die nicht auf Hartz angewiesen sind, aber in unserem unmittelbaren Bekanntenkreis herrscht teilweise wirkliche Kinderarmut......

    Ich finde das ist eine Schande......wir werden mit dem Staatsgeschenk was gutes tun für wirklich bedürftige arme Kinder......