Kauf einer Wasserkühlung

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kauf einer Wasserkühlung

    Was haltet ihr von dem Wasserkühlungs system Thermaltake Big Water LCS CL-W0076 - 745 und würdet ihr mir zu dem kauf raten oder eher abraten mir sowas zu kaufen bin nämlich gerade am überlegen mir entweder das system zu kaufen oder doch ein cpu lüfter von Noctua und zwar das modell NH-U12P da ich meinen PC übertakten will und zwar den intel core duo E6750 mit einemmainboard der firma ASROCK P43 Twins 1600

    danke euch im voraus für antworten und ratschläge
  • Hi

    also ich persönlich würde nicht zu einem Big Water-System greifen, da die Kühlleistung im Vergleich zu "HighEnd"-Luftkühlern zu gering ist. Man hat mit solch einem System vielleicht max. 5°C weniger Temp... wenn überhaupt! (kenne nur ältere Vergleichstests mit etwas älteren LuKühlern)

    Ich würde zu einem Scythe Mugen 2 greifen, der bietet eine klasse Kühlleistung, hat einen gut regelbaren Lüfter und man muss noch nicht einmal so viel zahlen, wie für den Noctua. Je nach Test ist mal der Scythe oder der Noctua besser, wobei die Unterschiede nie sehr groß sind, weshalb ich zum Scythe greifen würde, da er das bessere Preis/Leistungsverhältnis hat.
  • blacksun1985 schrieb:

    ja aber wasserkühlung soll doch immer besser sein wie luftkühlung also vom hören sagen nun bin ich verwirrt


    Natürlich wird eine wasserkühlung eine bessere kühlleistung als eine luftkühlung haben. Dies ist doch schon prinzipbedingt so.

    Man muss jedoch immer auch auf das preis-/leistungsverhältnis achten. Verwendet man eine wasserkühlung, so sollte man neben der cpu auch die gpu und den chipsatz in den wasserkreislauf mit einbinden, alles andere macht in meinen augen wenig sinn - vor allem der lautstärke und eventuellen hitzestaus wegen (aufgrund fehlender durchlüftung). Dies macht die ganze geschichte recht teuer.
    Im normalfall muss bei einer "wakü" aber der radiator von luft durchströmt werden. D.h. hier und in der verwendeten pumpe sitzen noch geräuschquellen.

    Wie Nullchecka schon geschrieben hat:
    Mit einem Highend-CPU lüfter sowie silent gehäuse- und gpulüfter ist man nicht nur deutlich billiger als bei einer wakü, auch die kühlleistung sollte für die meisten overclocking-sachen mehr als ausreichend sein.

    grüße
    d4rks4ga
  • also spielen möchte ich mit dem pc nicht ich möchte ihn lediglich für den multimedia bereich übertakten muss ich da trozdem gpu und grafikkarte kühlen ?? bin nicht gerade besonders gut in dem gebiet pc übertakten oder was ich wofür brauch aber über foren habe ich mir schon gute einstiegs infos geholt zwecks übertakten usw. und wie ich halt vorgehen muss und was ich so brauch
  • wasserkühlung is nicht gleich wasserkühlung

    wennst dir ne billige kaufst kanns durchaus sein das die kühlleistung wesentlich schlechter ist als bei ner guten luftkühlung ;)

    also kauf dir nix billiges damit wirst keine freude haben ;)
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • Also ich hab auch mit einer Bigwater angefangen !!Um erstmal die cpu zu kühlen reicht sie völlig aus , meiner meinung nach . Nach und nach hab ich mir eine andere pumpe , Grakakühler, MB Kühler usw gekauft. Es hat ja auch nicht jeder die kohle für ne 300euro Wasserkühlung !! Aber schau mal bei Aquatuning.de die haben echt gute angebote zur zeit !!!!!!Vorteile sind das es wesentlich leiser ist als mit Luftkühlung obwohl es auch leise Lüfter gibt , oder runtergevoltete Lüfter . Aber nur für Multimedia anwendungen übertackten hmmm