Viren "isolieren"

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Viren "isolieren"

    Hallo Leutz,

    vorrausgesetzt man hätte mehrere - als Viren erkannte - Dateien, die man aber gern behalten möchte, das man sie braucht ...

    Können diese immernoch Schaden anrichten, wenn ich sie in ein Archiv "banne", sprich packe. Sind sie dann sozusagen isoliert und können nicht aus ihrem "Gehege" herrausagieren?

    LG RObert
  • Erklär mal ein wenig mehr, wie du an die viren gekommen bist, welches Virenprogramm du benutzt, wozu du die Dateien brauchts...

    Eins kann ich dir gleich sagen, das mit dem Archiv wird nicht klappen, wegen der Virenprogramms UND vllt. kommen sie ja sowieso immer wieder, wenn der Virus schon richtig drauf ist. Aber wenn es kein Virus ist, dann reicht das packen auch nicht, das AV wird den trotzdem erkennen, höchstens mit Passwort weiß ich noch nicht...
  • Naja, ist das nicht egal, welcher Virus oder so ...?
    Es ist kein "böser" in dem Sinne, ein paar Keygens und so, oder andere kleine Programme ...
    Mir gehtes nicht primär um die Meckerei meines AV Programmes (FreeAntiVirus) ...

    Ich will eigentlich, dass es nicht "raus kommt". Weil ich sie haben WILL, aber sie sollen keinen Schaden anrichten ...
  • Verstehe ich nicht so richtig, sobald du ein Infizierten Keygen oder als Keygen getarnten Virus ausführst ist er aktiv, da hilft es auch nicht wen du diese Sachen irgendwie packst.
    Eine Möglichkeit wär solche Programme in einer Virtuellen Maschiene (zB. Virtualbox) auszuführen oder Programme wie Sandboxie zu nutzen, um Schreibzugriffe auf die Festplatte zu verhindern.
    Das ist zwar immer noch kein 100%iger Schutz, verringert die Gefahr einer Infektion aber ungemein.
    Das beste wäre es aber solche Programme gar nicht erst auszuführen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von mrakim ()

  • Wenn Du zum Beispiel eine Rar Datei bekommst und diese nicht entpackst,dann ist der Virus oder Trojaner ja nicht Aktiv in dem Rar Archiv gepackt.
    Also ungefährlich.

    Das Archiv kannste dann Einfrieren im Gefrierschrank oder sonstwas damit anstellen.
    Nur aufpassen das Mutti noch genügend platz für andere Sachen im Gefrierschrank hat.;)
    Sonst gibt das Ärger.


    Greetz
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Ich denke mal, der Punkt ist einfach dess der Virenscanner jedesmal meckert wenn die Datei verschoben wird oder sonstwie - zwar nicht aktiv aber in Benutzung ist.
    Das passiert nicht mehr wenn sie in einem Archiv ist. Und falls doch, pack sie in ein verschlüsseltes Archiv. Das ist zudem auch noch sicherer, weil man es nicht aus Versehen öffnen kann.
  • Sprich, wenn ich es in ein Archiv packe, kann es sich nicht selbst ausführen oder aktiviert werden (ohne mein Zutun), und wenn ich das Archiv passwortversehe dann erst recht nicht, weil man ja das Passwort bräuchte, oder ...?

    Und Gefahr besteht nur beim Ausführen der Datei, bzw. wenn ich die Datei aus ihrem Gehege/Käfig/Stall :D lasse ...

    Ne?