Repeater WPA-PSK ???

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Repeater WPA-PSK ???

    Ich habe ein Beklin Modem Router mit W-Lan und möchte nun die Reichweite des W-Lan vergrößern.
    Das einrichten des Repeaters in das Netzwert ohne Security (verschlüsselung) klappt wunderbar.
    Sobald ich aber am Repeater WPA aktiviere geht nix mehr, Das Netzwerk hat den selben Schlüssel auch WPA.
    Gibt es da eine reienfolge wie ich die verschlüsselung machen muß? z.B. erst den Repeate und dann das Netzwerk?
    Warum muß ich den Repeater überhaubt verschlüsseln? Er übermittelt doch nur die Daten die er bekommt, und die sind doch schon verschlüsselt.

    Danke für Tips
    Wenn Sie wissen wo Sie sind, können Sie sein wo Sie wollen!
  • Das kommt auf den Repeater an. Ich habe letztens einen Linksys Repeater verbaut, bei dem WPA wunderbar klappte.

    Wenn man einen Repeater verwendet muss man ein paar Dinge beachten:

    - Gleiche SSID (Also WLAN Name)
    - Gleichen WPA-PSK Key
    - Router als Gateway
    - Router als DNS Server

    Teilweise können Repeater die DHCP Anfragen des Clients nicht weiterleiten. In dem Falle hilft es auf Feste IPs umzustellen (was zugegebenerweise Mist ist).