Patricia Highsmith - Tiefe Wasser

  • Down

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Patricia Highsmith - Tiefe Wasser

    Hörspiel: Tiefe Wasser


    Zerstörte Existenzen, suizidgefährdete Menschen und immer wieder gescheiterte Ehen und Affären – das sind die Themen, mit der sich die unangefochtene Meisterin des psychologischen Krimis, Patricia Highsmith ("Der talentierte Mr. Ripley"), in ihren Büchern beschäftigt.

    Highsmith beobachtet scharf. Sie muss sich nie eines typisierten Kommissars in ihren Geschichten bemühen, um den sich alle Handlungsstränge drehen und winden. Es sind meist die Täter selbst, die im Vordergrund der Handlung stehen. Und gerade das macht in einem großen Maße den Charme von Highsmiths Krimis heute wie damals aus: ihr Fokus liegt eher auf den Tätern und nicht den Opfern. Wenn man die Fälle hört, fällt es zuweilen sogar schwer, noch in Kategorien „Täter“ und „Opfer“ zu denken: Ist beispielsweise ein betrogener Ehemann, der den Geliebten seiner Frau umbringt, denn nun ein Täter oder ein Opfer? Und ist die untreue Ehefrau nun ein Opfer oder motivierte sie gar die Tat ihres Gatten?

    Das Hörspiel "Tiefe Wasser" aus dem Jahr 2005 ist ein akustisch perfekt umgesetztes Hörvergnügen mit wunderbaren Sprechern wie Rufus Beck, Peer Augustinski und Peter Fricke.


    * Format MP3 192 kBit/s
    * Länge 147 min (2 CDs)
    * 150 MB auf RS


    Wer Interesse an dem Hörspiel hat, schreibt bitte eine freundliche Pn mit dem Betreff "Highsmith".
    Anfragen darf jeder...

    Grüße
    Jones
    [SIZE="2"][COLOR="DarkOrange"]meine Hörspiel-Ups:[/color] #1 #2 #3 #4[/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pit_Jones () aus folgendem Grund: wieder online

  • Alles bestens geklappt.

    Super Service

    Bewertung : *****

    Teplaner:thx::thx::thx:
    Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein.
    Mark Twain