Gaming PC bis 1300€

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gaming PC bis 1300€

    Hallo,
    ich überlege mir morgen einen High End Gaming PC zu bestellen.
    Die Schmerzensgrenze ist 1300€.

    Übertakten ist kein Problem, deswegen möchte ich nochmal fragen ob sich diese Zusammenstellung lohnt.

    Bild:
    img148.imageshack.us/img148/2485/56558271km6.jpg

    Reicht das Netzteil überhaupt, wenn ich dann Übertakten werde??

    Achja, eignet sich der Boxed Kühler zum OC oder sollte ich doch lieber einen anderen Kühler nehmen? Wenn ja, welchen??

    Falls ihr Verbesserungsvorschläge habt, immer her damit. :T


    mfg
    Underkane

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Underkane ()

  • Naja, zum übertakten ist der boxed kühler alles andere als ausreichend, hier würd ich dir zu nem groß`clockner raten, näheres wird dir sicher gleich memphis erläutern;)
    Was mich noch stutzig macht, brauchst du 1700mb speicher bei der graka, spielst du in so hohen auflösungen?

    Für was wird denn der pc hauptsächlich genutzt?(multimedia,video/bildbearbeitung,spiele,etc.)
    Übernehme gerne IPVS aller Art, pn me:)
  • Spiele auf Very High, höchste Auflösung usw.

    Also sprich max. Details, max. AA/AF, DX10, max. Auflösung

    Halt das ganz Programm *g*


    Meinst du diese Kühler:
    # EKL Groß Clockner Blue Edition
    # EKL Groß Clockner

    Link:
    www3.hardwareversand.de/3Vuh_n…il.jsp?aid=21883&agid=669

    Passt dann der Kühler auch auf das Board bzw. Gehäuse?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Underkane ()

  • Als Grafikkarte kannst du auch eine HD 4870 X2 nehmen. Diese ist preislich günstiger und auch nicht wirklich schlechter als die GTX295. Der Preis für den Prozessor ist auch zu hoch. Schau mal unter Preisvergleich Geizhals.at Deutschland.
    Das Netzteil reicht auf jeden Fall. Ich kann dir hier auch das Coba Nitrox IT-7750SG 750W ATX 2.2 empfehlen. Inwieweit das MB von Gigabyte dir Möglichkeit zum Overlocking gibt, kann ich nicht sagen.

    Wenn du nicht zwei linke Hände hast, kaufe dir die Einzelteile und baue dir den Rechner selber zusammen. Hier kannst du wirklich noch Geld sparen. Es ist einfacher als man glaubt. Ich habe mir gerade folgenden Rechner zusammengestellt und auch zusammen gebaut: Prozessor Q9650, MB Asus P5Q deluxe, Netzteil Coba Nitrox, HD 4870x2, Speicher OCZ Reaper HPC Edition 1200MHz CL5. Als Lüfter für die CPU habe ich einen Alpenfön Groß Glockner genommen. Dieser ließ sehr einfach auf der CPU befestigen.

    Center100
    [SIZE="1"][B]Ein Freund ist jemand der Dich mag, obwohl er Dich kennt! [/SIZE][/B]
  • Also wenn ich mir schon so einen "ultra krassen" Rechner zusammenbaue und die CPU übertakten möchte, dann würde ich auch gleich nen richtig gescheiten Kühler reinpacken und nen Mugen 2 nehmen. Der ist noch relativ gut bezahlbar, kühlt aber sehr gut!

    Du brauchst auch nicht so ein dickes Netzteil, da reicht ein gutes 550W NT völlig aus... max 600W, mehr ist übertrieben! Seasonic S12 und Enermax Pro/Modu sind unter anderem sehr zu empfehlen.
  • center100 schrieb:

    Der Preis für den Prozessor ist auch zu hoch. Schau mal unter Preisvergleich Geizhals.at Deutschland.


    Die CPU kostet "nur" 8€ mehr bei Geizhals..dazu kommen ja noch die Porto kosten. ^^
    Da komme ich bei Hardwareversand besser davon, da ich ja nur 1x Porto zahlen muss.

    Habe noch nie einen Rechner zusammengebaut, deswegen möchte ich bei diesem hochwertigem Zeug nichts selbst Hand anlegen.


    Ansonsten passt alles?
    Möchte möglichst viel raushohlen aus den Komponenten durch OC..^^
  • Bei einem Budget von 1300€ würde ich mir sehr gut überlegen ob es nicht ein system mit intels Core i7 werden soll.

    Selbst der kleinste Core i7 sollte dem Q9650 bei den meisten tasks mehr als ebenbürtig sein, siehe link. Vor allem ist das system zukunftssicherer und in zukunft ausbaufähig, wenn z.b. die anderen i7s' erschwinglicher werden.

    zur graka:
    450€ für eine grafikkarte sind schon sehr viel holz. hier solltest du vielleicht, wie bereits von anderen geschrieben, mehr auf das preis/leistungs-verhältnis achten...

    just my 2 cents... :D
  • In meinen Augen ist es ziemlicher Quatsch 1300€ für einen Rechner aus zu geben, aber um aus deinem Budget das optimalste heraus zu holen würde ich dir folgendes empfehlen:
    (Preise vergleichen kannst du selbst)
    Das Antec P180 Gehäuse ist mit Sicherheit eins der besten am Markt und bietet ein sehr gutes Belüftungskonzept, Entkopplung aller beweglichen Teile, gutes Kabelmanagement, sehr gute Verarbeitung und genug Platz auch für große Grafikkarten.

    für sinnvoll erachte ich folgendes:
    (Preise vergleichen kannst du selbst)
    Hier fehlt noch ein zusätzlicher CPU-Lüfter, hier hat mich der Konfiguratior geärgert, da solltest du den gleichen wie in der ersten Kombination verwenden, dieser passt auf alle Sockel leider ist diese Information bei hardwareversand.de nicht gepflegt.

    Bei beiden ist das Netzteil zu hoch, leider ließ der Konfigurator kein kleineres zu. 500W sollten allerdings ausreichen.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Die erste Version von Marcus sieht schon ganz gut aus, wenn du dein Budget ausschöpfen willst.
    Die zweite Variante könntest du auch bei ~gleicher Leistung nen PhenomII nehmen und ein AMD Mainboard. Dabei würdest du "geringfügig" was sparen; geht aber eher darum ob einem AMD oder Intel lieber ist;)
    [FONT="Book Antiqua"]"What you save is,
    what you lose out in the end.
    Cold Contagious" [/FONT]

    Er ist mein :P FSB-Keks
  • Ja, aber die Prozessoren von Intel lassen sich meistens höher/besser OC als die von AMD.

    Also die Bestellung ist draußen.
    Habe eig. alles so gelassen wie es war, nur einen besseren Tower hinzugefügt und das MB von Gigabyte mit dem P45 Chipsatz.

    Kann eig geclosed werden.
    Danke für eure Ratschlage. ;)
  • Hier nochmal auf AMD Basis


    Zusätzlich den gleichen Lüfter wie oben (Noctua) und ebenfalls ein kleiner Netzteil (beQuiet 500W).

    Alerdings ist der Phenom II nicht ganz so leistungsfähig wie der Q9550 oder Q9650 (vor allem im Spielebereich) wie die Tests ComputerBase - Test: AMD Phenom II X4 920 und 940 Black Edition zeigen.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]