brauche rezept

  • Rezept/e

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rezept für Kartoffelklöße

    Kartoffeln möglichst tags zuvor kochen. Entpellen, reiben, mit Eiern und Gewürzen zum Teig verarbeiten.

    Der Teig sollte nicht zu weich sein. Fett erhitzen, Semmelwürfel darin rösten. Aus dem Kloßteig Klöße formen.

    In jeden Kloß einige geröstete Semmelwürfel geben. Klöße mit bemehlten Händen nachformen.

    Klöße in kochendes Wasser geben, Wärme herunterschalten und in dem siedenden Wasser garziehen lassen. Sobald die Klöße gar sind, schwimmen sie oben.

    Guten Appetit wünscht Brainstorm96
    ... alles wird gut!
  • Gefüllte Kartoffelknödel nach Alfons Schuhbeck

    Fülle:
    2 Scheiben Toastbrot
    1-2 EL Butter
    1 TL Frisch geschnittene Petersilie

    Knödel:
    1,2 kg mehlig kochende Kartoffeln
    Salz
    1 TL Kümmel ganz
    100 g Speisestärke
    2 Eigelb
    3 EL braune Butter
    etwas frisch geriebene Muskatnuss

    Zubereitung:

    Fülle:
    Die Toastbrotscheiben in Würfel schneiden, in der Butter bei milder Hitze goldbraun rösten, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Petersilie mischen.

    Knödel:
    Die Kartoffeln waschen, in Salzwasser mit Kümmel weich kochen, heiß schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken.

    1 kg der passierten Kartoffeln mit Speisestärke, Eigelb, brauner Butter, Salz und Muskatnuss zu einem glatten Knödelteig verarbeiten.

    Mit nassen Händen 8 Knödel formen, etwas flach drücken, die gerösteten Brotwürfel darauf geben, mit der Kartoffelmasse umhüllen und zu glatten Knödeln formen. In siedendes Salzwasser einlegen und knapp unter dem Siedepunkt 20 Minuten ziehen lassen.

    Tipp:
    Nach Belieben kann etwas klein gewürfelter Schinken oder Speck zu den Brotwürfeln in die Fülle gegeben werden.

    Werden die Kartoffelknödeln ohne Fülle zubereitet, kann beim Anrichten etwas Semmelbröselbutter darauf geträufelt werden. Dafür 100 g Butter zerlaufen lassen und 50 g Weißbrotbrösel darin goldbraun rösten. (Hat dann allerdings mehr tierische Fette)

    Wünsche guten Appetit
    sonne1