ext. HDD-Gehäuse - welches, welche Platten?

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ext. HDD-Gehäuse - welches, welche Platten?

    Moin!

    Meine externe 500GB von Trekstor reicht einfach nicht mehr ^^

    Was ich suche: ein externes Gehäuse für eine 3,5" S-ATA Festplatte.
    Reicht eins mit S-ATA intern oder sollte es S-ATA2 sein?

    Optimal wären als externe Anschlüsse natürlich eSATA und USB 2.0.
    Aber ist eSATA überhaupt sinnvoll? Mein derzeitiger Laptop hat es zwar nicht, aber beim nächsten werde ich drauf achten und der meiner Freundin hat eSATA.
    Die ext. Platte soll hauptsächlich als Lager für Filme (DVDs), Games und Backups genutzt werden.

    Frage: Wenn das gute Stück mit zwei Platten bestückt ist, wie sieht es mit dem Transfer zwischen beiden aus?
    Anschluss über USB, DVD wird auf ext. HDD1 gerippt und später von ext. HDD1 auf ext. HDD2 in Parts gepackt. Gibt es da Geschwindigkeitsprobleme/~einbußen?
    <<< hat sich erledigt, da nur noch Gehäuse mit einer Platte.


    Wenn ich mich mit eurer Hilfe für ein Gehäuse entschieden habe, kommt die Platte dran.
    Sie muss natürlich kein 10.000RPM Speedmonster sein...
    Ab 500GB aufwärts sollte sie schon haben.
    Welche würdet ihr vorschlagen?

    Budget für das Gehäuse: bis 50€ (allerhöchstens 75€ wenn es das wirklich wert ist)
    Für die Platte leg ich mal kein Budget fest...


    Ich freu mich auf eure Vorschläge und Erfahrungen : )
    Danke & Greetz, MP.

    EDIT: aufgrund der Rückmeldungen von Markus83Muc und cool-denny.007 hab ich mich entschieden ein Gehäuse mit Platz für nur eine HDD zu kaufen.
    Dann wird später entweder die interne Platte bei Platzmangel ersetzt oder ein zweites Gehäus mit Platte gekauft.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von MP420 () aus folgendem Grund: Titel geändert

  • Problem ist das dein Budget für diese Ansprüche schon sehr begrenzt ist.
    Ob SATA oder SATAII ist Intern nicht so wichtig, denn kaum eine Platte nutzt allein die Bandbreite von 1,5GBit/s (~187,5MB/s) die SATA theoretisch ermöglicht.
    eSATA und USB 2.0 sind beides empfehlenswert, denn eSATA ist das Format der Zukunft und USB ermöglicht maximale Kompatibilität. Vor allem beim Kopieren von großen Daten bist du über eSATA froh, denn USB bietet nur theoretische 400MBit/s (~50MB/s).

    Vielleicht wäre ein zusätzliches Gehäuse mit nur einer Platte sinnvoller, denn dabei sparst du Geld.

    Die meisten Gehäuse die deine Anforderungen erfüllen liegen zwischen 100 und 200€.
    Mit zwei guten externen Gehäusen (SATAII/eSATA/USB2.0) kommst zu zusammen auf 60€.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Also für das geld wirst du leider kein Gehäuse finden, wo zwei Platten reinpassen. Das musste ich leider auch erfahren, denn dieser teil des marktest ist einfach sehr teuer!
    Wozu Objektivität, wenn Egoismus doch viel schöner ist?

    Eines Tages wird mich jemand übertreffen. Doch es wird nicht heute sein, und schon gar nicht du.
  • So, ich hab heute Mittag bestellt.

    Dieses Gehäuse ist es geworden. Klick

    Und rein kommt eine Western Digital Caviar Green 1TB (das EADS-Modell). Klick

    Das Gehäuse hab ich schon im 2,5" Format und bin äußerst zufrieden damit.
    Wenn Interesse besteht, kann ich später ja mal bissl was dazu schreiben.
  • kai! schrieb:

    Kann den jemand ein gutes eSata-Gehäse für eine Festplatte empfehlen?

    Die Suchfunktion ist manchmal sehr Nützlich hier im Forum.
    Aber hier meine Empfehlung: RaidSonic Icy Box IB-351StUS2-B schwarz, USB 2.0/eSATA (21392) (gibts auch in silber)

    kai! schrieb:


    Das hier soll die Festplatte sein. Western Digital Caviar Black 1000GB

    Würde die Green Edition nehmen
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Festplatten Gehäuse eSata &amp; Co...

    Hallo MP420,

    nachdem ich Deinen Verwendungszweck für die Platte gelesen habe, frage ich mich warum Du nicht ein NAS Sata Gehäuse verwenden möchtest.

    Für BackUp und Video-/Audio Streams sind die Übertragungsgeschwindigkeiten mehr als ausreichend und der Zusatznutzen is erheblich.

    Ein sehr solides Gehäuse mit vernünftiger Technik erhältst Du z.B. bei Conrad
    (Artikel-Nr.: 410046 - 62 / Hersteller-Artikel-Nr.: MS304S ) für 69,95 EUR
    Inkl. MärchenSteuer zzgl. Versand - wenn keinShop in der Nähe ist...

    Wenn Du ein System mit eigenem WLAN Accesspoint oder Bridge einsetzt bist Du schon nahe an der multimedialen Vernetzung Deines Domizils... Viele HDD/DVD Recorder und TV-Systeme haben bereits Ethernetanschlüsse...

    Ich habe mit einigen vergleichbaren Modellen sehr gute Erfahrungen gemacht und es ist sowohl für gleichzeitige gemeinschaftliche Verwendung im Netz als auch für den "Fernzugriff" über VPN geeignet...

    Im Übrigen wäre nur noch anzumerken, daß viele "Billiggehäuse" Probleme mit der Ableitung von Wärme haben... Aluminium ist als Passivsystem empfehlenswert wenn man keine eingebauten Verschleißteile haben möchte...

    Über die Ausfallhäufigkeit von Kleinst-Kühlsystemen brauche ich hier sicherlich nicht eingehen...

    Freundliche Grüße

    Alatah
  • @Alatah: Zu Hause greift nur mein Laptop auf die Daten zu.
    Die von dir umrissene Multimedialösung ist erst in meiner eigenen Bude geplant.
    Dafür brauch ich aber auch noch den passenden TV ;)

    Außerdem find ich das Gehäuse hässlich ^^
    Da es bei mir aufm Tisch, bzw. sichtbar im Regal stehen wird, ist das ein wichtiger Punkt.

    @kai!
    Die Green dreht langsamer und ist dadurch leiser, kühler und auch etwas sparsamer (Strom). Das geht aber natürlich zulasten der Geschwindigkeit.
  • MP420 schrieb:

    @kai!
    Die Green dreht langsamer und ist dadurch leiser, kühler und auch etwas sparsamer (Strom). Das geht aber natürlich zulasten der Geschwindigkeit.

    Stimmt so nicht ganz, die Green passt ihre Drehgeschwindigkeit an, diese liegt zwischen 5400-7200rpm und der Stromverbrauch ist merklich geringer. Natürlich hat sie aber gesamt Geschwindigkeitseinbußen gegenüber der extrem lauten Black.
    Für das Optimum halte ich die BlueEdition, allerdings ist diese nicht mit 1TB verfügbar.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Die gestrahlten Aluminiumgehäuse sind tatsächlich nicht unbedingt eine Augenweide für jeden... (Es sei denn sie harmonieren mit einem MacBook Pro oder G5 etc.) aber Du solltest auf jeden Fall bedenken, dass es keine Gehäuse mit einer besseren Wärmeableitung (=längere Lebensdauer der Festplatte und höhere Zuverlässigkeit MTBF) gibt. Diese Gehäuse haben halt die größte Oberfläche.

    Auf keinen Fall sollte man sich für "Black-Boxes" entscheiden, die vereinzelt mit hochglanzpolierter schwarzer Lackoberfläche angeboten werden.

    Der integrierte Controller stirbt bei excessiver Belastung schnell den Hitzetod, was einen Totalverlust mit sich bringen kann.

    Außerdem ist von Gehäusen abzuraten, die ein zusätzliches Innengehäuse für die Befestigung benötigen (oder einen durchgehenden Schlitten). Solche Systeme bekomme ich fast täglich mit Controllerausfall zur Reparatur...

    Alatah
  • Hallo MP420,

    beim Kauf von einem externen Festplattengehäuses und mit der darin zu verbauenden Festplatte kommst du schnell auf die 100€ Nun zu meinem Vorschlag. Warum kaufst du dir nicht eine komplette externe Festplatte mit einen Speichervolumen von 1TB. Habe mit vor etwa 14 Tagen eine Fujitsu Siemens Festplatte geholt und bin mit ihr sehr zufrieden. Der Preis für die Platte 100€ und mir wurde von den Verkaufspersonal zugesichert das darin eine hochwertige Festplatte verbaut ist. Die Platte hat ein ansprechendes Design und kann sowohl stehend wie liegend betrieben werden.

    Gruß Bruno48
  • @Bruno48:
    Ich mag keine "fertige" externe, weil mir die meisten Gehäuse nicht gefallen (außer das meiner Trekstor, das find ich richtig gut), und außerdem will ich genau wissen, welche Platte drin steckt.
    Ich hab zwar n paar €uro mehr bezahlt, dafür hab ich aber auch ne unhörbare, sparsame externe Festplatte.
    Und ich hab vor das Gehäuse n ganzes Stück zu nutzen.