FritzBox bestimmte W-Lan Nutzer bevorzugen ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • FritzBox bestimmte W-Lan Nutzer bevorzugen ?

    Moin.

    Wir haben bei uns eine FritzBox 7270 über die ich mit meinem Notebooks ins Internet gehe und mein Bruder mit seiner Xbox 360 und seinem PC. Wir beide sind mit unseren Geräten im 1 Stock das Hauses. Sein Zimmer ist dabei direkt über der Box und er bekommt annähernd 100% Sendeleistung. Mein Zimmer liegt jetzt noch etwas weiter weg am anderen Ende des Hauses. Das ich keine gute Verbindung haben würde, war mir schon vor dem Kauf des Notebooks klar. Da ich z.B mit meiner PSP nur ca. 8 - 12% Empfangen konnte und nie eine Verbindung zustande kam. Mit meinem Laptop bekomme ich (eingebauter Intel Wifi Link 5100, neuester Treiber ist installiert.) 2 bis 3 Balken, die FritzBox zeigt jetzt 12 Mbits an, bei meinem Bruder steht 54.

    Probleme habe ich jetzt wenn z.B wie gestern Abend mein Bruder sich ein größeres Programm donwloaded. Er bekommt dann den ganzen Speed und ich kann überhaupt keine Verbindung mehr aufbauen. Auch wenn er mit seiner Xbox oder dem Pc online spielt, kann ich mich über 1-2 Mbits freuen oder die Verbindung bricht ab. Kann man hier in den einstellungen der FritzBox irgendwas einstellen, sodass ich immer eine zu gesicherte Bandbreite von z.B 10 Mbits bekomme und andere W-Lan Empfänger weniger ?

    Bei der Fritzbox ist die Firmware 54.04.67 installiert. W-Lan einstellungen: Kanal 11, Modus 802.11b+g, Sendeleistung automatisch reduzieren - ausgeschaltet, Sendeleistung 100%.

    Weitere Fragen: Wmm ist bei der FritzBox ja standartmäßig aktiviert, bei meinem Intel W-Lan Empfänger dagegen standartmäßig deaktiviert. Bringt es etwas dieses noch zu aktivieren ?
    Bringt es etwas den Sendemodus noch zu verändern ? Wir hatten schon 802.11 n+b+g aktiviert, allerdings hatten wir und vorallem ich das Gefühl das alles schlechter läuft. Problem ist hierbei auch das die Xbox und der Pc meines Bruders den neuen 802.11 N nicht unterstützen, mein W-Lan Empfänger hingegen kann dies schon.

    Mfg
    homies

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von homies ()

  • Du kannst bei der Fritzbox keine Bandbreite bestimmen oder priorisieren, dafür ist es halt doch nur ein "billiges" Consumer Produkt.
    Eigentlich sollte die Fritzbox, unabhängig von der Signalqualität, jedem die gleiche Bandbreite zur Verfügung stellen. So funktioniert es zumindest bei meiner 7170. Da ist es egal ob ich 54, 10, 2 oder 1MBit habe.
    Den Sendemodus kannst du getrost auf 802.11 b+g umstellen, denn Draft-N bringt dir nichts, solange du nicht innerhalb deines Netzwerks Daten verschickst. Da du aber der einzige mit Draft-N bist würdest du nur davon profitieren wenn du mit einem kabelgebundenen Gerät Daten austauschst.
    Hast du schon mal versucht den Standort zu wechseln und geschaut was dann mit der Geschwindigkeit passiert.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • FritzBox bestimmte W-Lan Nutzer bevorzugen

    Hallo homies,

    wenn Du Dir den T-online DSL Speedmanager 6.0 runterlädst und ihn auf jedem Client in Deinem Netzwerk installierst,
    kannst Du für jeden Client die Bandbreite festlegen. Den DSL-Manager mit einem Passwort schützen,
    damit nur Du die Einstellungen konfigurieren kannst.
    Der T-Online DSL Speedmanager ist kostenlos.

    Gruß trollo
  • Wird dann nicht aber unnötiger weise auch die Geschwindigkeit eingeschränkt wenn nur ein User online ist?
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • @Markus83Muc,

    man reduziert ja nicht die Bandbreite für jeden User sondern nur für den speziell konfigurierten
    und damit einzuschränkenden. Wirkt sich natürlich nur bei Downloads oder Onlinespielen aus.
    Die XBox wird sich wohl weiter ihre Bandbreite nehmen.
  • trollo schrieb:

    Hallo homies,

    wenn Du Dir den T-online DSL Speedmanager 6.0 runterlädst und ihn auf jedem Client in Deinem Netzwerk installierst,
    kannst Du für jeden Client die Bandbreite festlegen. Den DSL-Manager mit einem Passwort schützen,
    damit nur Du die Einstellungen konfigurieren kannst.
    Der T-Online DSL Speedmanager ist kostenlos.

    Gruß trollo


    Hi,

    kannst Du mir verraten wie das geht? Habe den DSL-Speedmanager 6.9
    Gruß
    maxmanfred11
  • Dreh doch mal die Antenne ein Stück, die sendet seitwärts, wie ein Donut, probiere andere Kanäle, und, man soll es nicht glauben, manchmal stört die Basis eines schnurlosen Telefons...
    etwas weiter weg hilft mitunter
    N kannste wirklich vergessen, wenn die anderen Geräte das nicht mögen.
    gibts für XBoxen evt auch Firrmware, die dann N unterstützen?
    im PC reicht da ein handelsüblicher WLan N-Stick von AVM.