PC - tot, kein Lebenszeichen mehr! Hilfe !!

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC - tot, kein Lebenszeichen mehr! Hilfe !!

    Ich hatte jetzt eine Kette von schlechten Ereignissen...

    Also es geht um 2 PC's;
    Einmal meiner (6 Jahre alter MEDION MD5000 PC)
    Und der meines Bruders (evtl. älter, nennt sich "Dream PC" kA von wem)

    Erst mal gab es das Problem, das meiner, wenn er vom Strom getrennt wurde, erst mal eine Zeit lang wieder angesteckt bleiben musste bevor er anging. Nach ein paar Wochen (vorgestern dann) ist er garnicht mehr angegangen, egal wie lang ich gewartet habe. Wenn ich ihn angesteckt habe hat er 1000 mal versucht zu zünden, bis im irgendwie die Energie ausgegangen ist und er wieder still war, dann gabs immer noch das Pfeiffen wie bei einer Flasche unter Druck und dann wieder Stille.

    Hab rumgefragt, könnte wie's aussieht am Mainboard liegen. Gut, ich denk ich kauf mir ein neues und dann geht das vielleicht wieder. (Auch wenn jemand gemeint hat das mein CPU jetzt auch kaputt ist weil ich anscheinend die Verriegelung nicht geöffnet habe als ich es samt Kühlung raus genommen habe, aber keine Ahnung was er damit meint)

    Derweil will ich den Computer meines Bruders wieder zum laufen bringen (von dem hatte ich bis dahin die Festplatte geklaut als Datenträger). Ich steck also die Festplatte an (Master) und auch ein CD Laufwerk (Slave, weil noch ein DVD Laufwerk (Master) angsteckt ist)

    Paa mal hat er versucht zu starten (ohne Erfolg) und paar mal ging garnichts und schließlich ist letzteres zum Dauerzustand geworden. Kein Lebenszeichen. Hab das CD-Laufwerk mal raus, DVD Laufwerk mal raus, Festplatte auf anderes Master "gibt iwi eins für 16 Pins, 15 Pins und 32 GB, kA warum) und alle Kabel doppelt und dreifach geprüft. Nix. Egal was ich jetzt mach er bleibt tot wenn ich Power Drücke.

    Hab ihn auch schon ganz vom Strom genommen und nach na halben Stunde wieder versucht. Nix.

    Ich hatte das früher schon mal das ein DVD Laufwerk, nur weil ich es mal anders angesteckt hatte sofort nicht mehr funktionierte.

    Kann es wirklich sein das die Geräte bei einmaligem Falsch-anschluss gleich kaputt gehen? Ich glaub es geht nicht mehr seit ich die DVD raus und die CD als Master gesettet habe. Ist daran was falsch???

    Kann mir jemand helfen?
    Ich hab mir selber nie ein Computer zusammengebaut also hab ich eigentlich kaum Ahnung, aber ich hab doch bis jetzt nichts kritisches umgestellt???
  • zieh doch mal alle Laufwerke ab und versuche dann die Kiste von deinem Bruder zum laufen zu bringen.

    Bei deiner Kiste hätte ich auch spontan auf Netzteil getippt.
    Aber auch da solltest du erstmal alles abstöpseln was irgendwie geht.
    Sollte er dann laufen kannst du nach und nach alles wieder dran tun.

    PS: natürlich machst du voher das Netzteil aus.
    Ich meine damit alles vom Motherboard abstöpseln. Auch die USB-Anschlüsse und die Karten, bis auf die Grafikkarte, rausnehmen.
    Q9400 - GA-EP45-UD3LR - 4 GB - 9800GTX+ - CoolerMaster Centurion - [COLOR="Silver"]XP[/color] - Win7

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Antarex ()

  • Ich sage es nur ungern, weil ältere Rechner einfach qualitativ hochwertiger sind als die heutigen, aber ich würde dir zu einem Neukauf eines Rechners raten. Das deine Rechner garnicht mehr starten kann, kann ein defekt aller Geräte sein meist Prozessor, Netzteil oder Mainboard.

    Ansonsten bau alle Geräte nacheinander aus wie internes Modem, Grafikkarte, TV-Karte u.a. und prüfe ob der Rechner dann wieder startet. (siehe Vorposter)
    [size=3]5 Jahre mrgame im FS-B Board !![/size]
  • Hat nichts geklappt...

    ich versteh das nicht..
    Ich mein bei meinem OK, vielleicht ist er einfach zu alt.
    Aber der andere ging grad noch und dann, nachdem ich die Laufwerke wechsel is er butt ... könnte jetzt irgendwas kleines sein und trotzdem muss ich ihn wegschmeißen?? Jemand kommen lassen rentiert sich nicht... kosten ja beide nur je 50 € ... blub.

    Neuen wollte ich mir eh kaufen aber ich wollte die auch behalten...
    Das echt mistig.

    Selbst wenn ich alles raus tu außer Mainboard / CPU & Grafikkarte ändert sich nichts. Grad bei Ebay ist das Mainboard für mein PC mit 33 € ausgelaufen...

    Wer bietet den so viel ??? oO man man...
  • Da du den Fehler noch eindeutig identifiziert hast, ist das vielleicht auch besser so.
    Wenn es das Mb dann doch nicht ist?
    Du mußt ja auch nicht das selbe MB kaufen. Es reicht ja eins auf das die CPU und der Speicher passt.

    Bei deinem Bruder :
    Wenn du da die Laufwerke abgestöpselt hast, dann sollte das Problem auch nicht in der Region liegen.

    Aber das scheint alles eh nicht das Problem.
    Wenn du noch nicht irgendeinen Piep aus dem PC-Lautsprecher höhrst.
    Drehen denn irgendwelche Lüfter?

    Bist auch sicher, dass alle Kabel vom Netzteil am MB sind die dran sein sollten (üblicherweise 2 - ein Breites und ein 4-poliges).
    Q9400 - GA-EP45-UD3LR - 4 GB - 9800GTX+ - CoolerMaster Centurion - [COLOR="Silver"]XP[/color] - Win7
  • also das das mb tot wäre (wennst ja alles andere ausgebaut hast und der pc trotzdem ned funktioniert) wär eher selten anzutreffen.

    bios reset klingt mal vernünftig von meinen vorrednern

    und wennst schon ne neue batterie einbaust, gleich länger heraussen lassen (10-20 min) um das bios zu resetten oder im mainboard handbuch nachguggen wie du es mit jumpern resetten kannst. bios reset hat bei meinem alten MB so manche wunder bewirkt :D

    mfg
  • Also der Computer meines Bruders geht jetzt wieder XD
    Hab die Batterie ausgetauscht (wobei es daran glaub ich nicht gelegen hat) und das Kabel von Mainboard zu Festplatte nochmal rein und raus, dann hats geklappt (Blub?...oO)

    Naja das ist schon mal was :)

    Mein Computer kann nach wie vor nicht richtig zünden...

    Hmm... wenn ich ein anderes Mainboard kaufen wollen würde:

    1. Was gibts da dann für Qualitätsunterschiede?
    2. Woher weiß ich das es kompatibel mit meinen ganzen Sachen ist?

    Also ich glaub wenn es an was anderem als dem Motherboard liegen würde, würde er einfach nichts von sich geben. Da er aber angeht und tausend mal versucht zu zünden würd ich sagen es liegt am Mainboard (ja ich weiß dieser Entschluß ist ziemlich wackelig aber blub was soll ich machen...)

    Würds gern versuchen, aber bis jetzt naja ... wie gesagt jemand hat für das Mainboard (das gleiche das ich hab) 33 Euro gezahlt bei Ebay... das ist zuviel oO und an andere trau ich mich grad nicht ran.

    Btw. Danke so nebenbei ^^
  • Was genau verstehst du unter 'zünden'?

    bei einem neuen Mainboard kommt es darauf an, dass der Prozessor rein passt, und dass der Speicher rein passt.
    Weiter kann es auch sein, dass ein Board nur bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit ausgelegt ist und somit die CPU nicht mit dem richtigen Speed läuft (weiß nicht ob es auch möglich ist, dass es dann gar nicht läuft).

    soweit ich das sehe, hast du ein 'MSI 6701'
    Also brauchst du ein Board mit Sockel 478 für den Prozessor.
    Dann solltest du dir den Speicher mal ansehen. Normal ist da ein Aufkleber drauf der verät worum es sich handelt.
    Dann vergleichst du einfach ob das Board deiner Wahl diesen Speicher verträgt - oder fragst nochmal nach.
    Dann solltest du eventuell noch darauf achten wieviel PCI-Steckplätze du benötigst.
    Q9400 - GA-EP45-UD3LR - 4 GB - 9800GTX+ - CoolerMaster Centurion - [COLOR="Silver"]XP[/color] - Win7
  • Ok, danke erstmal für die Antworten.

    Vorweg als neben Info:
    Name-PC: MEDION MD5000
    Mainboard: MICRO-STAR Model MS-6701
    Speicher: 512 MB DDR + 256 MB DDR
    CPU: 2,67 GHZ

    Mainboard
    So, uhm zum Mainboard (@Antarex)
    Wie bist du auf MSI 6701 und auf den dafür vorgesehenen Sockel 478 gekommen?
    Naja Google wahrscheinlich ^^; also das mit dem Sockel steht bei jedem Mainboard immer dabei?

    Arbeitsspeicher
    Also auf den Arbeitsspeicher-Karten steht zwar was aber ich weiß nicht was ich damit anfangen soll, bzw. was wichtig ist:

    Bei der 256 MB Karte steht auf den schwarzen Teilen da jeweils:

    Samsung 229
    K4H560838D - TCB3

    BDFD41BA KOREA

    und auf dem Etikett:

    KOREA 0230
    M368L3223DTL - CB3

    Bei der 512 MB Karte steht auf den schwarzen Teilen da jeweils:

    ELPIDA DD2508AMTA
    TAIWAN 0452A9K1T-5B

    und auf dem Etikett:

    512MB PC3200 400Mhz
    S/N: AA126607 (387)
    P/N: D40700032063305
    CSX High Quality

    Btw. ich hab gesehen das die Speicherkarten verschiedene Einkerbungen haben können:


    Langt es, wenn ich nur auf die Einkerbungen schaue?
    Also sind die Speicherkarten, wenn sie von dern Einkerbungen her auf das Mainboard passen dann automatisch auch kompatibel?

    Außerdem ist die Karte meines Bruders golden und meine grün... spielen Farben auch ne Rolle?

    Zünden / Problem an sich:
    Nicht richtig zünden ist vielleicht etwas falsch formuliert gewesen, ich hab das gesagt weil der Computer, wenn er an ist nicht wirklich durchgehend läuft sondern jede Sekunde quasi 5 mal neu startet. So interpretiere ich zumindest, dass das Power-LED nicht durchgehend leuchtet sondern jede fünftel sekunde an und aus geht, genauso wie das Licht an der Tastatur, wie als würde der PC jede Sekunde 5 mal neu starten weil irgendwas nicht richtig ist, er nicht "zünden" kann und es deshalb nochmal versucht ^^

    Also er startet quasi nicht erst und hat dann ein Problem beim laden sondern hat schon in der ersten Sekunde ein Startproblem.

    Zu den Fragen:
    Ja Kühler drehen sich (sowohl auf CPU als auch auf der Grafikkarte)
    Ich höre kein lautes Piepsgeräusch
    Ich höre allerdings ein leises wiederholtes Piepen das wie ein Klieren klingt, also keine Piep-Fehlermeldung sondern etwas anderes, das mir entweder vorher noch nie aufgefallen ist oder erst jetzt da ist.
    Festplatte läuft... ?? Weiß nicht wie ich das feststellen soll, ich höre jedenfalls nichts, glaub aber auch nicht das die irgendwelche Geräsuche macht??
    Sonst hör ich nur noch das brumen vom ... ?? naja das Standartbrumen kA woher.

    CPU
    Hmm.. jetzt hab ich allerdings noch ein Problem welches mich evtl. daran hindern wird irgendein neues Mainboard zu kaufen:

    Als ich den Kühlkörper rausgerissen habe, habe ich die CPU gleich mit rausgerissen ohne zu entriegeln (Ist wegen dieser Gleitpaste draufgeklebt)

    Und, entweder dabei oder beim wiederholen reinstecken sind mir ein paar Pins auf dem CPU verbogen .... 9 Stück insgesammt. Weiß nicht ob der CPU jetzt deswegen hinüber ist??

    Also so hab ich den Kühlkörper rausgenommen:


    How bad is it?

    EDIT: Hab alle wieder hingebogen. Nur 1 ist mir dabei abgebrochen, aber das sollte doch noch gehen oder?

    _

    Nebenfrage Arbeitsspeicher

    Ach ja kleine Frage noch. Der PC meines Bruders ist wirklich WIRKLICH unerwartet langsam ^^, jetzt wollt ich die Speicherkarten vom Steinzeitcomputer (ein dritter) nehmen und in den von meinem Bruder stecken (sind 2 mal süße 32 MB ^^ aber warum nicht?). Nur irgendwie will der die nicht annehmen. Also von den Einkerbungen passen sie... Evtl. wurde meine Frage oben schon beantwortet, wenn nicht - muss ich da noch was installieren für oder irgendwas?

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von AsJoker ()

  • Nein, ich denke das sollte nicht mehr gehen. Es kommt häufig vor, dass Wärmeleitpaste in Computern hart wie stein wird, wenn sie über 4 Jahre alt wird. Habe das selbst schon erlebt. Da braucht man schon Hammer und Meißel oder sehr viel Wärme ;)
    Du hast einen Uraltrechner, der nicht mehr funktioniert, bei dem wahrscheinlich die Bios-Batterie längst alle ist und mit falschem Arbeitsspeicher ergänzt wurde (bei alten PCs reicht es nicht, nur auf die Einkerbung zu achten) und deine Kaputte CPU mit höchstwahrscheinlich kaputtem Mainboard wegen defektem Sockel. Ganz ehrlich, der ist in meinen Augen keinen Euro mehr wert. Erst recht keine Arbeitszeit, die man da weiter reinsteckt. Für 100€ bekommst du bei E-Bay einen PC, der ein vielfaches an Leistung bietet und für 300-500€ einen Top-PC der alles was dein Rechner konnte in den tiefesten Schatten stellt.
    Mein Rat: Kaufe dir einen neuen Computer! Und bitte versuche nicht irgendwelche Teile von den alten weiterzuverwenden, wenn du nicht 100%ig sicher bist, dass sie erstens ganz und zweitens kompatibel sind.

    beneblack
  • AsJoker schrieb:

    Ok, danke erstmal für die Antworten.
    ...aber das sollte doch noch gehen oder? ...


    Du Armer
    Ich habe dieselbe stümperei begangen und der CPU ist einfach hin. Ich habe einen ebenso alten Rechner und bin dann zu einem PC_Bastler (lebe in Berlin) der lauter gebrauchte PC-Teile hat und mir den Rechner mit neuem CPU und Speicher kostengünstig wirklich wieder Flott gemacht und der ist für Alltagsanwedungen bis hin zu Bildbearbeitung wieder Flott und tauglich. Also lohnt sich vielleicht der Besuch bei einem erfahrenen "Bastler".

    LG
    m900:)
  • Hmm....
    Dem Vorredner erstmal zu 100 % zustimm, was den Neukauf angeht!
    Das lohnt wirklich nicht mehr.

    Bei deinem Rechner werden wohl die verbogenen Pins der CPU zumindest ein Faktor sein warum da nichts läuft. Obwohl dann eigentlich eine BIOS-Piep-Meldung kommen sollte.
    Der Sockel an sich hat ja eine Haltevorrichtung die du mit Kühlkörper nicht betätigen kannst, bzw. sie geöffneten Zustand benutzen kannst. Von daher hast die CPU da irgendwann mal reingequetscht und dabei die Pins verbogen.

    Wenn du es schaffst den Kühlkörper zu entfernen und die Pins wieder richten kannst um dann alles ordnungsgemäs einzubauen .....

    OK, hab gerade gelesen, dass du CPU geschrottet hast. Dann hat sich das erledigt.
    Nur weil da soviele Pins sind, heißt das noch lange nicht, dass einer mehr oder weniger egal ist :eek:

    Jedes Board hat einen speziellen Sockel, und der ist in fast allen Erklärungen zu dem Board dabei.

    Mit dem Speicher gedöns kann ich jetzt leider auch nix anfnagen. Das war wohl früher etwas anders und man hat da wohl keine einheitlichen Kennungen drauf geschrieben.
    Wenn du da noch was probieren willst, dann nimm erstmal nur den Speicher der standardmäßig drin war.
    Q9400 - GA-EP45-UD3LR - 4 GB - 9800GTX+ - CoolerMaster Centurion - [COLOR="Silver"]XP[/color] - Win7
  • Also, meine Meinung nach kauf dir eine Bündle aus Motheboard+CPU+Kühler+DDR,
    aber nur µATX und bau mal das in Microstar Gehäuse ein.
    Hatte vor einige Zeit auch so gemacht. Sieh mal da: Athlon64 X2 5000+ // DualCore + GeForce 7 + 2084MB DDR2 bei eBay.de: AMD (endet 08.03.09 13:28:16 MEZ)

    Bei mir war auch gleicher MD5000 "Microstar" mit MS 6701 Motheboard und 2.67GHz CPU Sockel 478
    Alle Komponenten sind noch vorhanden und als Bündle liegen zu Hause 100% funktionsfähig!!!

    Hast du Interesse?

    Schreib mir eine PN!!!

    Mfg
    TDK672