Jugendschutz.net drohen jetzt die Games-Seiten !

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jugendschutz.net drohen jetzt die Games-Seiten !

    Langsam und sicher gehen mir der Jugendschutzverein und ihre idiotische Gesetze, so ziemlich auf dem Geist !:flag:
    Nur weil denen jetzt langweilig ist, müssen sie jetzt auch noch im Internet, nach Games - Seiten rumschnüffeln, wer Spiele ab FSK 18 vorstellt und das mit ausführlicher Text und Bild !
    Und sobald sie welche gefunden haben, bekommen sie einen Liebesbrief von denen und schon müssen sie es entfernen !
    Zwei Games - Seiten mussten jetzt schon dran glauben und sie werden nicht die letzten sein...:mad:

    Nexgam. de

    Info: Vorerst keine Reviews mehr zu USK 18 Titeln

    Shooterplanet.de

    Shooterplanet.de - Alles über 3D-Shooter und Action-Games für PC und Konsolen


    Da müssten sie auch Youtube oder myvideo verbieten, denn schließlich kann man dort auch die brutalen Games anschauen!



    Hammy

    PS: In der realen Welt, dürfen wir Krieg spielen und in der virtuellen Welt, wollen sie die Gewaltspiele verbieten !:flag:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *Hammy* ()

  • Ich persönlich nehme den Jugendschutz nicht im Geringsten ernst.
    Wenn ich reviews oder sonstiges haben will, brauche ich nicht unbedingt Seiten die in Deutschland gehostet werden oder die auf Deutsch sind.
    Von daher bringt denen das nichts
    Er war ein Kerl wie ein Baum,
    man nannte ihn Bonsai.
  • Das Jugendschutzgesetz bringt in der digitalen Welt NICHTS.
    Es hat doch heute jedes 12-jährige Kiddie schon CSS aufm Rechner und Prons haben sie auch alle genug.

    Die Eltern sollten verdammt nochmal besser aufpassen!
    Wenn sich da irgendein Gesetz einschaltet, kann es ja nur Schaden hinterlassen... wundervoll...
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]
  • Limette schrieb:

    Das Jugendschutzgesetz bringt in der digitalen Welt NICHTS.
    Es hat doch heute jedes 12-jährige Kiddie schon CSS aufm Rechner und Prons haben sie auch alle genug.


    Hehe, stimmt. Diese Art Jugendschutz ist unheimlich nervig und bringt trotzdem nichts. Genau wie der Kopierschutz bei Games und Filmen :löl:
    Naja, ist halt so, dass die Gamer in Deutschlan diskriminiert werden. Ich habe schon längst aufgehört mich darüber aufzuregen.
  • Eigentlich ist es doch nicht verkehrt! Ich glaube nirgendwo auf der Welt ist es einfacher Kinder vor Gewalt und Pornos zu schützen wie bei uns: Blacklist auf alle nicht .de Domains, Windoof Funktion aktivieren, die Spiele/Filme, die ab 18 freigegeben wurden blockiert und voila...(Okay das ganze hätte ich auch schon mit 14 umgehen können, aber ab dem Alter darf man eh schon von Gesetzeswegen her vögeln von daher ist es dann auch egal)

    Allen Eltern, die sich um ihre Kinder kümmern, macht das doch das Leben einfacher, für alle anderen gibts den freien Zugang fürs Internet, ich versteh ehrlich gesagt warum sich so viele Leute darüber aufregen. Irgendwer MUSS einmal eine Norm erstellen, an der man sich orientieren kann, da kein Mensch alles überblicken kann und Jede Norm/Gesetz erfordert jemanden der es durchsetzt, auch wenn es Spinner gibt, die es übertreiben.

    Achja und @Hammy: Zeig mir auch nur EINE Person in einem Rechtsstaat, die ein Kind unter 18 Krieg "spielen" lässt *Kopfschüttel*. Vergleiche mit dem "alltäglichen" Leben sind doch nur Wasser auf die Mühlen der militanten Jugendschützer, da du ja selbst zugibst irgendwo Gewalt/Kriegsgeil zu sein, da es ja anscheinend "Okay" zu sein scheint... Daraus kann man doch nur folgern, noch weniger Toleranz zeigen zu können!

    DragonFly44

    /Die Edith meint: Das mit den .de Domains war wohl etwas Missverständlich formuliert, ich meinte, dass man als ELTERN das macht und nicht als Staat oder Internetanbieter (aka Arcor+Youporn). Für alle Internetseiten, die in Deutschland gehostet sind, oder die in Deutschland eingetragen sind, also auf .de enden, gelten deutsche Gesetzte, ergo gilt auch der Jugendschutz, da nützt dann auch kein Proxy, wenn man das ganze über den Router macht. Natürlich, wenn Kinder das immernoch umbedingt wollen, dann bringt das auch keinen 100&igen Schutz, aber es erschwert es doch enorm!

    Ergo: Mehr Hilfe zur Selbsthilfe, keine härteren Gesetze
    Dieser Beitrag wurde zusammengeschwäbelt und könnte verwirrend auf Menschen wirken!


    User helfen Usern:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DragonFly44 ()

  • @ Dragonfly: Nicht .de-Domains verbieten? - Dann könnte ich nicht mal mehr auf meinen E-Mail-Account zugreifen :rolleyes: . (Und was ist dann wenn ich einen Proxy benutze :trost: --> wieder alles umsonst ^^)

    @ Topic: Ich denke es gibt echt wichtigeres für die zu tun, als irgendwelche Bilder von Shootern aus dem I-Net zu zensieren... Das betrifft dann ja auch volljährige Gamer, die sich den Review zum Spiel anschauen wollten, was dann vll. wieder ihre Kaufentscheidung beeinflusst und sie am Schluss gar nichts kaufen, was dann wieder der Wirtschaft schadet :D
    Naja auf jeden Fall sollte es den Eltern doch größtenteils selber überlassen sein, was sie ihren Kindern erlauben oder auch nicht!

    mfg
    Key

    PS: Wenn wieder mal ein Amoklauf ist lästern alle über die bösen Killerspielspieler - aber wenn einer nen Holzklotz von der Brücke wirft sagt niemand böse, böse Tetrisspieler ;)
    [SIZE="2"][COLOR="SlateGray"]"Sir, we're completely surrounded!" -- "Excellent, this means we can attack in any direction."[/color][/SIZE]
    [COLOR="Silver"] |Key-Blog || Meine PS3 || Mein System | [/color]
  • Ich denke das es genug Möglichkeiten gibt Programme zu entwickeln die Gewisse Seiten sperren etc und auch heute schon gibt.

    Das wichtigste Kontrollorgan sind die Eltern. Leider kommen die ihren Pflichten oft genug nicht nach. Diese sollten entscheiden was sie ihr Kind sehen lassen wollen.

    Eine gute Erziehung sollte dafür sorgen das die Kinder nur leicht über den Tellerrand schauen denn auch früher war das schon Thema. Das ist kein neues Problem. aber es geht heutzutage vielleicht noch etwas leichter.

    Aber auch der reiz des Verbotenen würde genug anziehen. Das ist doch immer so

    Eine Zwischenabfrage wie häufig zu finden: Bestätigen sie das sie über ....

    bringt einen da nicht weiter.

    Aber Verbote der Seiten wie nun vom Jugendschutz für Spieletest? Davon halte ich eher wenig auc wenn ich Jugendschutz befürworte. Die Frage ist halt nur was ist sinnvoll.
  • Mir fallen da gerade noch diese Altersabfragen auf Game-Websites ein.
    Das ist zwar vollkommen lachhaft, aber vielleicht wärs rein rechtlich ne Lösung?!

    Was mich angeht brauch ich eh keine Reviews, entweder ich zocks selber oder nicht *g*
    bin ja glücklicherweise 18...
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]
  • Das finde ich sowas von ünnötig. 80% aller Terroristen haben Ego-Shooter gespielt aber 99,9% essen Brot! Wollen sie jetzt auch Brot verbieten? Egal, es wird IMMER Seiten solche geben!
  • jaja ihr Tintenritter von der Dreckspresse.... Weitere Gesinnungsprozesse sind sehr wichtig. Und der rollende Verfassungsnazi bewacht uns alle das uns nix passiert. er hat uns ja alle lieb.


    KANN MAL JEMANDEN DEN POLITIKERN HIRN SPENDEN?
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • In der realen Welt, dürfen wir Krieg spielen und in der virtuellen Welt, wollen sie die Gewaltspiele verbieten !


    das ist wahr....krieg dürfen die machen und echte Menschenleben töten aber wenn man Computerspiele spielt ist das ein no go :rolleyes: ich weiß echt nicht was die im Kopf haben...die sollten sich um wichtigere Dinge kümmern wie guter Unterricht an Schulen oder der Arbeitswelt aber nein sie müssen immer was verbieten....das ist nun mal die Natur von denen dagegen kann man nichts machen....ich meine es muss ja immer einen Sündenbock geben der für Terroranschläge etc. sorgt und in dem Fall ist das in ihren Augen Counter Strike etc; wobei wenn man sich das recht überlegt, können sie ja gleich alle Spiele abschafen....warscheinlich machen sie demächst Autorennspiele für Unfälle verantwortlich -.-

    mfg. joke123
  • Apocalyon schrieb:

    Das finde ich sowas von ünnötig. 80% aller Terroristen haben Ego-Shooter gespielt aber 99,9% essen Brot! Wollen sie jetzt auch Brot verbieten? Egal, es wird IMMER Seiten solche geben!


    sag mal apocalyon: das ist doch wohl nicht dein ernst, dass du'n ego-shooter mit brot (oder heißt du bernd?) vergleichen willst?

    falls doch, dann ist das meiner meinung nach ja wohl zweifelsfrei ein beweis dafür, dass du schon zu viele shooters gespielt hast!
  • @Kerzenlicht:
    schon mal was von Ironie gehört? Das war nicht so gemeint wie es da steht...

    Ich glaube er wollte einfach nur darauf aufmerksam machen, dass unsere Medien fälschlicherweise Ego-Shooter als den Hauptgrund für die ausufernde Gewalt bei solchen Tätern sehen.
    Leider wird sich in der Öffentlichkeit aber nur wenig mit dieser Aussage auseinander gesetzt und so entsteht oft ein total falsches Bild von den Ego-Shootern.

    Ich persönlich muss sagen, dass ich die Arbeit des Jugendschutzes gar nicht so verkehrt finde und sie leider in den letzten Jahren meiner Meinung nach viel zu wenig bewirkt haben.
    Ich halte es nicht für sinnvoll, wenn sich Jugendliche in ihrer Freizeit nur noch mit solchen Spielen beschäftigen. Es muss einfach ein vernünftiger Umgang damit erreicht werden und dazu braucht es auch die Hilfe der Öffentlichkeit und damit der Medien.
  • @Kerzenlicht: Glaubst du wirklich dass ich es ernst gemeint habe!?
    Ich spiele ca. 5 Stunden Fallout 3 am Tag. 7 Tage die Woche. Und ich habe noch keinen Menschen getötet! Starke Leistung, oder?
  • Das kommt noch...:D

    ne..aber was die da echt für einen wirbel drumm machen...denen liegt nix drann, ob wir das spielen oder nicht, das thema ist jetzt in den medien und da müssen die von vielen seitern her reagieren...wenn die nix machen, sagen wieder welche "ihr fördert jugendkriminalität" und "ihr macht unsere kinder zu amokläufern" ......am ende machen die das nicht weil, die das wollen, sondern weil sie dazu gezwungen werden...
  • Es wäre viel logischer Ego Shooter zu erlauben weil:
    -Man die sinnlose Wut an hässlichen Mutanten auslässt und nicht an Bullen oder Lehrern.
    -Durch das Verbot wird es natürlich gleich viel interessanter und viel mehr Leute würden das spielen. Man will immer das, was man nicht bekommt.
    -Es einfach Spaß macht!
  • Ich seh das auch nicht so, dass ich Menschen abschieße (Weder habe ich das geamcht, noch will ich das)
    Ich versuche bloß den Gegner durch bessere Taktik und besseres aiming zu besiegen...Oder wie ich in einer Signatur gelesen hab: Ich versuche nur die Hitbox eines Polygonmodells zu treffen :D
  • Jetzt habe ich einen riesen langen Text geschrieben und bin auf F5 gekommen und alles war wieder weg, sowas kann durchaus nerven :mad:

    Was ich durch jede Menge ansehliche Beispiele aus dem täglichen Leben zeigen wollte:
    Der Staat sollte sich um wichtigeres kümmern und die Erziehung/Vorbereitung fürs Leben den Eltern überlassen.



    Alles weg....*heul*
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]