lüfterdrehzahl prozessor

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • lüfterdrehzahl prozessor

    hiho
    was ist so die mindestzahl an drehzahlen damit der cpu nicht zu heiß wird ?
    habe meinen lüfter nun auf 2400 U/Min runter gedreht
    habe den AMD Phenom 9550

    Es ist schon recht laut will das bissl leiser bekommen wenn es net daran liegt liegts am Netzteil oder am Gehäuselüfter

    der Gehäuselüfter dreht mit 1400 Umdrehungen und 120 mm eig net schnell und das Netzteil hat bei der hälfte vom lüfter direkt dahinter ne plastik platte (völlig sinnlos) habe gehört daran kommt die lautstärke
    was soll ich nun tun ? erst cpu runterschrauben oder erst netzteil aufschrauben ? ^^

    danke für antworten :)
  • Die Lüfterzahl für den Prozessor musst du mit Temperaturmessprogrammen eigentenlich in jedem Fall individuell anpassen. Da kommen so viele Faktoren wie die Lüftung des Gehäuses, Standort des PC's (Heizung oder Keller), Art des Prozessors und Lüfters in Frage, dass du hier keine passende Antwort erhalten wirst. Achte darauf, dass der Lüfter entsprechend seinen Spezifikationen nicht zu heißt wird und du kannst die Lüfterzahl reduzieren, wie du lustig bist. Es spricht auf nichts dagegen einen sparsamen (nicht heiß werdenden) Prozessor mit einem guten Kühler passiv zu kühlen, wenn man die Sachen bedenkt, auf die ich hingewiesen habe.

    beneblack
  • andre so meldet es everest
    max gehts auf 21 °C
    habe den lüfter des cpus nun auf 1400 U/MIN per bios runtergedreht
    generelle temp des cpus im idle 40°C ist hoffe ich mal nicht zuviel :D

    so meine neue frage:
    habe nen riesen gehäuse lüfter (120mm) denke durch den kommt auch ne menge lautstärke
    der wird zwar beim bios angezeigt aber ich kann den net einstellen
    Noiseblocker Vario Drehpotentiometer Computer-Hardware Kühler & Lüfter Kühlung-Zubehör
    davon habe ich nun gehört
    wie funzt so nen teil ? :/

    zum thema temperaturen:


    so mal speedfan rangezogen:
    sysfan ist der gehäuse lüfter
    wie stelle ich den ein ? :(


    das zeigt mir auch nur die temperaturen was mit everest auch schon tut und speedfan auch :P

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von itsjustme ()

  • Grenn schrieb:


    so meine neue frage:
    habe nen riesen gehäuse lüfter (120mm) denke durch den kommt auch ne menge lautstärke
    der wird zwar beim bios angezeigt aber ich kann den net einstellen
    Noiseblocker Vario Drehpotentiometer Computer-Hardware Kühler & Lüfter Kühlung-Zubehör
    davon habe ich nun gehört
    wie funzt so nen teil ? :/





    Der Drehpoti was Du meinst,wird einfach in die Stromzufuhr des Jeweiligen Lüfters eingebunden.Durch einen veränderbaren Wiederstand,wird die Spannung für den Lüfter geregelt.Er bekommt allso weniger oder mehr Strom um zu Drehen.Dementsprechend schneller oder langsamer.

    Der Nachteil eines Potis ist,das er ziemlich Warm wird,weil er mittels wiederstand den Strom vernichtet und zweitens wird bei einer zu geringen Spannung der Magnetische Wirkstrom an der Spule des Ventilators nicht mehr ausreichen diesen zu drehen.Er bleibt dann bei zu geringer Spannung einfach stehen.


    Besser sind da Ventilatoren mit PWM = Pulsweitenmodulation.Diese arbeiten zwar so ähnlich,brauchen aber weniger Strom weil schon durch das Tachosignal weniger Strom angefordert wird.Zweitens bleiben diese Lüfter nicht einfach stehen,weil durch das PWM Signal immer eine mindest Spannung angefordert wird.
    Diese können aber nur auf Mainboards mit 4 Pol Molex Stecker Anschluß genutzt werden.
    Oder man hat ein Netzteil der neueren Generation,die ebenfalls Gehäuselüfter steuern können.
    Natürlich nicht zu vergessen eine Gehäuse Lüftersteuerung.

    Wenn das laute Geräusch von der Plastik abdeckung des Netzteiles kommt,dann wäre es doch Sinnvoll ein neues Netzteil zu kaufen.

    Weil Deine 1400 U/min bei einem 120er Gehäuselüfter ist nicht wirklich viel.Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen das der zu laut ist.

    In meinem Gehäuse sind 7 Gehäuselüfter.Alle 90er Lüfter von Thermaltake und diese laufen mit halber Kraft,also mit 2800 U/min und die sind kaum zu hören.


    Greetz
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Dass die größten Lüfter den meisten Krach machen ist in der Tat ein interessanter Irrglaube, weil es genau andersherum ist. Ausgehen von der gleichen Drehzahl kühlt der Lüfter besser und leiser je größer er ist. Anderrum: Je kleiner der Lüfter, desto schlechter die Kühlleistung und desto lauter ist er auch. So ein Winzlüfter auf dem Mainboard für die Southbridge macht manchmal den schlimmsten Radau.

    beneblack
  • Firecat schrieb:

    Wenn das laute Geräusch von der Plastik abdeckung des Netzteiles kommt,dann wäre es doch Sinnvoll ein neues Netzteil zu kaufen.


    *hust* welche abdeckung ? ^^
    die im Netzteil ? die habe ich gestern rausgeschraubt :>

    kumpel kam heute ins zimmer:
    geiles teil sieht schön aus und ist verdammt leise
    hust das ist wie wenn ich leise rede/flüster und das nerft schon ein bissl ^^

    habe mal mein ohr direkt nebens netteil gehalten
    da oder bei der festplatte der lüfter davor ist es :>

    so hier das bild der festplatte der andere 120mm lüfter ist halt im hintergrund des bildes (da wos blau leuchtet^^)



    so und das netzteil (habe mal mit pfeilen eingezeichnet wie die luft läuft wird halt bei beidem direkt abgesaugt :/ kann die lautstärke daran liegen ?


    @fribo
    keine ahnung ob du deinen posting zähler hoch jagen wolltest oder etwas zu beitragen willst aber ich entnehme deinem post recht wenig außer viel geldausgeberei die ich nicht finanzieren kann (bin 14...)

    @firecat
    danke für deinen beitrag ist nett zu hören dass es eher nicht am 120mm lüfter liegt nun muss ich am WE wohl mal ein bissl lüfter an und ausschalten um zu schaun an welchem es liegt ;)
  • beneblack schrieb:

    Dass die größten Lüfter den meisten Krach machen ist in der Tat ein interessanter Irrglaube, weil es genau andersherum ist. Ausgehen von der gleichen Drehzahl kühlt der Lüfter besser und leiser je größer er ist. Anderrum: Je kleiner der Lüfter, desto schlechter die Kühlleistung und desto lauter ist er auch. So ein Winzlüfter auf dem Mainboard für die Southbridge macht manchmal den schlimmsten Radau.

    beneblack

    Kommt darauf an wie empfindlich man ist und welche Geräusche (hier) gemeint sind.
    Ein 120er mit 1400 u/min ist mir z.B. schon zu laut. 800 ist ok, da höre dann nichts mehr.
    Dabei meine ich jetzt nur die Luftgeräusche die entstehen.

    Letztlich kann jeder Lüfter auch bei niedrigen Drehzahlen nerven, wenn der Lagerschaden groß genug ist. Aber das lässt sich ja relativ leicht zu ordnen.

    @Grenn: Du solltest dich nicht Herr über Sinn und Unsinn von Postings machen. Denn dieses Thema ist genau so unsinnig. Man sollte doch selbst in der Lage sein einen Lüfter zu finden der ihm zu Laut ist ohne eine Thread auf zu machen. Auch trotz oder wegen deines Alters.
    Q9400 - GA-EP45-UD3LR - 4 GB - 9800GTX+ - CoolerMaster Centurion - [COLOR="Silver"]XP[/color] - Win7
  • diweex schrieb:

    Bist du dir sicher, dass der CPU Lüfter der laute is?
    Steck einfach mal alle Gehäuse Lüfter ab und schau was am lautesten ist.
    Grafikkarte nicht vergessen! Die werden manchmal (meistens;)) sehr laut mit dem Standartkühler.

    gruß

    diweex


    So ist es. Im laufenden Betrieb den Strom zu jedem der Lüfter (einzeln und nicht alle gleichzeitig) für 5-10s trennen und lauschen ob es besser geworden ist, dann gleich wieder anschließen und den nächsten testen, bis man den Übeltäter gefunden hat.

    beneblack
  • diweex schrieb:

    Bist du dir sicher, dass der CPU Lüfter der laute is?
    Steck einfach mal alle Gehäuse Lüfter ab und schau was am lautesten ist.
    Grafikkarte nicht vergessen! Die werden manchmal (meistens;)) sehr laut mit dem Standartkühler.

    gruß

    diweex


    die lautstärke ist erst seitdem ich neues gehäuse und netzteil habe (und beim gehäuse halt lüfter) die graka,cpu lüfter etc war im alten gehäuse net so laut wie jetzt ^^

    aber ich greife net im laufenenden betrieg an die gehäuselpfter ^^ mache ich nachher mal dann immer ncheinander
    habe einen jetzt rausgeschraubt und habe das gefühl das ist lauter geworden ;D

    sooo
    habe bissl geschaut
    alle lüfter nachgeschaut
    beide 120mm lüfter sind die lautstärkequellen
    könnt ihr mir welche empfehlen die leise sind ?
    oder meint ihr einfach: lüftersteuerung zulegen und regeln ???

    alternate.de/html/product/Case…se+Modding&l3=L%C3%BCfter
    der sieht interressant aus und hat eine steuerung die hinten slots wegnimmt was mir nichts ausmacht sind eh 5 frei oder so
    meint ihr die sind io ?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grenn ()

  • Das kommt wirklich auf den Kühler an. Es gibt Kühler, die können eine 100W - CPU mit einem 120mm Lüfter ausreichend kühlen, welcher nur mit 800 Umdrehungen läuft. Wenn dann noch das Gehäuse gut belüftet ist, reichen 600 Umdrehungen auch. Somit wird die CPU Kühlung nahezu unhörbat.

    mfg Kork

    Du kannst dir ein y-Lüfterkabel kaufen um 2 Lüfter an einem Anschluss zu betreiben. Es gibt auch Spannungsregler zu kaufen, die man einfach dazwischensteckt: z.Bsp. 12V auf 7V oder 12V auf 5V. Die kosten nicht die Welt, probier einfach aus, welche in deinem Fall die günstigsten sind. Auch gibt es Adapter von einem 4-Poligen 12V Anschluss auf Lüfteranschluss.

    mfg Kork

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von itsjustme ()