Ratschläge gesucht - Pflege nach Winter

  • Fahrrad

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ratschläge gesucht - Pflege nach Winter

    Heyho @ all!

    Da ich den gesamten Winter über täglich mit meinem Bergamont stallion disc 2008 unterwegs war, hat es doch sehr gelitten.
    Im Klartext heißt das, es haben sich massenweise kleinere und größere Rostflecken gebildet. So zum Beispiel an den Kettenblättern, am Zahnkranzpaket und am Schaltwerk. Am schlimmsten hat es allerdings den Hohlraum über dem Vorderrad (Steuerrohr? -> Bild: Fahrradaufbau Begriffe) erwischt - dieser ist gänzlich von Rost befallen. Dabei habe ich das Fahrrad mir erst im August 08 zugelegt. :(
    Aber wie heißt es doch: "Wer sein Fahrrad liebt - der schiebt!" :(

    Lange Rede, kurzer Sinn:

    Was für eine Empfehlung habt ihr für mich den Rost loszuwerden?
    Nach Möglichkeit würde ich es gerne selber machen um eine Runde Geld zu sparen, also Werkstatt kommt (noch?) nicht in Frage!

    Ich freue mich auf eure Ratschläge! :)


    lG

    Frido
    [FONT="Franklin Gothic Medium"][SIZE="1"]Was kommt nach dem Tod?!
    "Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man kriegt." (Forest Gump)[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"]** Mein FS-B Blog **[/SIZE]
  • Frido schrieb:


    Im Klartext heißt das, es haben sich massenweise kleinere und größere Rostflecken gebildet. So zum Beispiel an den Kettenblättern, am Zahnkranzpaket und am Schaltwerk. Am schlimmsten hat es allerdings den Hohlraum über dem Vorderrad (Steuerrohr? ) erwischt - dieser ist gänzlich von Rost befallen. Dabei habe ich das Fahrrad mir erst im August 08 zugelegt. :(
    Aber wie heißt es doch: "Wer sein Fahrrad liebt - der schiebt!" :(


    Kannst Du mal Foto's machen ?! Vor allem Deine Angabe vom Steuerrohr macht mich stutzig. Der Rahmen ist aus Alu. Kann das nicht auch der Steuersatz sein ?!
  • wenns nicht der steuersatz, sonder das steuerrohr ist würd ich mir echt sorgen machen, weil dann theoretisch das ganze rad rostet, wenns nur der steuersatz is, einfach wie gifti schon schreibt, mit rostlöser (z.B. cola) einsprühen und ordentlich einfetten (sehr wichtig)

    und damit das ganze nächstes jahr nciht rostet, nach jedem fahrn (oder einmal die woche) rostempfindliche stellen säubern und einfetten (sofern notwendig)

    MfG Devil
  • Fahrrad-Rost

    Hallo Frido,

    bin auch Winterradler mit diesen Problemen. Einmal entstandener Rost ist natürlich immer ärgerlich, wenn man sein Rad liebt, jedoch kamm restlost zu beseitigen. Ich habe da ein gutes Mittel bei den Oldtimer-Bastlern gefunden, die lieben ihre Kisten ja noch viel mehr, kosten ja auch entsprechend mehr: FERTAN. Ist einfach super.

    Im Winter behandle ich mein "Stahlrad" mit Teflonöl. Einmal pro Woche alles einreiben, sieht auch gut aus, Steuerrohr und !!! Sitzrohr mit dem Mittel aussprühen, da durch das Sitzrohr Wasser ins Innenlager kommt.
    Natürlich ist auch die Kette und Schaltwerke dafür dankbar, die Kette aber nach der Behandlung mit einem alten Handtuch abreiben.

    :read:MfG Juergen-DD:read:
  • Wenn's der Steuersatz ist, musste die Gabel vorne ausbauen und die Lager prüfen (lassen). Fertan kannste beim Lager nicht verwenden. Hier hilft nur säubern, ggfs. ersetzen und vor allem gut einschmieren mit Lagerfett. Da darf es auch ruhig etwas mehr sein, bis das Zeug rausquillt. Zu wenig ist da sogar schädlich. Das kann durchaus der Grund sein, weshalb der Steuersatz möglicherweise angerostet ist. Oder hast Du mal das Rad mit nem Hochdruckreiniger gereinigt ?! Das sollte man unbedingt vermeiden, weil so die Fettpackung aus sämtlichen Lagern ausgespült wird.