Gaming TFT

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Soo leute brauche ma wieder Hilfe beim Monitorkauf :)
    Brauche den Monitor hauptsächlich zum Zocken auf meinem neuen Pc...
    Grafikkarte is ne gtx 260
    Sollte ne 22" sein... nicht viel mehr 200€ will ich ausgeben wenn möglich weniger :D
    Ich zocke im mom games wie Far cry 2, Fallout 3, Cod 5 usw.

    Hab schon ma 2 rausgesucht und wollte ma wissen wa ihr so von denen haltet
    LG W2261V 22" TFT Full HD 2ms, 30.000:1, DVI, HDMI, D-SUB - t-online.de Shop

    LG L227WTP-PF 22 Zoll TFT Monitor DVI: Amazon.de: Computer & Zubehör

    Fettes :danke: schon ma für eure hilfe
  • Ich hab mir vor ein paar Monaten den Samsung Syncmaster T220 geholt für ~200€.
    Schlieren oder so gibts da nicht:) So sehr viel kann ich dir dazu jetzt auch nicht sagen, da dies mein erster und einziger TFT war/ist, aber ich bin TOP zufrieden! Auch das Design spricht mich total an!
    [FONT="Book Antiqua"]"What you save is,
    what you lose out in the end.
    Cold Contagious" [/FONT]

    Er ist mein :P FSB-Keks
  • Hi,
    der 2te von dir vorgeschlagene Monitor ist fürs Spielen super.
    Beim ersten gibts n par Sachen die mich stören.
    Ich denke der ist eher was für Konsolen. Full HD is ja schön und gut, aber die Aüflösung ist für nen 22" eigentlich zu hoch, verbraucht nur unnötig mehr Performance . HDMI brauchst du eigentlich auch nicht (DVI ist genau so gut hat nur kein Ton).
    Dynamischer Kontrast kenn ich eigentlich nru von Fernsehern.

    Sonst kann ich auch nur Syncmaster von Samsung empfehlen, hab ich auch 2 Stück von und sind super (17 und 22") aber die sind schon was älter.

    edit*
    noch was, bin grade etwas irritiert, irre ich mich, wenn ich denke, dass ein normaler Widscreen für den PC 16:10 ist und nicht wie Fernseher 16:9?
    Ich sehe nämlich grade, dass der LG W2261V 16:9 ist. Dann würde ich ihn auf keinen Fall empfehlen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sexysith ()

  • kann dir auch nur den LG L227WTP-PF empfehlen, habe ich selber auch seit dez. 2008 damals noch 250€
    in den tests hat der sehr gut abgeschnitten, darum hab ich mir den geholt.
    hammer ist auch der kontrast von 30000:1 und das eine wandmontage möglich ist.
  • bobeeb schrieb:

    hammer ist auch der kontrast von 30000:1

    Habt ihr eigentlich eine Ahnung wovon ihr redet? Ein Kontrast von 30000:1 hat nicht mit realität zu tun sondern ist reine PR. Das sind dynamische Kontraste in Extremfällen, die man zum Marketing ausschlachtet.

    Ein Samsung LE-40A859 (ich weiß ist ein TV aber im Grunde kein Unterschied beim Kontrast) hat am Papier einen Kontrast von 80.000:1, gemessen werden aber grade so 10.000:1 in diversen Fachzeitschriften.

    Für 200€ würde ich dir zu einem PRAD | Testbericht Acer B223W oder PRAD | Testbericht HP Pavilion w2207 raten. Kosten beide um die 190€ bei 22''.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Fast alle hier vorgeschlagenen 200€-Geräte sollten deinen Ansprüchen mehr als genügen. Ich bin auch ein Freund von Samsung, aber wenn du noch mehr Auswahl brauchst schau dir den Viewsonic VX2260wm und den VX2262wm an. Lass dich nicht so sehr von Werten blenden, sondern vertraue mehr auf Testberichte und Erfahrungen der User hier im Board.

    beneblack
  • Moin Leute!
    Sorry, wenn ich hier einfach so "reinplatze"^^...aber ich hätt da auch noch ne Frage bezüglich eines TFT's und wollt nicht extra noch nen neuen Thread aufmachen.

    Un zwar wollt ich mal eure Meinung zum Philips 191EW9FB ( Link
    hören.
    Der ist heute in ner Beilage vom örtlichen Elektroik-Händler (MediaMarkt) für 99 Euroz drin. Kann man für das Geld n einigermasen brauchbaren Bildschirm erwarten? Bei uns in der Filiale kann man den Bildschirm leider nicht im Betrieb sehn.
    Wollte den Bildschirm für Office- und kleinere Grafikarbeiten benutzen.

    Wäre nett wenn ihr mal Erfahrungen und der Gleichen schreiben könntet.
  • rainbow_X schrieb:

    Un zwar wollt ich mal eure Meinung zum Philips 191EW9FB ( Link
    hören.

    Hat halt nur einen VGA-Eingang und kein DVI oder HDMI
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Joa ok. Das würde mir im Grossen und Ganzen auch genügen. Wichtig ist mir, dass die Farben stimmen und das Teil n einigermasen gutes Bild hat.
    Was ist eig der Vorteil von DVI gegenüber der VGA-Schnittstelle? Und hat man mit HDMI ausser der Ton-Übertragung Vorteile gegenüber DVI?
    Bietet sich bei der Gelegenheit auch gleich an das mal nachzufragen^^.
    THX für eure Antworten schon mal.
  • Also HDMI = DVI+Ton, also gibt es für den TFT dabei keinen Unterschied.
    Das Bild bei VGA merklich schlechter als bei DVI, vor allem bei der Darstellung von schriften fällt dies auf (zumindest mir persönlich).
    Die Farben und die Blickwinkelstabilität dürften bei dem Preis relativ mau sein, denn 99€ ist mit Sicherheit die untere grenze bei der Qualität.
    Verbaut ist ein TN-Panel das von haus aus keine gute Farb- und Blickwinkelwiedergabe hat und bei diesem Preis dann meiner Meinung nach auch kein hochwertiges TN.
    Für den Normalverbrauch ist TN allerdings das Standard Panel und für die wenigsten den Aufpreis auf MVA, PVA oder IPS wert.

    EDIT:
    TFT-Monitore sind auf digitale Bildquellen optimiert, aus diesem Grund muss ein Analoge Signal im Monitor zu einem Digitalen Signal konvertiert werden, was eine Qualitätseinbuße mit sich bringt.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Markus83Muc ()