VLC liefert schlechte Qualität - Was ist zu tun?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • VLC liefert schlechte Qualität - Was ist zu tun?

    Hallo FSB'ler,
    hab schon einiges druber gelesen, aber konkret zu meinem Problem keine Lösung gefunden:
    Wer ein bisschen mit Videos arbeitet stoßt irgendwann zwangsläufig auf den VLC Player. Klein, viele Funktionen, übersichtlich und und und... Jetzt habe ich aber das Problem das meine Desktop-Videos (da is es mir besonders aufgefallen) und auch andere eine miserable Qualität aufweisen. Eigentlich möchte ich den VLC weiterverwenden, aber bei der Qualität?! Ich hoffe auf gute Lösungsvorschläge.


    Hier mal der Vergleich von Screenshots während der Wiedergabe:

    So soll's sein (in WMP abgespielt):


    So soll's NICHT sein (in VLC abgespielt):



    PS: Besonders auffallend: oft rote Verfärbungen, unscharfe Desktop-Icons, Bewegungsunschärfen etc.



    mfg unkrautEx
    Nicht die Waffe tötet sondern der Mensch. Nicht das Wissen tötet sondern der Hass.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von unkrautEx ()

  • Vielleicht hilft es, wenn du postet, welche Version du benutzt.
    Gibt es eine neuere?
    Welches Format hat denn dein Video?
    Tritt es nur bei diesem Format auf oder bei allen, die du mit dem VLC abspielst?
  • Ich nutz die sehr neue Version 0.9.8a, sie ist meines Wissens die neuste. Das Video hatte das Format .avi, welches ich oft nutze. Die Qualität läßt jedoch auch bei anderen verbreiteten Formaten zu wünschen übrig. Mir ist es eben besonders aufgefallen, als ich ein Screenvideo aufgenommen habe (habe mehre Recorder benutzt also an denen liegt es nicht), bei diesem haben die Taskleiste und die Icons Fehlfarben, unschärfen usw...


    mfg unkrautEx
    Nicht die Waffe tötet sondern der Mensch. Nicht das Wissen tötet sondern der Hass.
  • ich hatte ein fast identisches Problem mit dem VLC und zwar, als ich meine symbolleisten auf den classicstyle (also von doof 2000) gestellt hab'.
    dies ist bei dir nicht der fall...
    wie siehts mit anderen formaten aus, ist es auch bei musikdateien..?

    Oliver95
    Du suchst eine Übernachtung 4free? Wirf im Bus nen Rucksack in die Menge und schrei >für Allah<
  • Nö, bei mp3 und Konsorten hab ich super Qualität, wie schon geschrieben, bei allen Videoformaten die hässlichen Fehler und vorallem eben bei .avi-Files.


    //EDIT: Eigentlich liegt doch ein Problem mit den Codecs nahe, oder nicht?
    Nicht die Waffe tötet sondern der Mensch. Nicht das Wissen tötet sondern der Hass.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von unkrautEx () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Codecs?
    Aber normalerweise haste doch die Codecs für den Windows Media Player UND für den VLC Player.
    Also eigentlich dürften da dann keine Abweichungen in der Darstellung zu finden sein.
    Also beim WMP hast du diese Schlieren SICHER nicht?
    Dann würde ich es nochmal probieren, den VLC zu deinstallieren, evtl. noch bestehende Daten von Hand zu löschen, den PC neuzustarten und den VLC erneut zu installieren.
    Falls das nicht hilft würde ich mich an deiner Stelle mit dem Screenshot an die Entwickler wenden.
    Der Bruder meiner Freundin hat bei einigen .avi Dateien das Problem, dass sie mit dem VLC nicht in Originalgeschwindigkeit und auch mit einigen Pixelfehlern abgespielt werden. Ist mir grade eingefallen. Aber auch er hat noch keine Lösung gefunden.
    Vllt. findest du im Menu des VLC Players auch einen Punkt "Overlay". Dort kannst du einmal einen Haken setzen/diesen entfernen.(Hab bei Google ein wenig gefunden, bin mir aber nicht sicher, was genau ich da gefunden habe xD).
    Welche Grafikkarte benutzt du?
    Sind es aktuelle Treiber?
    Gruß Bobbie^^
  • Erstmal Danke für die professionelle Antwort. Wenn ich mich richtig erinnere hat VLC intgrierte Codecs. Man kann aber auch einstellen das VLC die Allgemeinen Systemcodecs verwenden soll die in den meisten Fällen eine bessere Qualität zu Tage fördern. Das hab ich dann auch gemacht, hat aber nicht geholfen. (bei den von mir installierten handelt es sich um das K-Lite-Codec Pack, eines der umfangreichsten. Mit dem hatte ich noch nie Probleme). Zu deiner Fragen wie du auf dem Bild siehst hat der Windoes media Player bei der Wiedergabe eine viel bessere Qualität, ich habe bei der wiedergabe keinen einzigen fehler entdecken können. Das mit der Deinstallation hab ich gemacht. Ich habe sogar alle Einstellungsdaten gelöscht und bin mehrfach mit der TuneUP-system-Säuberung drüber gefahren, rebootet und dann neuinstalliert. Die Idee den entwickler zu kontaktieren ist gut, aber irgendwie muss das doch besser zu lösen sein. meine Windoof Installation ist jetz grad mal 2 Wochen alt. An nem versifften OS kanns also auch nicht liegen.

    greetz unkrautEx


    //EDIT: Hier mal ein paar zusätzliche Bilder (Bilder sagen mehr als 1000 Worte^^):

    Die einfache Ansicht des Einstellungskapitels "Codecs & Input"


    Ebenfalls die einfache Ansicht des Kapitels "Video"


    Und jetz die erweiterte Ansicht des Kapitels Video mit allen Einstellungsoptionen


    Ich hoffe das trägt zur Lösung meines Problems bei.
    Nicht die Waffe tötet sondern der Mensch. Nicht das Wissen tötet sondern der Hass.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von unkrautEx ()

  • Also ich hab deine Screens mal mit meinen Einstellungen verglichen und folgende Abweichungen von meinen gefunden:

    Ich habe Haken unter den einfachen Einstellungen gesetzt bei

    2. Videos>Beschleunigte Videoausgabe
    und
    Videos>Hardware-Konvertierungen von YUV nach RGB benutzen

    1. außerdem, unter Erweiterten Einstellugen

    Videos>Videos überlagern

    Die Systemcodecs benutze ich nicht.

    Ich denke, das 2. ist egal, aber vllt. hilft dir ja ersteres weiter.
  • Kurz und Schmerzlos.

    Zu meinem Vorposter, er hat recht. VLC nutzt die internen eigenen Codecs. Camtasia nutzt meines wissen eine eigen Komprimierung um die Systemleistung wären der Aufnahme zu schonen.

    MEIN TIPP:

    google.de --> ffmpeg suchen und download in Verbindung mit MPC (MediaPlayerClassic) --> installieren und File im MPC öffnen. Macht VLC danach vollkommen überflüssig und du hast ein leistungsstarkes Codepack.

    Was ist zu beachten? Wichtig ist, du solltest vorher ALLE codecpacks (WinXP Pack, kazzaacodecpack usw.) deinstallieren, da es sonst nicht 100% funktionieren wird.

    ENDE
  • @mse2k

    Nix kurz und schmerzlos. Camtasia benutzt auf jedenfall .avi das weiß ich. Den MPC hab ich schon seit 5 Jahren und nutze ihn auch. Mein Problem ist es nicht das ich die Videos nicht richtig wiedergeben könnte (ich habe etliche Player, jeder mit besonderen Vorzügen die das ohne Probleme machen), mein Problem ist das ich die Videos nicht mit VLC in akzeptabler Qualität wiedergeben kann (aber das will ich umbedingt).

    Außerdem: VLC nutzt eben diese ffmpeg (open-source) Codes

    trotzdem Danke
    unkrautEx
    Nicht die Waffe tötet sondern der Mensch. Nicht das Wissen tötet sondern der Hass.
  • unkrautEx schrieb:

    @mse2k

    Nix kurz und schmerzlos. Camtasia benutzt auf jedenfall .avi das weiß ich.


    Aha....AVI ist ein Codec :) Einer davon KLICK ist ein Codec, welcher Camtasia nutzt :)

    Und ein haufen werden von VLC nicht erkannt, worauf er einen standart Codec zu decodieren nutzt. Daher die schlechte Quali.

    Quellcode

    1. TechSmith Screen-Capture Codec (TSCC)
    2. Wenn ein Video mit dem TechSmith-Codec für Screen-Captures von
    3. Camtasia Studio komprimiert wird,
    4. ist eine Wiedergabe nur möglich, wenn TSCC auf dem entsprechenden
    5. Computer installiert ist.
    6. Mit der Weitergabe von mit TSCC codierten Videos oder der Weitergabe
    7. des Codecs an andere für die Anzeige sind keine Kosten,
    8. Gebühren oder Lizenzanforderungen verbunden.


    Danach sollte alles schön sein.