Ankermann PC - Game PC ?

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ankermann PC - Game PC ?

    Hallo,

    kann jemand was zu dem obigen Shop sagen - mein Sohn hätte gerne diesen PC - ist der ok für das Geld ?

    ankermann-pc


    Angebote > CORE-2-QUAD 4x2,83Ghz Q9550/GeForce 9800GTX+ 512MB/500GB/4GB = 769,- Euro
  • für das Geld ist der PC ziemlich OK, aber ich würde selber einen zusammen bauen. Ist nicht so schwer, habs selber schon gemacht und ich bin 12.....Das schwierigste war der CPU Kühler...


    mfg AbGedreht
  • jop würde auch auf jedenfall selber zusammenbauen
    ist 1. billiger und 2. hast du dann genau das was du wirklich drin haben willst

    sag wie viele euronen du dafür zur verfügung hast und wie viel zoll der monitor hat dann können dir hier die leute was anständiges zusammenstellen ;)
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!
  • Hallo,

    hab auch schon mal bei hardwareversand nachgeschaut - hab aber nicht so den riesen plan was ein gutes angebot bzw was ein vernünftiges teil ist - ausgeben wollte ich so max 750 euro - und natürlich will man(n) dafür natürlich das beste was es gibt :) - soll ein geschenk für meinen Sohn sein ( 14 Jahre ) er will natürlich zocken und alles weitere auch ( video, internet....... ) - Hoffe mal ich bekomme dafür was gutes !
    Ach ja Monitor in 22 " ist vorhanden - Maus und Tastatur wird auch nicht gebraucht !
  • ok, hier ist meine Zuammenstellung:

    CPU: Q6600
    GPU 9800GTX+
    Mainboard: Asus P5Q Pro
    RAM: 4GB(2x2GB) GeIl Blue Dragon
    Festplatte: WD Caviar 640GB, SATA II
    CPU Kühler: Alk Alpenföhn Großglockner
    Netzteil: Coolermaster M520, modular, 520W
    Laufwerk: Samsung SH-223F bare schwarz
    Gehäuse: Thermaltake V9 VJ40001N2Z ohne Netzteil

    mfg AbGedreht
  • CPU: AMD Phenom II X3 720 Black Edition AM3 BOX (133,73 €)
    Mainboard: Gigabyte GA-MA770-UD3, AMD 770, ATX (77,00 €)
    Ram: 4096MB-KIT A-DATA PC6400/800,CL 5 (40,69 €)
    Gehäuse: Coolermaster Dominator Xcalade (CM690) ohne Netzteil schwarz (66,53 €)
    Netzteil*: BE Quiet! Straight Power 700 Watt / BQT E6 (104,34 €)
    GPU: Powercolor HD4870 1024MB GDDR5, PCI-Express (201,81 €)
    Festplatte: WD Caviar 640GB, SATA II, WD6400AAKS (64,71 €)
    DVD Brenner: LG GH22NS30/NS40 Retail schwarz SATA II (25,47 €)
    Zusammenbau: Rechner - Zusammenbau (19,99 €)

    * = Das Netzteil sind für die Komponenten bisschen überdimensioniert. Ein Netzteil mit ~500-600 Watt müsste reichen, aber der PC-Konfigurator und Hardwareversand lässt kein kleineres zu.


    mfg
    Underkane
  • AbGedreht schrieb:

    CPU: Q6600
    CPU Kühler: Alk Alpenföhn Großglockner

    - die Marke von dem Großclockner ist EKL - nicht "Alk"
    - die empfohlene CPU ist "uralt" und sozusagen eine "Energieschleuder". Grad bei einem PC fuer einen 14-Jaehrigen, der vermutlich recht lange Zeit so laufen wird (wuerde er sich dafuer interessieren, haette er vermutlich schon sich selbst was zusammengestellt), wuerde ich als Elternteil auch sehr darauf achten, dass er einigermassen stromsparen ist - denn dem Kind ist das vermutlich egal.. Da er lang halten soll/muss, bietet sich vermutlich doch ein quad core an - wo ich entweder einen Phenom II oder einen Core 2 Quad Q9300 oder Q9400(s) empfehlen wuerde..

    Sonst find ich die beiden Zusammenstellungen von abgedreht und underkane ok..
    Bei einem Intel-Board wuerde ich auch zu einem Gigabyte tendieren, was aber auch eine subjektive Vorliebe sein kann und beim Gehaeuse wuerde ich ein Lian Li oder Lancool waehlen - wobei ein 14-Jaehriger sowas vermutlich noch nicht als schoen empfindet ;)

    Beim Netzteil wuerde ich ein Seasonic S12II mit 430 Watt empfehlen.

    fu_mo
  • - die Marke von dem Großclockner ist EKL - nicht "Alk"


    :D

    - die empfohlene CPU ist "uralt"


    So uralt ist der auch nun wieder nicht. Man kan ihn gut übertakten!!. Hab ihn selber von 2Monaten gekauft und bin voll und ganz zufrieden mit ihm.:muesli:
    wo ich entweder einen Phenom II oder einen Core 2 Quad Q9300 oder Q9400(s) empfehlen wuerde..


    Nimm auf jedenfall keinen AMD. Intel ist einfach besser uind hat mehr Erfahrungen(meine Tipp). Und auf keinen Fall einen aus der Q9xxx Reihe. Das sind nur 2 DualCores die "Zusammengeklebt" sind (Quelle: Internet und c't, usw...):muesli:. WEnn dann einen Q6600 sonst nichts!

    mfg AbGedreht
  • abgedreht das sich der q6600 prima übertakten lässt ist korrekt allerdings lassen sich die q9xxxx noch besser übertakten ;)

    außerdem wofür braucht ein 14 jähriger einen übertakteten rechner wir sicherlich keine videobearbeitung betreiben oder dergleichen

    und in deinem budged ist locker ein q9xxx drinnen also würd ich den auch nehmen ist halt wie mein vorredner schon gesagt besser da er auch stromsparender ist (gründe hat eh schon fru_mo genannt)

    nimm auf jedenfall keinen AMD?
    warum nicht die sind um einiges günstiger haben das bessere P/L verhältnis und leistungsmäßig reichen die auch locker für deinen sohn ;)

    der q6600 ist auch nur aus 2 e6600 sprich dual cores zusammengeklebt so wie du es nennst ;)

    was du dann letztendlich kaufst liegt in deinem eigenem ermessen

    beide systeme sind ok
    mit AMD kommst halt etwas günstiger weg als bei intel

    EDIT: da alle so gegen asus boards sind
    das asus p5q pro das dir abgedreht empfohlen hast ist absolut top hab es selber und qualitativ nehmen sich die marken da ohnehin nichts ist halt mehr geschmackssache.....einer hat lieber gigabyte der andere asus.....ich bin mehr auf asus ;)
    würde das board auf jedenfall wieder kaufen
    cpu: [email protected],6ghz , cpu kühler: ekl alpenföhn großglockner, Netzteil: be quiet! straigt power 450 watt, Ram: 8gb ddr2-800, Mainboard: asus P5Q pro, Gaka: hd4850,

    MEINE UPPS!!!!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MemphisBlue ()

  • AbGedreht schrieb:

    So uralt ist der auch nun wieder nicht. Man kan ihn gut übertakten!!. Hab ihn selber von 2Monaten gekauft und bin voll und ganz zufrieden mit ihm.:muesli:

    Nimm auf jedenfall keinen AMD. Intel ist einfach besser uind hat mehr Erfahrungen(meine Tipp).

    Man kann auch heute noch '67er Mustangs bekommen.. und selbst noch aeltere Sachen.. (und ja, ich weiss - nicht ganz passende Analogie..)

    Die neuste Revision vom Q6600 ist vom April 2007.. Was ihn alt macht ist die alte 65nm-Fertigung (fuer Intel ist das alt), fehlendes SSE 4.1 und die hohe elektrische Leistung (die im Allgemeinen herzlich wenig mit der angegebenen TDP zu tun hat).

    Zu der Aussage bzgl. AMD: In manchen Preisregionen und bei manchen Anspruechen ist ein AMD-System einem Intel aus meiner SIcht sehr vorzuziehen.. grad auch durch die Phenom II wird die Wahl noch mehr "durchwurschtelt" (und grad wenn's darum geht, ordentliche Qualitaet zu verbauen, nicht viel zu verbrauchen und dabei preislich so niedrig wie moeglich zu bleiben, hat AMD um Laengen die Nase vorn..)

    Kam3L schrieb:

    hat die niedrigere leistungsaufnahme und die meiste power

    Klingt nach einer (im CPU-Bereich afaik nicht existierenden) eierlegenden Wollmilchsau..
    Auf jeden Fall gibt's sparsamere CPUs (e7x00, e5x00, e2xx0, AMD 5050e, 4x50e, intel atom, verschiedene VIA-CPUs, ...) und auch leistungsstaerkere CPUs - quad cores..
    Jetzt mag ein quad freilich nicht viel bringen, doch da der PC vermutlich einige Jahre halt muss/soll, wuerde ich einen empfehlen..

    fu_mo