Mainboard direkt beim Hersteller umtauschen?

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mainboard direkt beim Hersteller umtauschen?

    Hey,

    hab leider feststellen müssen, dass mein Mainboard nurnoch einen funktionierenden PCI-E Slot hat und ich deswegen erstmal nicht an Crossfire denken muss...! Hab mir überlegt das ganze Teil umzutauschen, aber bei meinem PC-Händler hab ich keine Lust mehr! Sind mir einfach zu arogant und am Ende behaupten sie einfach ich hätte übertaktet o.ä. und lassen mich mit dem kaputten Board sitzen!
    Daher meine Frage:

    Kann ich des Board direkt bei Gigabyte umtauschen? Wenn ja, wie?

    Danke
    hadage
    [SIZE="2"]
    ->> Ist mir egal wer dein Vater ist, solange ich hier am Angeln bin geht keiner über's Wasser <<-
    [/SIZE]
  • Also zumindest bei Asus war es so, dass die mein Striker II Extreme nicht annehmen wollten mit dem Verweis, dass dafür der Händler aufkommen muss. Hoffe, dass du da jetzt nicht allzu entäuscht bist :/


    MfG

    Dark Blizzard
    Ein paar Tausend sinnvolle Beiträge, nur damit ich mich endlich in der Spielhalle austoben darf :D
  • Also wie? :confused:

    Mein Motherboard ist (war) defekt, und ich war noch im Garantiezeitraum. Soll das heißen, dass ich sie vom rechlichen her dazu hätte zwingen können, mein Board auszutauschen?

    MfG

    Dark Blizzard
    Ein paar Tausend sinnvolle Beiträge, nur damit ich mich endlich in der Spielhalle austoben darf :D
  • Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube das hat auch was damit zu tun ob du eine "Herstellergarantie" hasst, wenn ads so ist, hasst du ein Recht auf den Garantieanspruch.
    Bei Asus hatte ich auch mal was, ab zu denen hin, mit einem Techniker geredet, die haben was drann gemacht und ich konnte es wider mitnehmen.
  • Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers und die ist meistens an

    Bedingungen geknüpft(Garantiebedingungen). Asus hat soweit ich weiß immer

    noch drei Jahre Garantie. In der Zeit sollten sie das Mainboard tauschen bzw.

    reparieren. Vorausgesetzt Du hast den Schaden nicht zu verantworten

    (mech. Beschädigung, Überspannung usw.)
  • Hatte leider auch schon mal defekte Mainboards. Es gab ne Herstellergarantie bei den Mainboards (eines Gigabyte, eines Asus). Eines hab ich beim Händler getauscht, der war gleich um die Ecke, das andere (online gekauft) habe ich nach einem netten EMail-Kontakt eingeschickt und die haben mir ein Neues geschickt.
    Lief alles wunderbar.

    Ein wenig Hartnäckigkeit sollte den gewünschten Erfolg bringen.

    mfg echofoxi
    [COLOR="DarkRed"][SIZE="2"]
    ...Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus... [/color][COLOR="Navy"] .. Jeder Tag ohne lachen ist ein verlorener Tag ;o)[/color][/SIZE]
  • Ich hab jetzt auch einen Garantiefall mit einem Asus-Board.

    Da Norsk-It leider insolvent ist, muss ich das über Asus selbst abwickeln.
    Die haben auf ihrer Seite die Möglichkeit gegeben, dass ich mich direkt an die wenden kann. Allerdings ist bei denen die Voraussetzung, dass man eine Kopie vom Insolvenzschreiben hat.
    GsD hab ich das jetzt von Norsk-It bekommen und mich damit an Asus gewand. Die haben mir jetzt eine RMA-Nummer zukommen lassen und Montag geht das Teil an Asus.
    Q9400 - GA-EP45-UD3LR - 4 GB - 9800GTX+ - CoolerMaster Centurion - [COLOR="Silver"]XP[/color] - Win7
  • WoW nen Haufen Antworten :)

    Naja ob es wirklich defekt ist weiß ich nicht genau, aber meine HD4850 funktioniert nicht im oberen Slot, im unteren schon, also geh ich mal davon aus, dass der obere Slot defekt sein muss.

    Also kann ich die Karte umtauschen wenn ich so ein Garantieteil habe richtig?

    lg
    hadage
    [SIZE="2"]
    ->> Ist mir egal wer dein Vater ist, solange ich hier am Angeln bin geht keiner über's Wasser <<-
    [/SIZE]