Pc braucht viel zu lange zum Hochfahren.

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Pc braucht viel zu lange zum Hochfahren.

    Hallo Forengemeinde

    Mein Freund Hat einen Pc da stimmt irgenetwas nicht.
    Betriebsystem XP SP3
    Also wenn er einschaltet bootet er ganz normal und wenn er sich anmeldet braucht der Pc sicher noch 5 Minuten bis das Desktop auftaucht und man irgendetwas anklicken kann. Zum ersten muß ich sagen hat drei Benutzer als Administrator wobei das bei jedem Benutzer gleich abläuft. Mir ist aufgefallen das die Festplatte während des Startens voll ausgelastet ist und andauernd irgenetwas zu machen scheint. Ich hab mal Kasperksky drüberlaufen lassen hat aber keinen Virus endeckt. Danach hab ich die Kiste defragmentiert Überflüssige Programme gelöscht allerdings wurde er dadurch auch nicht schneller. Autostartprogramme habe ich auch deaktiviert die nicht gebraucht werden. Wenn das Desktop endlich erscheint läuft alles normal und der Pc arbeitet einwandfrei. Hat jemand ne Idee was da nicht richtig läuft oder was ich da machen könnte.


    MfG hobby

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hobby ()

  • 1. Es Sollte mal die HDD defragmentiert werden, das haste ja schon gemacht!
    2. Datenmüll entfernen und Registry säubern, z.b. mit CCleaner > download HIER
    3. Registry komprimieren, d.h. die Lücken die durchs entfernen verwaister Einträge entstanden sind entfernen, z.B. mit dem Tool NTREGOPT > download HIER
    4. Die Kiste ordentlich auf Viren etc. überprüfen, haste auch schon gemacht!.

    Bleibt also noch Punkt 2 und 3 übrig.
    Und dann noch folgendes: Führe mal CHKDSK aus, eventuell is da was nicht ganz sauber ;)!

    Sollte eigentlich helfen, einfach ausprobieren!
    mfg Willy
    [SIZE=2]1. Der Vorteil von Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann, umgekehrt ist es schon schwieriger!
    2. [/SIZE]Das Menschliche an Computern ist ihre Gewissenlosigkeit!
    [SIZE=2] 3. [Meine Blacklist]::[Meine Uploads]::[Mein Lebenslauf]::[/SIZE][SIZE=2][Mein Profil][/SIZE][SIZE=2]



    [/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von willy ()

  • Hallo

    CCleaner hab ich schon versucht und auch Tun Up hat allerdings nichts gebracht. Automatisch nach Netwerkordner und Druckern suchen Haken rausgenommen. Kann im Bios irgendetwas verstellt sein?
    Ich hab den PC nicht vor Ort aber er hat mir gesagt das das Problem schon seit Anfang an besteht.

    MfG hobby
  • Eventuell ein Windows Dienst der aktiviert ist und Probleme macht. Das hatte ich auch schon. Manche Dienste brauchen ewig zum starten und man benötigt sie eigentlich nicht!

    Lade dir mal das Programm: pcwXPServices 1.1 Download - PC-WELT

    Da halt das richtige auswählen, am besten die von PCWelt empfohlene. Das schaltet dir eine mNege unnötiger Dienste ab! Wenn was schief geht, kannste es ja wieder auf XP Standard zurückstellen oder auf deine vorherige Konfiguration.

    Schau mal in der Systemsteurung, unter Verwaltung und dann Dienste nach, ob der Dienst Shellhardwareerkennung auf automatisch gestellt ist und nicht auf manuell. Wenn dieser auf Manuell geschaltet ist, braucht die Benutzeranmeldung ewig lange. (Das empfohlene Tool macht den übrigens auch auf manuell, stell es einfach dannach wieder auf automatisch)!

    Greets Phili 0815
  • Okay

    Wie gesagt hab den Pc nicht bei mir aber werde das mal so weitergeben und melde mich dann ob es funktioniert hat.

    MfG hobby

    Edit: So mein Freund hat die Vorschläge von Phili gemacht, allerdings ist das nicht die Ursache. Hat noch jemand eine Idee dazu?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hobby ()

  • also ich habe gute und auch schlechte erfahrungen mit dem programm bootvis gemacht.

    die guten waren, dass nach erfolgreicher einstellung mein pc ne knappe minute gebraucht hatte um komplett betriebsbereit zu sein (vorher waren es ca 3-4 und gefühlte 10 :) )

    und die schlechte war, dass ich paar monate später wo ich es wieder durchlaufen lassen wollte, irgendwas falsch eingestellt habe und der PC dann garnicht mehr hochgefahren ist.

    also ich würde das programm auf jeden fall mal runterladen aber vorsichtig bei den einstellungen sein.
    leider kann ich dir da nicht mehr genau weiterhelfen, da es schon sehr lang her ist, als ich das proggi das letzte mal benutzt hab.
    aber wie gesagt kann echt wunder bewirken!!
  • Der PC brauchte von Anfang an 5 Minuten zum Hochfahren, wurde verscheinlich über Jahre hinweg zugemüllt und du willst ihn jetzt mit ein paar Programmen schneller machen?
    :löl:

    Mit Optimierungs-Tools und abschalten einiger Windows Funktionen kannste vielleicht 30 Sekunden rauß holen. Wenn alles geklappt hat und der PC dann überhaupt noch startet, biste dann bei 4,5 Minuten ^^.

    Nen paar infos über die Hardware wären ganz gut, damit man sagen könnte ob überhaupt eine Chance besteht den PC spührbar schneller zu machen.
    Die große Auslastung der Festplatte lässt darauf schliessen, dass die Platte einfach lahm ist und verscheinlich in NTFS Formatiert, welches mehr Zugriffe als FAT verursacht und somit den PC noch mehr ausbremst.

    Aber im großen und ganzen hört sich dass für mich an, als hätte dein Kumpel sich vor nen paar Jahren nen Komplett-PC mit vorinstallierten Windows XP gekauft.
    Wenn der Computer damals schon langsam war, wird er es heute immer noch sein. Da hilft auch keine Software.

    PS.: Mit diesen Tools zur Bootzeit optimierung würde ich von fremden PCs weg bleiben, passiert nicht selten, dass man damit das gesamte System zerhackt.
    [COLOR="Black"]Vista Home Premium 64Bit:[/color] [COLOR="DimGray"]Asus P5N-E SLI,[/color] [COLOR="Gray"]Intel Core 2 Duo E6420,[/color] [COLOR="DimGray"]4x Kingston 1GB DDR2-667,[/color] [COLOR="Gray"]Asus EN8800GT[/color]
    [COLOR="Navy"]Xubuntu:[/color] [COLOR="RoyalBlue"]EEE PC 900A[/color]
    [COLOR="Teal"]Microsoft Pocket PC Version 4.20.0:[/color] [COLOR="Cyan"]Yakumo delta 300 GPS[/color]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aoshy ()

  • sollte dein freund zone alarm installiert haben, dann liegt das problem darin.
    zonealarm der versionen 7.xxxx und das sp3 vertragen sich nicht. lösung: aktuelle version von zone alarm holen, damit läuft es wieder einwandfrei! ich weiß es nicht genau auswendig, aber die späten versionen von ZA 7 funktionieren wieder mit sp3. lade dir aber zur sicherheit die 8er version.

    mfg

    moonwalker
  • Wie lange ist XP schon drauf und wieviele Programme und Spiele sind drauf,
    wie Aoshy schon erwähnte kann es daran liegen das sich mit der Zeit einiges an Müll ansammelt, da nützen auch keine Optimierungs-Tools.
    Ich spreche da aus eigener Erfahrung, meiner Braucht ca. 5-6 Min. zum Vollständigen hochfahren und Lahmt voll, obwohl ich auch TuneUp Utilities 2009 nutze, mein XP ist jetzt seit 1 1/2 Jahren drauf, ich müsste auch mal wieder ne Neuinstallation machen
  • Dandy1 schrieb:


    Ich spreche da aus eigener Erfahrung, meiner Braucht ca. 5-6 Min. zum Vollständigen hochfahren und Lahmt voll, obwohl ich auch TuneUp Utilities 2009 nutze, mein XP ist jetzt seit 1 1/2 Jahren drauf, ich müsste auch mal wieder ne Neuinstallation machen


    Hallo,

    Bevor du eine Neuinstallation machst, probiere bitte folgendes:

    Fahre deinen PC im abgesicherten Modus hoch und melde dich als Administrator an. Jetzt suchst du auf deiner Systempartition nach Temp Ordner. Wichtig hierbei ist, dass du bei "weiteren Optionen" den Punkt "versteckte Elemente durchsuchen" anklickst. Jetzt löschst du bei allen gefundenen Ordnern deren Inhalt.

    Danach suchst du nach Index.dat und öffnest alle die größer als 32 Byte sind mit dem Editor und löschst deren Inhalt.

    Jetzt fährst du deinen PC normal hoch und besorgst dir dieses Programm. D-Force's TuneXP - Download - CHIP Online

    Nach dem das Programm installiert hast gehe zu dem Punkt memory und file System. Dort führst du als erstes ein Defrag Boot File durch, anschließend ein Ultra-fast booting. Anschließend muss das System neu gebootet werden, dies dürfte schon erheblich schneller gehen.
    Gruß
    maxmanfred11
  • Hallo

    So hier sind die Daten der Hardware und des Betriebsystems

    Computer:
    Betriebssystem Microsoft Windows XP Home Edition
    OS Service Pack Service Pack 3
    DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)

    Motherboard:
    CPU Typ AMD Athlon 64, 2000 MHz (10 x 200) 3200+
    Motherboard Name Unbekannt
    Motherboard Chipsatz ATI Radeon Xpress 200, AMD Hammer
    Arbeitsspeicher 512 MB (PC3200 DDR SDRAM)
    BIOS Typ Award (01/06/05)

    Partitionen:
    C: (NTFS) 95393 MB (70872 MB frei)
    D: (NTFS) 92883 MB (79041 MB frei)
    E: (FAT32) 2497 MB (198 MB frei)
    Speicherkapazität 186.3 GB (146.6 GB frei)
    Arbeitsspeicher:
    Gesamt 510 MB
    Belegt 325 MB
    Frei 184 MB
    Ausgenutzt 64 %

    Auslagerungsdatei:
    Gesamt 1245 MB
    Belegt 269 MB
    Frei 975 MB
    Ausgenutzt 22 %

    Virtueller Speicher:
    Gesamt 1755 MB
    Belegt 595 MB
    Frei 1160 MB
    Ausgenutzt 34 %

    BIOS Eigenschaften:
    BIOS Typ Award
    Award BIOS Typ Phoenix - AwardBIOS v6.00PG
    Award BIOS Nachricht W7124AM7 V1.17 010605 HPPAV
    Datum System BIOS 01/06/05
    Datum Video BIOS 04/08/02

    C: (BOOT) Lokaler Datenträger NTFS 95393 MB 24521 MB 70872 MB 74 % 78EA-2C08
    D: (BACKUP) Lokaler Datenträger NTFS 92883 MB 13842 MB 79041 MB 85 % E4EE-F1C6
    E: (RECOVER) Lokaler Datenträger FAT32 2497 MB 2299 MB 198 MB 8 % D8D0-B277
    F: Optisches Laufwerk
    G: (DIVX_DISC) Optisches Laufwerk CDFS 698 MB 698 MB 0 KB 0 % 72FC-6925



    Ich hab jetzt mal alles gemacht was ihr mir vorgeschlagen habt aber es hat insgesamt villeicht eine Minute gebracht. Wie gesagt wenn man sich Anmeldet dauert es einfach ewig bis sich der Benutzer öffnet. Der Bootvorgang ist denke ich in Ordnung. Mir ist aufgefallen das er auf D Backupdatein und auf E Recover Datein liegen hat aber ich habe dafür keine Programme auf der Festplatte finden können. Bringt es etwas wenn ich C u E formartiere oder soll ich neu aufsetzen? Falls ihr noch Vorschläge für mich habt bitte ich darum.

    MfG hobby
  • hast du mal versucht den virtuellen speicher manuell einzustellen...

    du hast 512 mb ram...das wären dann in deinem fall...768 mb

    dann muss dein pc nicht bei jedem hochfahren den virtuellen speicher neu berechnen weil er ja eine feste größe hat...

    hat bei mir etwas gebracht

    ps. du kannst doch im task manager sehen, unter prozesse, welches programm besonders speicherintensiv ist...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von champ ()

  • nochmal eine kurze Info zu Post 14

    die Bennenung der Festplatten C=Boot, D=Backup und E=Recovery klingt verdächtig nach einem Fertig-PC
    was aber nicht schlecht sein muss!!!

    "D" war wahrscheinlich leer, bloß ist der Recovery-Part mit Kleinkram gefüllt, richtig?
    das sind lediglich Installationsdateien, für die vorinstallierte Software und wird zum Großteil nimmer benötigt, bzw kann aktuell besorgt werden
    das alles ist aber unerheblich, lass also einfach wie es ist ;)


    achso zur Frage:

    "windows tool zum entfernen bösartiger software" ist nicht im Update drin, wird vielleicht irgendwann per Autoupdate mitinstalliert wenn man zustimmt...
    anderenfalls bekommst du es hierher

    dennoch glaueb ich einfach nicht, dass es besser reinige kann, als dein aktuelles Anti-Virenprogramm

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Himbeer ()