T-DSL (Lite) auf Nerven????

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • T-DSL (Lite) auf Nerven????

    Ich habe ein dickes Problem...
    ich wohn in einem Gebiet, in dem DSL nicht erschlossen ist. Ein paar Leute aus der Umgebung (300-400 Meter) haben DSL Lite. Ich weiß, dass aufgrund anderer Kabelführung nicht unbedingt DSL bereitgestellt werden kann.

    Nur habe ich von einigen Leuten gehört, dass sie die Telekom Leute so lange genervt haben, bis sies rausgerückt haben. Hat jemand Erfahrungen mit unerschlossenen Gebieten, oder Alternativen zu ner DSL Leitung?

    Habt ihr auch das selbe Problem wie ich gehabt? wenn ja was habt ihr gemacht?


    Gruss Der OBI
  • Hi Der OBI!

    Ich denke, ich kann dir da einige Infos geben:

    1) Nerven bis man es bekommt gibt es NICHT! Entweder die Kabellänge ist nicht zu lang für DSL 384 oder sie ist zu lang! Das ist ganz easy!

    2) Die einzigste Möglichkeit evtl. an DSL 384 zu kommen, ist über eine Umschaltung. Heißt, einen anderen Leitungsweg.

    Ob eine solche Umschaltung möglich ist, können die Jungs ausm T-Punkt intern nachfragen.

    Geht das, hast du Glück und bekommst DSL, geht eine solche Umschaltung nicht, dann geht es nicht und das wars! Da hilft dann auch kein Nerven!

    Gruß,
    User64
  • Ich kann nur sagen, wie es bei mir war, ich wohne in einem kuhkaff mit vielleicht 5000 Leuten! Ich hab ein ganzes Jahr versucht, DSL zu bekommen! Am Anfang im Internet über die Verfügbarkeitsprüfung! NEGATIV! Nach drei Monaten hab ich mal bei der terrorkom angerufen! Antwort: "Geht net, ich bekomm hier kein Signal!! Es kommt kein Signal an, die Signalstärke liegt knapp über null! Das wird bei ihnen nie gehen! Zumindest die nächsten paar Jahre!" So ging das wieder etwa drei Monate! Immer dieselbe Antwort! Dann kam DSL Lite raus und ich hab danach gefragt!
    Ich habs dann über die Website einfach bestellt! Hab immer Absagen bekommen, einmal sogar nen Anruf, wieder dasselbe Gespräch!!

    Nach etwa 10 Monaten kam dann plötzlich die Bestätigung: DSL Light!!!!!!!! JIPPIE!!

    Hat dann noch 2 Monate gedauert, Modem is erst beim drittenmal angekommen, dafür hatte ich 3 Splitter, haltder ganz normale Teledoof Terror!

    So wars halt bei mir, also net lockerlassen!!
    [SIZE=2]Bevorzugt: imperator ; smurfinche
    letzter Upload[/SIZE]
  • Original geschrieben von supersmurf
    Ich kann nur sagen, wie es bei mir war, ich wohne in einem kuhkaff mit vielleicht 5000 Leuten! Ich hab ein ganzes Jahr versucht, DSL zu bekommen! Am Anfang im Internet über die Verfügbarkeitsprüfung! NEGATIV! Nach drei Monaten hab ich mal bei der terrorkom angerufen! Antwort: "Geht net, ich bekomm hier kein Signal!! Es kommt kein Signal an, die Signalstärke liegt knapp über null! Das wird bei ihnen nie gehen! Zumindest die nächsten paar Jahre!" So ging das wieder etwa drei Monate! Immer dieselbe Antwort! Dann kam DSL Lite raus und ich hab danach gefragt!
    Ich habs dann über die Website einfach bestellt! Hab immer Absagen bekommen, einmal sogar nen Anruf, wieder dasselbe Gespräch!!

    Nach etwa 10 Monaten kam dann plötzlich die Bestätigung: DSL Light!!!!!!!! JIPPIE!!

    Hat dann noch 2 Monate gedauert, Modem is erst beim drittenmal angekommen, dafür hatte ich 3 Splitter, haltder ganz normale Teledoof Terror!

    So wars halt bei mir, also net lockerlassen!!


    Das mit diesem "net lockerlassen" ist absoluter hirnverbrannter Schwachsinn!!!
    Sorry, aber dass muss ich mal so klar und deutlich sagen!

    Warum bei dir T-DSL nun geht hat einen ganz einfachen Grund:

    Neue Siemens Ports die eine erhöhte Reichweite unterstützen! Heißt, die können mehr Leitungslänge überbrücken.

    Bedeutet, du hast T-DSL nicht wegen dem Nerven bekommen, sondern weil ein Technikwechsel stattfand.

    Wenn dieser nicht gewesen wäre, würde es auch bei dir nicht gehen!

    Hin und wieder mal nachfragen: JA, auf jeden Fall
    Nerven, Nicht lockerlassen, irgendwann machen die das: Schwachsinn!!!

    Wenn es die Technik zulässt gibt es T-DSL und wenn nicht eben nicht. So einfach ist das.......

    Schließlich macht die Telekom nicht wie sie Lust hat DSL, bei dem Kunden ja und hier nein. Wenn die nicht um jeden DSL Kunden froh wären, würden die keine Millionen in die Werbung stecken.

    Also, locker bleiben und hier und da mal nachfragen :)
  • sorry user 64, ich muss leider das gegenteil zu deinem punkt 1 sagen.
    wohn hier in einem kaff mit 220 haushälten. bis vor kurzem (naja knapp ein jahr) war dsl auch hier nicht verfügbar. wir haben die teledoof dann solange genervt bis die gesagt haben: wenn ne bestimmte anzahl von leuten dsl auch dann benutzen würden würde die telekom einen verstärker einbauen, der das signal dann weiterleitet. es gab also ne umfrage.....und siehe da...jetzt gibts dsl. und zwar nicht irgend eine lite version!!
  • FrozenEgg, das ist Schwachsinn, da es solche Verstärker nicht gibt. Was bei euch eingebaut wurde, waren die neuen Siemens Ports, die die erhöhte Reichweite unterstützen.

    Da diese fast überall zum Einsatz kommen, ist Nerven quatsch.

    Was man aber mal nachfragen kann, wenn es nicht geht, ob diese Ports im Einsatz sind und wenn nicht, ob es eine Möglichkeit gibt, dass diese zum Einsatz kommen, da geb ich dir recht.

    Was man mal generell sagen muss:

    Die Telekom ist doch um JEDEN DSL Kunden froh den sie bekommen. Die würden doch nicht Millionen in die DSL Werbung stecken, wenn die dann nach Lust und Laune DSL schalten würden bzw. nicht schalten würden.
    Wenn das technisch irgendwie machbar ist, dann gibt's auch DSL für die Kunden.

    Das es hier und da nicht wirtschaftlich ist, einen Bereich mit T-DSL auszubauen bzw. die neuen Siemens Ports in Betrieb zu nehmen, das mag alles sein! Und dass dann eine solche Aktion wie bei dir FrozenEgg zum Zuge kommt, will ich auch nicht abstreiten.

    Aber im Normalfall wird doch DSL Bereitgestellt, wenn das Technisch irgendwie machbar ist (und dazu noch wirtschaftlich). Ich denke, darüber muss man sich nicht unterhalten.

    Das man als Kunde hier und da mal nachfragt wegen DSL kann ich absolut nachvollziehen, aber wenn ich Lese, man soll den Leuten an der Hotline und in den T-Punkten solange auf die Nerven gehen und so lange Stress machen bis es geht, dann kann ich darüber einfach nur den Kopf schütteln!
  • Meine Meinung dazu:

    Die Telekom sollte mal weiter ausbauen anstatt denen, die sowieso schon DSL haben können immer größere Bandbreiten zur Verfügung in den Ar... zu * * * * * * und mit kostenloser Hardware und 2 Monaten kostenlosem Zugang werben.
  • hmm ich denke schon, dass sich das bei uns im Gegensatz zu einigen anderen Gebieten mehr lohnen würde. Ich wohn in nem Dorf mit knapp über 5000 Einwohnern. Nicht mal 1 Km ist das Nachbardorf, dass auch ca. 5000 Einwohner hat. Also könnte man im Notfall 10000 Leute mit DSL / bzw. DSL Lite versorgen. Darum versteh ich nicht, warum die hier keinen Portverteiler oder wie des ding auch heißen mag hinbauen. 8 km entfernt läuft eine Haupt-Glasfaserleitung für einen Teil Bayerns. 8 Km entfernt andere Richtung läuft auch irgendne dicke DSL Leitung.

    Wie ist das eigentlich genau mit DSL:
    Da muss irgendwo son Teil stehen, wo im Umkreis von ca 5 km alle hinconnecten können über offene ports... aber wie ist dieses Teil weiter angebunden? über normale Kupferkabel oder wie ist das? da kennt sich doch bestimmt einer gut aus!?

    Gruss Der OBI
  • Also, um das mal Technisch zu erklären!

    In ganz Deutschland stehen Hauptvermittlungsstellen! Jeder Vorwahl Bereich, hat eine Hauptvermittlungsstelle. Diese Hauptvermittlungsstellen sind meines Wissens nach alle über Glasfaser angebunden!

    Von diesen Hauptvermittlungsstellen geht es weiter zu Kleinverzweigern. Von diesen KVZs geht es dann weiter zu den EVZs (Endverzweigern), die bei jedem am Haus oder im Keller sind. Manche Häuser sind auch über 2 KVZs angebunden.

    Zur DSL Sache:

    In jedem HVT steht ein DSLAM, von diesem DSLAM gehen Kabel zu den T-DSL Ports. Und auf diese DSL Ports wird eure Leitung dann geschaltet.

    Und bei diesen Ports gibt es noch verschiedene Hersteller. Am meisten verbreitet ist eigentlich Siemens.

    Zu deiner Frage Obi:

    Vom HVT aus liegt in der Regel Kupfer.

    Denn liegt dort kein Kupfer, wie in Großen Teilen des Ostens, denn dort liegt Glasfaser, geht definitiv kein T-DSL (zumindest mal im Moment).

    Gruß,
    User64
  • Also ich hab auch öfters bei der Telekom angerufen und die ham gsacht, das es bei uns kein DSL gibt( auch kein light).
    ca 1Woche nachdem ich wieder mal angerufen hatte hab ich mich einfach mal bei 1und1 angemeldet und die ham des dann überprüft.
    Die ham mir dann gsacht, das ich DSL light haben könnte.
    naja besser als nix.

    mfg
    schnecke
  • Jo, User64, dann lies dir doch das ma durch:

    DSL - Das Leid mit Light

    Ich glaub dir ja, dass du dich technisch gut auskennst!

    Aber zu sagen, dass ich "Schwachsinn" erzähle is auch net die feine Englische!

    Der Artikel zeigt ja, dass vieles willkürlich von der Terrordoof gemacht wird!

    Ich wüßte net, warum ich lügen sollte und anscheinend haben ja auch andere dieselben Erfahrungen gemacht! Wär also nett, wenn du dich etwas gewählter ausdrücken könntest!! Nix für ungut!!
    [SIZE=2]Bevorzugt: imperator ; smurfinche
    letzter Upload[/SIZE]
  • Ich kenne die Story:

    Ich kann dir das auch ganz einfach erklären.

    Bei der Telekom steht in den AGB drin, dass wir bei T-DSL 768 eine Geschwindigkeit von 768kbit/s in 99,X% garantieren.

    Garantieren können wir das, bis zu einer Leitungslänge von Xkm und einer Dämpfung von X db!

    Es heißt nicht, dass es über diese Werte hinaus nicht auch geht, es heißt nur, dass wir es nicht mehr garantieren können, aufgrund von Technischen Gegebenheiten.

    Bedeutet, wenn du DSL 384kbit/s hast, garantieren wir dir eine Geschwindigkeit von 384kb/s.

    Es kann durchaus sein, dass wenn der auf einen 768er hochgestuft werden würde, der ganz normal mit 90kb/s läuft. Aber das kann nach AGB nicht mehr garantiert werden und deswegen wird das auch nicht geschaltet.

    Dies nur zu dieser Story.

    Und zu dem Schwachsinn:

    Ich sagte, dass das Nerven der Telekom Mitarbeiter Schwachsinn ist, denn wenn DSL möglich wäre (nach den technischen Gegebenheiten), dann würden die das machen. Schließlich sind di um jeden DSL Kunden froh.

    Das man hier und da mal nachfragt, dagegen sagt keiner was. Nur das Nerven ist Quatsch.
    Es gibt ja Leute, die meinen, wenn sie mal ein bisschen Rabatz und Stress machen, mal ein wenig nerven, dann geht das schon. Und das ist eben Schwachsinn.

    Und dazu steh ich auch :D