LCD-Display für ca. 150€

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • LCD-Display für ca. 150€

    Hi,
    ich spiele mit dem Gedanken mir einen neuen Monitor zu kaufen.
    leider bin diesbezüglich etwas unerfahren und das Angebot ist riesig.

    dieser hier gefiel mir schon nicht schlecht. Teurer sollte der aber nicht sein und nach möglichkeit auch nicht kleiner.
    hardwareversand.de - Artikel-Information - ASUS VK222S, 22", 2ms

    gibt es noch was besseres in der Preisklasse?
    Spielen will ich damit auch und sonst alles was so macht mit einem Computer Bildbearbeitung, Video schauen, Internet, Briefe schreiben ...

    oder der hier:
    hardwareversand.de - Artikel-Information - Samsung SyncMaster 2243LNX
    oder der hier:
    hardwareversand.de - Artikel-Information - LG Flatron W2242T-DF
    Q9400 - GA-EP45-UD3LR - 4 GB - 9800GTX+ - CoolerMaster Centurion - [COLOR="Silver"]XP[/color] - Win7

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Antarex ()

  • Jo, Danke für den Link.

    Mein Problem ist, dass ich mich da noch mehr verzettele.
    Und die Monitore die ich dann haben möchte werden immer teurer.

    letztlich bin ich auf der Suche nach einem Monitor der so wenig Farbplobleme (sprich: gleichmässige Ausleuchtung und natürliche Farben) wie möglich hat und absolut leise ist.
    Das hab ich schon mal rausgefunden.
    Als Non-Hardcore-Zocker kann ich wohl auch mit 'normalen' Verzögerungen leben.
    Q9400 - GA-EP45-UD3LR - 4 GB - 9800GTX+ - CoolerMaster Centurion - [COLOR="Silver"]XP[/color] - Win7
  • Zitat: (sprich: gleichmässige Ausleuchtung und natürliche Farben)

    Dafür wäre ein Monitor mit PVA Panel geeignet, der spielt aber preislich in

    einer ganz anderen Liga. Für 150 kriegste die nichtmal gebraucht zumindest

    nicht bei 22 Zoll. Um mal ein Schockpreis zu nennen Eizo S2100 rund 900

    Euronen. Die Prad Seite ist zum informieren ganz gut, aber für rund 150

    kriegste nur Geräte die sich minimal unterscheiden, da kannste dann fast

    jeden nehmen. Einfach mal im Laden gehen(Mediamarkt oder so), da

    bekommste eigentlich nur preiswerte TN Panele und sehen ob sie Dir gefallen.

    Tschüss :rolleyes:
  • Antarex schrieb:

    letztlich bin ich auf der Suche nach einem Monitor der so wenig Farbplobleme (sprich: gleichmässige Ausleuchtung und natürliche Farben) wie möglich hat und absolut leise ist.


    Wie andreberlin schon sagte wirst du in diesem Preissegment nichts finden was deine Anforderungen entspricht. Dfür bräuchtest du ein (S-)PVA, (S-)MVA oder IPS Panel und die sind leider sehr teuer. Den allerbilligsten mit PVA-Panel gibt es ab 349,78€ aber das ist dann kein Luxusmodell.

    Bai 150€ sind die Unterschiede marginal und keins der Displays wird besonders gut sein, hier kannst ein raussuchen: TFT Wide Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • OK,
    Danke für euer Hinweise.

    Das mit dem PVA Panel ist mir jetzt auch klar geworden. Leider sind die auch in kleineren Varianten ausserhlab meines derzeitigen Budgets.

    Jemand da der aktuelle Erfahrungen mit einem Monitor in der Preisklasse gemacht hat, und irgendwas empfehlen kann?

    Sonst wird es wohl der Asus werden. Oder ist der Unterschied von D-Sub mit Adapter zu DVI nennenswert?
    Und noch 'ne Frage: der dynamische Kontrast - kann man den auch abschalten wenn es nerven sollte?
    Q9400 - GA-EP45-UD3LR - 4 GB - 9800GTX+ - CoolerMaster Centurion - [COLOR="Silver"]XP[/color] - Win7
  • Antarex schrieb:

    Sonst wird es wohl der Asus werden. Oder ist der Unterschied von D-Sub mit Adapter zu DVI nennenswert?

    Mehr als nur Nennenswert, denn das eine ist ein Analoges Signal und das andere ein Digitales. Einen TFT solltest du immer über DVI->DVI (oder HDMI) anschließen. D-Sub -> D-Sub liefert auch kein ordentliches Bild.

    Antarex schrieb:


    Und noch 'ne Frage: der dynamische Kontrast - kann man den auch abschalten wenn es nerven sollte?

    Je nach Modell
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Ich würde auf jeden Fall auf DVI setzen, sonst kann es passieren das der

    Monitornicht nur "schlechte" Farben hat,sondern auch noch unscharf ist.

    Bei DVI haste da keine Probleme weil Digital, zumal VGA auf Grafikkarten

    aussterben wird, weil uralter Standard und er eigentlich für Röhrenmonitore

    gedacht war.

    Dyn. Kontrast ist soweit ich weiß nur eine Meßmethode zum ermitteln des

    Kontrastes.

    Tschüss:rolleyes: