"Gemeinschafts-FTP" mit Charts

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • "Gemeinschafts-FTP" mit Charts

    Es is mir klar, dass das nicht unbedingt in diese Kategorie passt, aber ich hab nix besseres gfundn...

    Ich weiß nicht wie es Euch geht, wenn Ihr Euch die neustens Lieder runterladen wollt, aber oft muss man sich umständlich irgendwo ein ganzes Album oder die ganzen Top10/Top50/Top100/... runterladen. Einzelne Titel mit annehmbarer Qualität (MP3 >200KBit/s VBR oder >300KBit/s CBR) zu finden ist oft ein Krampf -besonders für Leute mit geringer Internetanbindung, die für das Downloaden eines ganzen Albums ne halbe Ewigkeit brauchen.

    Deshalb dachte ich mir einfach auf einen FTP immer die neusten Titel zu uppen und sie innerhalb unserer "Gemeinschaft" zugänglich zu machen. Wer halt in der Gemeinschaft als erstes einen Titel runtergeladen hat (von wo auch immer), lädt in auf den FTP und erspart so anderen das Suchen danach. Jeder sollte halt hier und da mal was uppen und nicht immer nur leechen. Bei etwa 20 angestrebten Mitgliedern sollte das System eigentlich ganz gut funktionieren, denke ich.

    Vorraussetzung wäre halt Kenntnis über FTP und die Verwendung eines richtigen FTP-Clienten (also nicht den Explorer.exe oder Internetexplorer) sowie die Fähigkeit Dateinamen und MP3-Tags zu korrigieren ;).

    Ich dachte konkret an Titel aus den Billboard-Charts sowie aus den DE/AT/CH-Charts, also eher Mainstream-Zeugs...

    Mich würde jetzt mal Interessieren, ob grundlegen Interesse an dem "Charts-System" bestünde.

    MfG, Thomas
  • mhh an sich eine sehr gute Idee...gefällt mir sehr.
    Man könnte das auch noch so ausweiten,dass man ein Verzeichnis von A - Z der Interpreten anlegt, sodass man auch Zugriff auf ältere Songs bzw andere Sachen als nur Mainstream hätte.

    Wird aber wohl nur mit etablierten Usern funktionieren, weil schon ein missbrauchender User alles kaputt machen könnte.
  • Sowas wäre natürlich eine sehr tolle Sache. Es müsste halt nur genug Interessenten für so eine Aktion geben. Ich könnte bestimmt auch ein bisschen mithelfen :)
    Meinst du, dass ca. 20 Personen den FTP aktuell halten sollen?
  • Man könnte das auch noch so ausweiten,dass man ein Verzeichnis von A - Z der Interpreten anlegt, sodass man auch Zugriff auf ältere Songs bzw andere Sachen als nur Mainstream hätte.

    Ja, das wäre natürlich wünschenswert, setzt aber voraus, dass genügend Plattenkapazität vorhanden ist.
    Wird aber wohl nur mit etablierten Usern funktionieren, weil schon ein missbrauchender User alles kaputt machen könnte.

    Ja, das ist leider ein Problem momentan, da FTP einem nicht viel Spielraum lässt, selbst mit Directy-Fetching, etc sind die Möglichkeiten zu beschränkt. Es bleibt die einzig sinnvolle Alternative, dass jeder alles Löschen/Bearbeiten darf. GGf. könnte man den Content mit Schattenkopien oder dergleichen sichern und wen wer Mist baut den jenigen Verwarnen oder gar bannen und verloreren Content einfach wiederherstellen.
    Das System würde aber letztlich wohl Doch auf Vetrauen beruhen...
    @scotty: Das war der Gedanke dahinter...
    @EllHomer: Die Userzahl ist meiner Meinung nach nach oben hin hauptsächlich durch den Traffic (und die Übersicht über die User) beschränkt, nach unten hin dadurch, dass das ganze keinen Sinn ergeben würde (is glaub ich logisch, dass sich das zB für 4-5 User nicht rentieren würde).
  • dann bräuchte man aber noch einen guten haxor und scanner, weil ich glaube kaum, dass wir einfach nen dt. gekauften FTP-Server nehmen oder?
    Und klar läuft es letztendlich auf Vertrauen hinaus.Aber man nimmt ja auhc nicht jeden X-Beliebigen 0 Beiträge Neuling dazu.
  • Die Idee ist gut, ich weiß aber nicht, inwiefern man das umsetzen kann, denn, zunächst brauch man den FTP (also nicht DE, gute Geschwindigkeit, gute Erreichbarkeit, etc.) und zweitens, wenn wirklich viele Leute auf den Server zugriff hätten, wird der Speed ganz, ganz schnell in den Keller gehen.
    Wenn man das irgendwie Lösen kann, super Sache.

    mfg
    Yoda2003
  • Das mit dem FTP ist soll mal nicht das Problem sein... ;)

    wenn wirklich viele Leute auf den Server zugriff hätten, wird der Speed ganz, ganz schnell in den Keller gehen.

    Es handelt sich ja um Musik, also relativ kleine Dateimengen (selbst ein Album hat ja nur ~100MB) und bei 40 Usern (mehr werdens wohl nicht werden) mit Zugriff drauf werden wohl max. 3-5 gleichzeitig drauf zugreifen...

    MfG, Thomas
  • hätte auch großes Interesse dabei zu sein. Man könnte dann folgende Unterordner erstellen

    -Aktuelle Top100 [DATUM]
    ___- Neuneinsteiger vom (6.4.09)
    ___- Neuneinsteiger vom (13.3.09)
    ___- ...hier die ganzen mp3s rein

    -Top Hits von A-Z ( hier könnte es sich es mit den Titeln auch überschneiden)
    ___- A
    ___- B
    ___- usw.

    -Top 10000 (1900-heute)
    ____-

    Dann vielleicht nach belieben Dance Charts, oder wie auch immer
  • Sehe ich das richtig dass es sich hier nur um Charts handelt?
    Ansonsten würde ich das so aufbauen dass es meinetwegen einen Str0 für Rock, einen für Hip Hop etc. gibt. Natürlich nur sofern das realisierbar ist;) Allein schon die ganzen Server;)
    [FONT="Book Antiqua"]"What you save is,
    what you lose out in the end.
    Cold Contagious" [/FONT]

    Er ist mein :P FSB-Keks
  • @enaz

    jaa so in etwa finde ich das auch gut.
    Jedenfalls sollten wir vorher erstmal einen FESTEN ftp-server haben, weil der immo nur ein provisorischer ist, denke ich mal.

    Ich würde mich auch gerne dazu bereit erklären, die ordnung auf dem server zu übernehmen, d.h. dass keine Unordnung entsteht und immer alles schön geordnet ist :D

    Man könnte dann am Besten noch Abstimmen, wie jetzt wirklich strukturiert wird.
  • Ja, das momentan ist mehr oder weniger provisorisch. Für die Charts only häts zwar gereicht, aber wenns mehr sein, soll sprengt das einfach den Rahmen meines kleinen Serverchens. Wo der Server innerhalb der EU steht ist praktisch egal. Wenns ein Str0 sein soll, dann bitte aber außerhalb. Man bedenke, es können auch vor Str0s Firewalls mit Logging-Funktion vorgeschaltet sein. Was aber das viel größere "Problem" darstellt ist mMn nach die Vorhaltezeit der Str0s. Wie lange bleibt das Zeug online. Was letztendlich einen 2ten Str0 als Mirror aus Redundanzgründen erfordern würde. Das zum Thema Server.

    @[-]4N$:Wie oben beschrieben, wäre das wünschenswert. Jedoch bei viel Content -und bei Musik kann sich sehr schnel SEHR viel anhäufen. Kenne Leute, die mit einer 1TB Platte voller Musik haben. Praktisch anhören tut man davon aber so gut wie garnix. Und ein online-Archiv aufmachen mit mehreren 100GB von denen im Monat vlt. 1GB runtergeladen werden ist glaub ich ziemlich sinnlos. Ich betreibe in unserem "Wohnheim" einen LAN-Server, da sonst immer alle mit den virenverseuchten Sticks rumrennen und schon da lädt so gut wie niemand (von ca. 200 Leuten) die "alten" Lieder runter.

    @enaz: Was die Direktories betrifft nicht zu kompliziert werden. Einfach die aktuellen Lieder hochladen in "Charts" oder dergleichen und dank der richtigen Dateinamen (Interpret - Titel.mp3) sollte man seinen gewünschten Titel ja gleich finden. Extra Ordner für Neueinsteige sind imho überflüssig. Die Charts kann man sich ja auf diversen Websiten schöner auflisten lassen.

    Ich würde mich auch gerne dazu bereit erklären, die ordnung auf dem server zu übernehmen, d.h. dass keine Unordnung entsteht und immer alles schön geordnet ist

    "Mods"/Ordnungshüter, im wahrsten Sinne des Worter, werden wir auch brauchen :D Danke!
    Wie wir das dann mit dem Rechte-Management machen is halt noch ausständig. Virtuelle Directories wäre noch das Gemütlichste... Mal sehen, vlt. fällt mir noch was besseres ein.

    Ich fass mal schnell zusammen:
    Str0 kann down gehen, dann ist möglicherweise viel Content futsch, d.h. wir sollte immer auf einem anderen Str0 Mirroring betreiben.
    Viel Content bedeuted vermutlich auch viel Sinnloses (zumindest bei meiner Statistik in meinem Umfeld war das "Archivieren" wirklich komplett sinnlos -aber ich lass mich gerne eines Besseren belehren), viel Ordnungsaufwand, viel (Zeit &) Traffic fürs Hin- & Herflashen oder halt einen großen Verlust wenns nicht irgendwo gespiegelt ist.
    Mögliche Lösung:
    • ein Master"server" (in dem Fall irgendwer mit viel Bandbreite und viel freiem HDD-Speicher), der Hi und da ein "Abbild" der Archive auf dem/den Str0(s) erstellt.
    • Mindestens 2Str0s für Mirroring

    bei viel Content:
    • verteilen auf mehrere Str0s (Aufwand???) mit gegeseitigem Mirroring.
    • Ein Masterserver und mehrere Str0s ohne gegeseitigem Mirroring


    So jetzt bin ich zu müde zum Weiterschreiteben... (eventuellen Blödsinn bitte vorübergehend entschuldigen... ich les mir das morgen nochmal durch)
    Gute N8...

    MfG, Thomas
  • zum Thema Content:

    wenn mehr als nur Charts:

    Dann muss man natürlich wirklich aussortieren und nicht, dass jeder seine 1 TB Musik auf den Server läd, sondern, wenn wir schon mehr als nur Charts hochladen würden, dann halt nur Mainstream oder ehemalige Top-10 Songs.
    Also ich meine z.B. Gruppen wie die Böhsen Onkelz oder die Toten Hosen hab zig Alben, aber wie viele Lieder werden effektiv gehört? (Ausgenommen Hardcore-Fans)
    Also sollte man sich darauf beschränken, zu jedem Interpreten nur die bekannten Songs bzw erfolgreichen Singles hochzuladen und nicht ganze Alben.

    wenn nur Charts:

    besteht natürlich nicht das Problem des Aussortierens, aber für mich fraglich, ob es sich dafür lohnt nen str0 /ftp zu betreiben.
    Dann lade ich mir genauso schnell die aktuellen Top100 runter.(99% der User haben doch DSL).Klar beim FTP ist der Vorteil, dass man sich die einzelnen Lieder runterladen kann und nicht immer die ganzen top100 laden muss.Aber an aktuelle einzelne Lieder komm ich auch so ran, wenn ich nen Youtube-downloader nehme.

    Meine persönliche Meinung ist es, mehr als nur die Charts zu betreiben, aber ist halt meine persönliche Meinung, ich werde auch weiterhin mithelfen, wenn diese nicht unterstützt wird und wir nur Charts auf dem ftp/str0 betreiben :D


    zum Thema str0 oder ftp:

    es ist wahr, dass das Problem mit den str0 besteht, dass diese möglicherweise nicht lange online sind und das dauernde hin und her neue str0s zu suchen und das dauernde mirroring auf anderen str0s...alles viel zu kompliziert und würde uns immer nur zurückwerfen, weil dann möglicherweise wieder content verloren geht und die zeitlichen aufwände etc.

    FTP wäre natürlich Ideal jedoch bräuchte man dann wohl nen ganzen Server und nicht nur ein Teil deines Game/Mail-Serverchens :D
    Frage wie man da ran kommt.
    Kaufen/Heim-FTP/stellt jmd einen zur Verfügung.

    das wären meine Gedanken erstmal dazu :)
  • So ich bin das jetzt im komplett wachen Zustand nochmal durchgegangen:

    Basierend auf dem, was daMorti im Vorpost geschrieben hat:
    Bei den Interpreten nur die Top-Titel, halte ich auch für am Sinnvollsten.
    Was den FTP-betrifft: Heim-FTP ist zu langsam, außer irgendjemand hier hat 10Mbit/s oder mehr Upstream und genug Geld die ganze Zeit den Recher durchzulaufen lassen. (Die Stromkosten darf man nämlich ned unterschätzen... Mein HomeFTP ist ein VIA C3...;) )

    @daMorti: Rips von Youtube... tztz... die Quali is ja zu vergessen... -.-

    Noch ein kleiner Gedanke zum Thema Charts VS Archiv:
    Bei mir im LAN ist es jetzt so, dass wenn neue Lieder da sind, die Lieder pro Person 1 mal vom Server runtergeladen werden. Ich bezweifle sehr dass es hier anders sein wird. Im Extrem-Fall lädt jeder einmal alles vom Server runter und dann nur noch die neuen Files. Schätze, es leuchtet ein, dass es so wäre, denn streamen wird wohl kaum jemand.
    Mein Grundgedanke wäre halt gewesen, immer die neuesten Lieder in >256Kbit/s hochzuladen und so denjenigen, die wenig Bandbreite (DSL light...) haben die Suche nach nem Titel in hochwertiger Qualität zu erleichtern. Für die, die DSL mit >8Mbit/s haben macht das natürlich weniger Sinn, da man die ganzen TOP100 in weniger als 30min runtergeladen hat. Bei der Suche nach Einzeltitel ist halt das Problem, dass man oft remixes oder Niedrigqualität erwischt und folglich nochmal was downloaden kann...

    Ursprünglich hatte ich mir das System für Filme überlegt, wenn mein großer Server ans Netz geht. Aber das muss ich erst noch gebacken kriegen.

    MfG, Thomas
  • @Tech-Freak & dAMorti: Wahlloses hochladen von irgendwelcher Musik bringt auf jeden Fall nichts, außer Belastung. Da stimme ich euch zu.

    Aber man könnte ja noch zusätzliche Charts einbringen. Z.B Dance Charts, Album Charts, US Top 20, Jahrescharts, Euro Top 20 usw. Je nachdem, was am meisten gefragt ist, um den FTP für alle attraktiver zu machen. So, wie enaz das schon meinte.

    Außerdem. Ihr meint ja, dass man alles auch einfach und schnell irgendwo runterladen kann. Stimmt, aber es ist halt meistens so, dass die Titel schlecht oder garnicht getaggt sind. Genaue Titelangaben, Jahr, Album, Cover usw. sind schon wichtig. Und sowas wird meines wissens eigentlich garnicht geboten.
    Wenn man das richtig macht, wäre das ein großer Vorteil, gegenüber anderen Quellen.

    Und um den Aufwand der Ordnung gering zu halten: Jeder, der etwas hochlädt, schaut zuerst nach, welche Chartplatzierung der jeweilige Song hat. Dann fügt man schnell die entsprechende Platzierung vor den Titel. Dann wird es ja automatisch in der richtigen Reihenfolge auf dem FTP angezeigt.

    Aber das alles sind ja noch Zukunftsvisionen^^
    Erstmal steht die Serverfrage im Vordergrund.


    Ursprünglich hatte ich mir das System für Filme überlegt, wenn mein großer Server ans Netz geht. Aber das muss ich erst noch gebacken kriegen.

    Yeah, tolle Idee. Aber nur HD untouched Filme :D
  • Und um den Aufwand der Ordnung gering zu halten: Jeder, der etwas hochlädt, schaut zuerst nach, welche Chartplatzierung der jeweilige Song hat.

    nene... Das geht aufgar keine Fall! Das wäre ja irrsinns Arbeit regelmäßig die Dateinamen zu ändern. GGf. könnte man die Chartliste(n) als TXT aufn Server legen.

    Aber man könnte ja noch zusätzliche Charts einbringen. Z.B Dance Charts, Album Charts, US Top 20, Jahrescharts, Euro Top 20 usw. Je nachdem, was am meisten gefragt ist, um den FTP für alle attraktiver zu machen. So, wie enaz das schon meinte.

    Schon klar. Auf die Ö3 Charts oder die Billboard-Charts wollte ich mich eh nicht versteifen. Kann ja ruhig breit gefächert sein. Nur der FTP sollte nicht das Chartindex sein, sonder wenn man einen Titel sucht, schaut man halt zuerst mal aufn FTP um zu gucken, ob er da vlt. oben ist. GGf. könnte man die entsprechenden Chartliste(n) als TXT aufn Server legen.

    Stimmt, aber es ist halt meistens so, dass die Titel schlecht oder garnicht getaggt sind.

    Jepp, wobei Titel, Interpret, Album schon ausreichen würde, ggf. noch das Jahr & Genre. Außerdem: anständige Qualität (ab ca. 200KBit/s VBR), Dateiname im Format "Interpret - Titel.mp3" und keine Werbung in Tags sowie gleiche ID3v1 und ID3v2-ID3v2.4 -Tags. Das wären so meine Anforderungen...

    MFG, Thomas
  • Hallo
    Ich kann ja mit 99% der Charts gar nichts anfangen. Zudem vertrete ich den Standpunkt, dass ein Album ein Gesamtwerk darstellt und auch so zu konsumieren ist;-).
    Trotzdem wäre ich bereit hier mal mitzumachen, in welcher Form auch immer.
    Was mir noch eingefallen ist betreffend Upload: Ein Ordner anlegen für Wünsche aus dem Such-Forum hier. Also wenn jemand was sucht und das jemand hat, dass es dann da hochgeladen wird.

    gruss
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren! und hier gehts zum Chat