Archive zum uppen mit oder ohne PW erstellen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Archive zum uppen mit oder ohne PW erstellen?

    Möchte gerne Der Einsatz als MVCD auf meinem gefundenen Pub uppen.

    Jetzt möchte ich mal wissen ab ich beim splitten ein Archiv mit oder ohne PW erstellen soll.

    Hab mir gedacht das es besser mit ist damit nicht jeder das file leechen kann der den Pub zufällig findet, sondern nur die die das PW von mir haben.

    Ist das so richtig oder gibts da auch Nachteile?

    Lohnt es sich eigentlich so ein Ordner-Wirrwarr zu erstellen damit es nicht so leicht gefunden wird, oder reicht es auch wenn ich nur 2-3 Unterordner erstelle und es da reinpacke.

    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Will halt nicht das mein erster up direkt ein Flop wird.


    MfG
    Armon
  • Also es ist natürlich besser wenn du ein sicheren Pfad hast damit niht jeder reinkommt,ein TuT dafür gibts hier leider nicht.
    Gegen ein Passwort spricht nix dagegen du darfst es halt nicht vergessen:D

    P.S: die Profis die den Pub gefunden haben kriegen das Passwort trotzdem;)
  • Ok, danke für eure Antworten.

    Ich denke mal dann werde ich beides verbinden.
    Ein Tut zu sicheren Ordnern habe ich schon. Ich hoffe mal es klappt auch so wie ich mir das vorstelle :D

    Die Idee mit der Fertig-Meldung ist super. Dann werde ich das PW erst rausgeben wenn der Leecher sich bei mir gemeldet hat.
  • Vor- und Nachteile

    Der Vorteil von dem Passwort ist, dass du die Fertigmeldung bekommst.

    Gegen die WEitergabe der ip schüzt das nur begrenzt, weil der , der die ip weitergibt, ja auch das passwort weitergeben kann.
    Und du hast natürlich mehr Arbeit, weil du ja jedem anschließend noch das Passwort geben musst.

    Ich mach's ohne Passwort. Ist auch besser, wenn es jemand flashen oder direkt wieder uppen will, sonst muss der das dann auch mit Passwort machen oder entpacken und wieder packen.

    Die meisten machen ohne Passwort, aber es soll ja jeder so machen, wie es ihm gefällt.