FCPGA CPU & SLOT1 ?? wie geht das ??

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • FCPGA CPU & SLOT1 ?? wie geht das ??

    Hi,

    hab da mal ne frage, wär net, wenn Ihr mir helfen könntet.

    Also ich hab nen etwas älteren "Intel PII 350 MHz SLOT 1" in nem auch schon alten "Gigabyte 686BXE rev 1.9 mit BIOS F3a" (mit Slot 1 logischerweise!) . Ich will das Board noch ein Weilchen behalten, weil´s so wahnsinnig stabil is ... ich möcht nun gern nen neuen Prozessor da reinstecken, zwecks aufrüstung. Ich hab da an nen "Intel Celeron II 900MHz FCPGA 100Mhz" gedacht. Nun weiß ich net, ob der auf dem Board läuft und auch net, wo ich nen "Adapter SLOT 1 auf FCPGA" für des Board her bekomme, bzw. welchen ich da nehmen soll, bzw. ob´s da überhaupt ein für gibt ???

    Ich wär Euch sehr dankbar für alle Infos, die mir helfen könnten,weil die Kiste is doch mitlerweile a bissle lahm (obwohl noch alles drauf läuft :) )

    Auch wenn jemand das selbe Board in Betrieb hat, wär ich dankbar für Infos über Max-Werte (FSB,CPU (+OC!) ,Multiplikator, AGP+PCI- Takt,usw ...) !!!
  • Null Problemo....

    Das selbe Problem (gibt keine Probleme, nur Lösungen) hat ich auch. Allerdings bin ich stolzer Besitzer eines Asus-Boards mit Onboard SCSI.

    1. Also erstmal auf der HP des Herstellers gucken, vielleicht brauchste ein Bios update (war bei mir so), weil sonst der multiplikator nicht hoch genug einstellbar ist. Allerdings hab ich auch gelesen, das dies bei festverdrahteten CPUs (alle neueren Intels) total egal ist?????

    2. Adapter besorgen. Habe noch einen von MSI (hat bei mir aber nicht gefunzt, vielleicht ja bei Dir, kannste für kleine Kohle haben).
    Benutze jetzt einen von SOLTEK (SL-02A++) der funktioniert bei mir prima.

    3. Spass haben an einem Rechner der doppelt so alt ist wie der deiner Freunde aber immer noch up to date ist. Und das für kleine Kohle.

    MFG Softseeker
    [size=2]Relativ ist subjektiv, objektiv gesehen!!![/size]
  • hehe. danke !

    Hey,

    danke für die Antworten. Aber es is ja nu scho ein Bissle her und das "Problem" is gelöst.@tux: da gibt´s große Unterscheide bei den Adaptern ! Hab mir den MSI 6905 Master rev 2.0 (is einer der besten und nur 18€ !)geholt nen 900 Celli gecheckt, druffgeschnickt, mit nem etwas besseren Kühler versteht sich. Das ganze auf mein Gigabyte BXE (!!!!) in den SLOT1 gedrückt, den FSB auf 133 MHz hochgeschraubt und jetz hab ich nen 1.2Ghz CPU, der schneller is als nen PIII 1,2Ghz (laut sisoft sandra 2002!?!). Und PCI is dank asynchronem Layout immernoch auf 33Mhz... hab nur die VCore auf 1,8 stellen müssen sonst is er net angelaufen und neues Bios, is klar.... des ganze für knapp 100 € is ma richtig billig ! und mein XP kann ich auch noch weiter fahren ... ;)

    Das einzige Prob is halt der AGP, der bei BX-Chipätzen @ 133 FSB leider mit 89 MHz läuft. Da bin ich noch auf der Suche nach ner neuen passenden GraKa. Wer zufällig ne Kyro 2 oder ATI Radeon 7500/8500 stabil mit nem 89er AGp-Takt betreibt, soll mir bitte bescheid sagen !!!

    so long :read: :confused:
  • Stimmt, habe das datum gar nicht gesehen, war echt schon älter <g>
    Jetzt haste mich aber neugierig gemacht.....

    ....bis wieviel Mhz unterstützt das board die cpu eigentlich? d.h. kann das board 900 oder haste einfach in ein zB 600er board einen 900er reingestopft????
    ich habe übrigens noch einen MS6905 Vers 1.1. - mit dem hat bei mir nichts gefunzt!!!? habe allerdings noch LX chipsatz:(

    auf die antwort bin ich aber gespannt...:hot:

    auf der HP habe ich nämlich nur 686BLX gefunden

    MFG Softseeker
    [size=2]Relativ ist subjektiv, objektiv gesehen!!![/size]
  • Hallo,

    ich hab nen Gigabyte BX2000 board und nen PII 400. Leider kann ich net so gut übertakten, weil ich die Core-Spannung nicht erhöhen kann. Kann man bei dem MSI-Adapter die Spannung einstellen?
    Dann hätte mein Board noch eine Zukunftsperspektive!!!

    MfG,

    Jo49!
  • [email protected] !

    Jo, bei dem MSI-Adapter kannste wunderbar die Spannung einstellen. Ich hab´ mein Celeron 900 @ 1200 MHz mit 1,8 VCore laufen. Mit 1,75 wollte er net booten. Das geht per Jumper. Ich glaub so in 0,05er Schritten. Is Klasse der MSI 6905 Master rev 2.0! Nur zu empfehlen.

    Also, mach´s am besten wie ich. Hol Dir nen billigen 900er oder 1000er Celi und übertakten ihn, oder auch nicht;), um 300 MHz. Du mußt Dir natürlich nen etwas besseren Kühler holen, wobei des glaub net ma nötig ist. Meiner wird max 42°C warm. Was Du natürlich auch unbedingt brauchst is 133er Speicher, wenn Du nich´ schon hast?! Und achte darauf, dass der MSI-Adapter auf jeden Fall rev 2.x ist !

    Wenn Du noch Fragen hast, ich helfe gerne.

    so long ;)
  • Jo,kein Problem.

    Ich hab´ mir den hier geholt. Die hatten damals leider nur noch sehr wenige.18 € hab ich glaub damals dafür bezahlt. Du könntest auch mal hier nachfragen, ob sie vielleicht noch welche im Lager rumfliegen haben. Auf jedenfall mußte anrufen, weil die Shops die Adapter oft net bzw. net mehr in ihrem Onlineangebot haben. Ein weitere Tip ist noch diese Seite. Da am besten mal ne Anfrage in des Mainboard- oder CPU-Brett machen. Würd an deiner Stelle auch dort mal fragen/suchen, wie sich das mit deinem Board (die Boardrevision spielt oft ne Rolle!!!!!) und Coppermines so verhält.

    Noch was: mach Dir auf jeden Fall des aktuelle Bios für dein MB drauf.

    hier noch ein Link ! ich glaub´ da hab ich den Adapter her ! :rolleyes: bin mir net mehr sicher :confused:. Einfach überall anrufen !

    Viel Erfolg ;)