Welche Partei wollt ihr wählen?

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nur so ne kleine Ergänzung: Amerika ist Wirtschaftlich deutlich stärker wie Schweden. Wer Links ist, sollte aufhören mit Wirtschaft zu argumentieren. Das bringt euch argumentativ nicht weit. Glaubt mir.
  • ..::JP::.. schrieb:

    An alle Nichtwähler,
    ich kann euch echt nicht verstehen!
    Was ihr euch vielleicht nicht klar macht,
    mit dem Nichtwählen unterstützt ihr automatisch extreme Parteien
    denn wer mit der NPD symphatisiert wird auf jeden Fall wählen gehen
    und je geringer die Wahlbeteiligung ist desto größer ist deren Chance die 5% Hürde zu schaffen!


    Das sehe ich anders denn wenn ich wählen gehen würde könnte ich ja auch theoretisch genau so gut auch die NPD wählen wollen, weißt du's? Dadurch das ich nicht zur Wahl gehe und sie nicht wähle hat sie also nix gewonnen. ;)
    Offizielle Petition gegen Internetzensur


    Endet am 16.06.2009


  • Hero schrieb:

    Doch, da du ja sonst ne andere Partei gewählt hättest.


    Hätte ich ja vielleicht gar nicht. Somit bleibts dabei nicht zu wählen ist kein Gewinn oder Verlust für irgendwen.

    Oder nach dem Motto: Schön hingehen und das Kreuzchen bei der NPD machen, nicht das ich noch durch meine Wahlverweigerung den bösen Rechten helfe.
    :löl:
    Offizielle Petition gegen Internetzensur


    Endet am 16.06.2009


  • Hallo
    Gerade die NPD ist ein schlechtes Beispiel, meine ich. Die werden ihre Anhänger wohl im höheren Maße mobilisieren als andere Parteien - so sind's die Radikalen Nazis.
    Generell geht doch niemand Nichtwählen sondern unterlässt es. Dafür gibt es viele Gründe die man in der Frage der Wertigkeit zusammenfassen kann.

    Die boardinterne "Wahl" zeigt die Auswirkung von ungültig abgegebener Stimme + dem Nichtwählen. Wenn als Beispiel eine Koalition von CDU und FDP auf 45 % kämen, so hat man nach Bereinigung eine stabile absolute Mehrheit!
    :guck: freesoft-board.to/f426/umfrage…e-399990.html#post3923069
    Wenn man Sonstige (13%!) und ungültige Stimmen sowie gar nicht wählen zusammenzählt wäre es die stärkste Partei (Protest).
    Gerade die Zusammenfassung der kleinen Parteien zu sonstige und der Vergleich zum aufgeschlüßelten Sonstige, hier - finde ich interessant.
    Es ist deutlich zu sehen das der Wahlprotest andere Auswirkungen hat als gewünscht...

    Liebe Grüße
    Carmen
  • So, jetzt reichts mit Diskussionen über links und ob man besser wählen gehen sollte oder nicht :D
    Hab die Einzeiler mal dagelassen, weil ich sonst die restlichen Posts auf Seite 2 auch hätte löschen müssen, da diese sich inhaltlich aufeinander beziehen.
    Ihr könnt für diese Themen gern einen neuen Thread aufmachen, wer aber hier nochmal mit einem dieser Themen kommt, dessen Beitrag wird gelöscht ;)

    Phunny
  • Ich bin Pirat!!

    Zu glauben das die Piratenpartei in den nächsten Jahren nur ansatzweise eine Mehrheit bekommen könnte ist natürlich total utopisch. Trotzdem hoffe ich das es eine Chance gibt das die Partei zumindest mitreden darf. Denn genau die Schwerpunkte die die Piraten vertreten fehlen mir bei den anderen Parteien!
    [SIZE="1"]i'm a signature virus. copy me into your signature to help me spread. - smart questions[/SIZE]
  • Was mich persönlich ziemlich am Umfrageergebnis stört ist, dass die kleinen Parteien viel zu wenig Beachtung bekommen, was meiner Meinung nach an der 5% Hürde liegt! Wer wählt schon eine Partei, welche es dann eh nicht in den Bundestag schafft? Diese wird ja damit begründet, dass es dann zu keiner Entscheidung mehr kommt wenn zu viele kleine Parteien mitreden! Aber wieso denn das??? Die großen Parteien (CDU/CSU und FDP) haben doch immer noch mehr Leute drinnesitzen! Wenn jetzt zum Beispiel CDU und FDP drinnesitzen und die kommen zusammen auf über 50% dann ist es wohl zum Beispiel klar dass soziale Interessen den wirtschaftlichen deutlich hinterhinken!
    Ich würde gerne mal was anderes wie CDU und SPD sehen! Wie wärs denn mit Grüne, FDP, Linke obwohl wohl die FDP und die Linke wohl in allem ziemlich gegensätzlich sind.
  • Ja, aber es soll durch die 5%-Hürde eben verhindert werden, dass dann die 19 hier zur Wahl stehenden Parteien ALLE im Bundestag sitzen, zusammen mit ein paar Parteilosen... Dass würde unser Parlament in der Tat blockieren.
    Natürlich ist es nicht so toll für die kleinen Parteien und für ihre Wähler, weil jede Stimme für eine Partei mit 4,9% quasi nicht viel mehr wert ist als eine ungültige Stimme. Aber irgendwo muss man ja die Grenze setzen.

    Und zu diesem "Ich würde gerne mal was anderes sehen als CDU und SPD!"-Ding:
    Ich weiß ja nicht wie oft du CDU und SPD gesehen hast, ich gehe nicht unbedingt davon aus dass du ständig Phoenix schaust - aber es hat schon seinen Grund, warum ausgerechnet diese Parteien sich Volksparteien schimpfen dürfen...
    Und aus deinem letzten Satz geht hervor dass es dir anscheinend wirklich egal ist...
    Ohne CDU oder SPD geht momentan für die kleinen Parteien gar nichts. Und für die FDP sieht's im Hinblick auf die CDU ganz gut aus, an eine Ampel (SPD/FDP/Grüne) glaube ich dann eher doch nicht...
    I'm gonna give you every inch of my love!
  • Setzt sich die Piratenpartei auch dafür ein dass die Enteignung von Städten mit 354.000 Einwohnern verhindert wird? Wegen Überschuldung ( über 1, 5 Milliarden Schulden, dessen Rückbezahlung vor der Krise über 100 Jahre gedauert hätte, bei einem Haushalt von ca 1,5 Milliarden) wird ab 2013 die Stadt Wuppertal den Banken gehören.

    Basster schrieb:

    Ich werde auf jedenfall wieder die CDU wählen, die abgesehen vielleicht von der FDP die einzigste vernünftige Wirtschaftspolitik haben.#
    Diese Piraten, worum handelt es sich da eig. genau?


    Tja nur der Erfolg kann Recht geben: "einzigste vernünftige Wirtschaftspolitik" da haben sich die bisherigen Regierungen lieber bereichert als Probleme zu lösen...
    Das ist doch mal eine Empfehlung für ne Wiederwahl der Parteien die bisher "einzigste vernünftige Wirtschaftspolitik" alla CDU und FDP....
    Die Piraten können es eigentlich gar nicht mehr verschlimmern.. Hauptsache die jetzigen Versager werden abgewählt.
    Liebe Grüße
    Carmen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Carmen ()

  • Basster schrieb:

    Ich werde auf jedenfall wieder die CDU wählen


    Ich hatte sie letztes mal nicht gewählt, aber dieses mal werde ich sie (CDU) auch wählen,irgendwie gefällt mir die Angi mit ihren (Frauenpower) ;)

    Von den Newcomern halte ich nicht viel,aber naja jedem das seine.

    Gruß
    Paderborner
  • mrgame schrieb:

    Die Piratenpatei ist genauso Sinnfrei wie garnicht wählen gehen. [...]

    Ich denke die Piratenpartei hatte und wird auch nie die Absicht haben als eine der führenden Parteien in den Bundestag einzuziehen. Das scheitert schon an ihrem viel zu schmalen Wahlprogramm. Ihr Ziel ist mMn, eine kleine Delegation von Abgeordneten (oder auch nur einen) zu stellen um die Entscheidungen wenigstens einigermaßen zu beeinflussen.

    Phunny
  • Phunsoldier schrieb:

    Ich denke die Piratenpartei hatte und wird auch nie die Absicht haben als eine der führenden Parteien in den Bundestag einzuziehen. Das scheitert schon an ihrem viel zu schmalen Wahlprogramm. Ihr Ziel ist mMn, eine kleine Delegation von Abgeordneten (oder auch nur einen) zu stellen um die Entscheidungen wenigstens einigermaßen zu beeinflussen.
    Phunny


    Richtig!! Wieso sollte eine kleine Partei die mit großer wahrscheinlichkeit die 5% hürde eh nicht schafft ein so umfangreiches wahlprogramm präsentieren?? Erstmal geht es darum die Partei zu stärken (was übrigens schon ab 1% wählerstimmen passiert, weil es ab da zuschüsse vom Staat gibt).

    Wichtig ist das es Parteien gibt, die sich für dinge einsetzen, für die sich "die großen" entweder falsch oder garnicht engagieren!
    [SIZE="1"]i'm a signature virus. copy me into your signature to help me spread. - smart questions[/SIZE]
  • Hallo

    das ist doch wohl ein bischen blauäugig gedacht. Parteien um die 5 % werden sicher nicht dazu führen das die großen Parteien sich daran orientieren wollen.
    Es ist nur ein Zeichen der Vielfältigkeit einer Demokratie. Wenn man ein umdenken erreichen will dann nur mit einer Partei die eine ernste Gefahr darstellen kann. Jahrelang gab es keine echte Alternative, jetzt zittern alle insgeheim vor der Links - Partei. Sie ist das Symbol für soziale Wertigkeit. Egal ob sie das durchsetzen könnten was sie proklamieren oder nicht. Durch die vergangene Politik wurde erst der Markt für eine Sozialpartei geschaffen. Wenn eine CDU erkennen würde das mit Sozialpolitik ein großes Potential an Wählern verfügbar wird, aber die dafür stehende Partei zu inkompetent wäre, sagen sie sich das können wir auch nur besser als eine Linke. Somit wäre ein Richtungswechsel angestoßen. Dazu muß die Links-Partei mit ca. 20 % oder mehr gewählt worden sein.

    Mit Stimmen für Sonstige ist noch nie etwas bewegt worden- sie werden nicht beachtet und somit sind die Stimmen gut für die Politiker die deswegen Geld bekommen für uns ist es Wirkungslos!

    Ich glaube nicht das wir noch Jahre so weiter machen dürfen. Das gibt unser Geldbeutel nicht mehr her.

    Liebe Grüße
    Carmen
  • Es soll auch Leute geben, die mit der linken Ideologie nichts anfangen können. :mad:
    Außerdem hat die Piratenpartei einige durchaus neue Punkte in ihr Programm gebracht. Wenn die Linke alle dieser Punkte bereits in ihrem Programm hätte gäbe es auch keine so große Reaktion der andere Parteien auf die Themen der Piraten und diese selber!

    Warum bitteschön ist die Piratenpartei verlogen? Weil sie nicht aus einem Haufen alter Säcke besteht? Beim Stichwort "verlogen" würde mir die Linke deutlich eher in den Sinn kommen als die Piraten!

    Phunny
  • Phunsoldier schrieb:



    Warum bitteschön ist die Piratenpartei verlogen? Weil sie nicht aus einem Haufen alter Säcke besteht? Beim Stichwort "verlogen" würde mir die Linke deutlich eher in den Sinn kommen als die Piraten!

    Phunny


    Hallo, Phunsoldier!

    Würdest du mir bitte erklären, warum du Die Linke für verlogen hälst? Ich würde das gern wissen wollen, weil ich diesmal Die Linke wählen möchte! Ich kann nicht verstehen, warum man sagt, dass Die Linke verlogen sei, da sie ja noch nie am regieren war. Also kann man meiner Meinung nach auch nicht wissen, ob sie verlogen ist, was ich zum Beispiel ganz sicher von CDU und SPD weis.

    Ich habe leider auch damals, als ich noch gutes Geld als Administrator verdient habe, Gerhard Schröder gewählt, weil ich dachte, dass er die einstigen Werte der SPD vertreten würde. Zumindest war nichts anderes bei seinen damaligen Wahlreden zu vermuten.

    Nun ist es aber für mich so, dass ich durch meine Stimme gern etwas bewegen möchte; sprich faire Bedingungen schaffen möchte. Diese wurden ja meines Erachtens seit Schröder mehr als nur ein bisschen kontinuierlich abgebaut. Nicht zuletzt fanden ja gerade FDP und CDU den Schröder im politischen Handeln so cool, da er ja den Neoliberalismus entgegen seiner Parteiideologie noch mehr als je ein Neoliberaler zu vor bestärkte und somit die Arbeitnehmer und Leistungsträger an die Wirtschaft verkauft hatte.

    Diese Art von Politikgewalt sollte man doch als Gesellschaftsorientierter Mensch beenden. Das erreicht man doch aber nur, durch Stärkung einer wirklichen Opposition. Folglich muss man ja die Linke wählen. Welche Alternativen gibt es denn? Sicher kann man auch eine Piratenpartei wählen nur was nützt die Stärkung einer Partei von 1% auf maximal 3% ? Ist ja schön, dass die Piratenpartei in Sachen Urheberrecht und Datenschutz ihre Meinung hat aber dass mit der Stärkung des Datenschutzes wird doch so von jeder Oppositionspartei gesehen. Wie sieht es aber bei der Piratenpartei mit den Wahlzielen zu den wirklich brennenden Fragen aus? Schau doch selber mal unter Ziele der Piratenpartei hier... nach! Was bringt am Ende beispielsweise eine quasi Abschaffung eines Urheberrechtes? Doch nur, dass Softwarefirmen pleite gehen, weil keiner mehr Software kauft! Somit ich also am Ende nichts mehr gratis saugen und cracken kann. ;) Denkt doch mal logisch nach! Auch in Fragen der Steuern oder Bekämpfung der Steuerverschwendung oder zum Krieg der Bundeswehr in Afghanistan, finde ich rein gar nichts bei den Piraten. Es ist doch offensichtlich, dass die "Piraten" hier nur wegen ihres lustigen Namens so hoch im Kurs stehen! Mit Sachinhalt kann das ja wohl kaum etwas zu tun haben.
    Wenn sich morgen eine Partei GAFP (Gratis Alkohol für alle) gründen würde, dann würde man sicher die hier auf Platz 1 in der Abstimmungsliste finden!

    Man da hat ja die NPD mehr Programminhalt als diese Piratenpartei! Ist aber sicher besser als CDU, FDP oder SPD zu wählen, weil man diese Parteien auch durch Wahl einer Piratenpartei den Daumen zeigen kann!
    [SIZE="4"][FONT="Comic Sans MS"] (•¿•) Thanks (•¿•) [/FONT][/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Thanks ()

  • Im Zusammenhang mit "Parteien" über "Verlogenheit" zu streiten,
    ist wirklich ein guter Witz :D

    Das Threadthema hier lautet doch:
    Welche ...wollt ihr wählen? ;)

    Es sei nun dahingestellt,
    welche Gründe jeden einzelnen dazu bewegen,
    sein Votum einer bestimmten Partei"Liste" zu geben.

    Was hier höchstens
    - neben dem Bekenntnis zu einer bestimmten bevorzugten Partei -
    noch zusätzlich anstehen würde, wäre
    - fundierte Kritik an diesen oder anderen konkreten Parteien
    UND
    - wahltaktische Überlegungen,
    inwieweit man mit seinem Votum evtl. seine Stimme sogar verschenkt ;)

    Gründe dafür könnten sein:
    - das Nichterreichen der 5% Hürde dieser Partei
    und
    - ein eventuell falsches bzw. unrealistisches Splitting von 1. und 2. Wählerstimme

    Von daher ist es hier eigentlich müssig über Sympatien zu streiten.
    Faule Äpfel finden sich mit an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit überall in allen zur Wahl stehenden Parteien ;)

    Eine Frage ist dabei aber immer noch offen:
    Was erreiche ich denn realistischer Weise
    wirklich mit meiner persönlicher (Aus)Wahl? ;)

    Stärke ich damit eventuell sogar ungewollt andere, ungeliebte Parteien, oder ...? ;)

    Wer clever ist, nutzt dann nämlich z.B. seine Erststimme für die Partei seiner 1. Wahl (Sympatie)
    und vergibt die Zweitstimme an die Partei der 2. (realistischen) Wahl.

    Denn maßgeblich für die Verteilungen der Mandate im Bundestag ist heutzutage zumeist die Zweitstimme.
    Diese sollte man tunlichst auch der Partei geben,
    die mit an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlich auch später im Bundestag vertreten sein wird.
    Die Erststimme ist allerdings auch ein wichtiges Zeichen,
    denn sie zeigt auf regionaler/kommunaler Ebene mindestens auf,
    wo zukünftig starke aufkommende Sympatien für die nächsten Wahlen liegen.
    Somit werden damit auch die Chancen bei der nächsten Wahl enorm gestärkt, da ja dann zählbar für jeden nachvollziehbar.

    Von daher würde ich der Piratenpartei höchstens meine Erststimme geben ;)
    Die Zweitstimme wäre allerdings eher/leider
    an das geringere (realistischere) Übel verknüpft.
    Denn
    - so oder so -
    und auch weil Prognosen tw. ein Hobby (z.B. im Fussball *bg*) bei mir sind,
    wird die Piratenpartei derzeit mit Sicherheit bundesweit wohl kaum mehr als allerhöchstens 2-3% bekommen. (Nehmt mich beim Wort!)

    Bei mir hieße das also voraussichtlich, dass ich zwischen Linken und Grünen die Qual der Wahl habe :D

    so far
    muesli

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von muesli () aus folgendem Grund: Rechtschr.

  • Welche Partei wählst du? 187
    1.  
      Ich gehe nicht wählen! (13) 7%
    2.  
      APPD (2) 1%
    3.  
      CDU/CSU (25) 13%
    4.  
      SPD (13) 7%
    5.  
      Grünen (6) 3%
    6.  
      FDP (17) 9%
    7.  
      Linke (21) 11%
    8.  
      NPD (12) 6%
    9.  
      Familienpartei (0) 0%
    10.  
      Piratenpartei (75) 40%
    11.  
      MLPD (2) 1%
    12.  
      Frauenpartei (0) 0%
    13.  
      Graue (0) 0%
    14.  
      HP (humanistische Partei) (0) 0%
    15.  
      Tierschutzpartei (1) 1%
    16.  
      CM (christliche Mitte) (0) 0%
    17.  
      BüSo (0) 0%
    18.  
      DSU (0) 0%
    19.  
      DVU (0) 0%
    20.  
      PBC (0) 0%