Welche Partei wollt ihr wählen?

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich habe nicht direkt gesagt, dass ich sie für verlogen halte, ich habe lediglich gesagt, dass sie mir bei diesem Stichwort deutlich eher einfallen würde als die Piraten. Mich würde jetzt auch gerne mal interessieren, was an den Piraten so verlogen ist oO
    Zum Thema Verlogenheit der Linken könnte ich an dieser Stelle mal wieder den Münchhausen-Test des Spiegels zitieren, aber ich hab langsam keine Lust mehr auf die DDR-Schönrederei und auf das die-Linke-ist-die-einzige-Alternative-Gelaber.

    Außerdem will die Piratenpartei das Urheberrecht nicht völlig abschaffen. Das wird auch noch extra in der von dir so toll verlinkten Seite betont!
    Ich habe auch schon mehrere male betont, dass die Piraten keine regierende Partei sein wollen, sondern einfach ihre Meinung im Bundestag vertreten wollen. Um das zu tun brauchen sie nicht unbedingt ein Programm zu allen Themen...

    Phunny
  • Ich sehe das ähnlich wie muesli. Meines Erachtens ist eine Zweitstimme für die Piratenpartei eine (nicht ganz) verschenkte stimme. Nicht ganz, weil es immer noch weitaus sonnvoller ist, seine Stimme so zu verschenken, als überhaupt nicht wählen zu gehen.

    Bei der Erststimme sieht es schon ganz anders aus, da ist die Piratenpartei eine echte Alternative. Leute macht euch endlich frei davon, zu glauben, daß nur eine Regierung gewählt wird, das ist nämlich nicht so. Man wählt auch eine Opposition.

    Ich halte es für sinnvoll und gut, die Piratenpartei in die Opposition zu wählen, selbst auf die Gefahr hin, daß es nicht auf Anhieb klappt. Je stärker die Opposition ist, desto schwerer fällt es der Regierung meist, ihren Käse im Alleingang weiter durchziehen zu können.

    Für mich persönlich ist es übrigens gar nicht so wichtig, wie glaubwürdig die Aussagen jedes einzelnen Politikers sind und ein gewisser Schuß Populismus spielt so gut wie immer etwas mit, schließlich will jede Partei die Wahl für sich gewinnen und wer gewinnen will, der erzählt gern das, was der Wähler gern glauben möchte.

    Diesmal werde ich so oder so für keine Partei stimmen, sondern gegen einen bestimmten Kurs. Den Merkel-Schäuble-Kurs möchte ich keinesfalls mittragen und so muß ich mich eben nach Alternativen umsehen. Eine dieser Alternativen wäre für mich nun einmal auch die Linken, die mir, obwohl ich auch diese zugegebenermaßen nicht in mein Herz geschlossen habe, wesentlich angenehmer wären als speziell das Duo Merkel-Schäuble.

    Ich sage ganz ausdrücklich 'eine mögliche Alternative', da ich mich keineswegs darauf festgelegt habe, sie diesesmal auch tatsächlich zu wählen. Noch ist schließlich Zeit.

    Eigentlich ist es müssig, wieder und wieder darauf hinweisen zu müssen, daß keine Opposition ein umfassendes Programm haben muß und ebensowenig entspricht es den Tatsachen, daß die Piratenpartei das Urheberrecht abschaffen will. Aber offensichtlich haben gewisse Leute solch einen Respekt vor der Piratenpartei, daß sie diese mit aller Gewalt kleinhalten wollen, und sei es durch plumpe Unterstellungen oder gar Lügen.

    Gruß Konradin
  • Andreas Popp (Vize-Bundesvorsitzenden der Piratenpartei) hat übrigens grad' der "junge Freiheit" ein Interview gegeben, aber die meisten Piratenwähler, werden damit, genauso wie mit Bodo Thiesen wohl weniger ein Problem haben.
  • Phunsoldier schrieb:

    Ich habe nicht direkt gesagt, dass ich sie für verlogen halte, ich habe lediglich gesagt, dass sie mir bei diesem Stichwort deutlich eher einfallen würde als die Piraten. Mich würde jetzt auch gerne mal interessieren, was an den Piraten so verlogen ist oO
    Zum Thema Verlogenheit der Linken könnte ich an dieser Stelle mal wieder den Münchhausen-Test des Spiegels zitieren, aber ich hab langsam keine Lust mehr auf die DDR-Schönrederei und auf das die-Linke-ist-die-einzige-Alternative-Gelaber.

    Außerdem will die Piratenpartei das Urheberrecht nicht völlig abschaffen. Das wird auch noch extra in der von dir so toll verlinkten Seite betont!
    Ich habe auch schon mehrere male betont, dass die Piraten keine regierende Partei sein wollen, sondern einfach ihre Meinung im Bundestag vertreten wollen. Um das zu tun brauchen sie nicht unbedingt ein Programm zu allen Themen...Phunny



    Phunsoldier ich kann dir leider nicht sagen, was und ob überhaupt an den Piraten verlogen ist. Ich kann das auch nicht für die Linkspartei sicher sagen, weil beide eben noch nicht am regieren waren. Ich weis, wie mitgeteilt nur ganz sicher, dass es diese vermeintlichen Volksparteien sind, da sie es mehrfach dem Wähler bewiesen haben.

    Bezüglich der DDR-Schönreederei kann ich dir sogar zustimmen aber ich sehe andererseits auch schon lange keinen Bezug mehr zwischen DDR und der Linkspartei. Die einzige Verbindung die man noch sehen könnte wäre die, dass die Linkspartei ganz gern die guten Dinge, wie Bildung, Gesundheitssystem, Lohn von dem man Leben kann, usw.. gern in eine art Reform für unser Land einbringen würde. Dieses würde aus meiner Lebenserfahrung heraus keinem Schaden, nicht einmal den Millionären.

    Die Piraten würde ich von mir aus auch gern als Alternative sehen aber diese Partei kann unmöglich die 5% Hürde schaffen, weshalb sie folglich auch keine Alternative zur aktuell dringend benötigten Einmischung sein kann. Das einzig gute, was eine Stimme für die Piraten bringt ist, dass CDU, FDP und SPD diese Stimme dann nicht bekommen und hoffentlich eine CDU FDP Regierung verhindert wird. Nicht auszudenken, wenn Reserveoffizier und Schuldenrekord Steinbrück oder Stasi-Schäuble weiter ihr Unwesen mit deutschen Steuergeldern betreiben könnten.

    Insbesondere die unter 25 Jahren garantiere ich dann ein Rentendasein, weit unter den rumänischen Verhältnissen derzeit. Auch eine Riesterrente würde dann nicht mal etwas bringen, da diese als Einkommen bei staatlicher Hilfe voll angerechnet werden würde. Man hätte dann nur dem Staat einen dienst mit der Riester-Rente erwiesen. Das ist übrigens auch so eine verlogene Sache von CDU und SPD! Gerade den Armen die meinen mit einer Riester etwas mehr im Alter zu haben, sparen völlig umsonst bzw. nur und ausschließlich für den Staat!

    Du bringst zum Ausdruck, dass du Die Linke wohl nicht für die einzige Alternative hältst. Würdest du mir dann schreiben, wen du als Alternative siehst? Mich würde sehr interessieren, was Erstwähler, wie du sich als Alternative vorstellen könnten? Wäre lieb, wenn du das dann auch begründen könntest. Danke
    [SIZE="4"][FONT="Comic Sans MS"] (•¿•) Thanks (•¿•) [/FONT][/SIZE]
  • Welche Partei wählst du? 187
    1.  
      Ich gehe nicht wählen! (13) 7%
    2.  
      APPD (2) 1%
    3.  
      CDU/CSU (25) 13%
    4.  
      SPD (13) 7%
    5.  
      Grünen (6) 3%
    6.  
      FDP (17) 9%
    7.  
      Linke (21) 11%
    8.  
      NPD (12) 6%
    9.  
      Familienpartei (0) 0%
    10.  
      Piratenpartei (75) 40%
    11.  
      MLPD (2) 1%
    12.  
      Frauenpartei (0) 0%
    13.  
      Graue (0) 0%
    14.  
      HP (humanistische Partei) (0) 0%
    15.  
      Tierschutzpartei (1) 1%
    16.  
      CM (christliche Mitte) (0) 0%
    17.  
      BüSo (0) 0%
    18.  
      DSU (0) 0%
    19.  
      DVU (0) 0%
    20.  
      PBC (0) 0%