Bewerbung für Praktikum.

  • geschlossen
  • Benötige Hilfe

  • Fresh D.
  • 3948 Aufrufe 8 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bewerbung für Praktikum.

    Hallo leute,

    da ich mit dem Gedanken spiele Arzt zu werden möchte ich ein Praktikum an unserem Krankenhaus machen. Ich habe jetzt diese Bwerbung an den zuständigen Arzt geschrieben:

    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. .......,

    hiermit bewerbe ich mich um ein medizinisch-ärztliches Praktikum in der Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie am Klinikum .........

    Da ich mich schon lange für Medizin interessiere und deswegen bereits eine medizinische Laufbahn in Erwägung gezogen habe, möchte ich dieses Praktikum absolvieren, um herauszufinden, ob ein Medizinstudium eine Option darstellt.

    Ich besuche zurzeit die 10. Klasse des Albert-Einstein-Gymnasiums in ..........., meine schulischen Leistungen bewegen sich auf gutem bis sehr gutem Niveau.

    Als Zeitraum für das Praktikum möchte ich Ihnen die beidem Wochen vom 03.08.2009 bis zum 14.08.2009 vorschlagen.

    Auf Ihre baldige Rückmeldung freue ich mich sehr.


    Mit freundlichen Grüßen


    icke



    Was haltet ihr davon? Was kann ich verbessern, noch hinzufügen oder was auch immer.

    Vielen Dank schommal

    stay tuned

    Fresh D.




    Edit: Lebenslauf geht mit ich kann auch ein Halbjahreszegniss beilegen. Da ist die schlechteste Note ne 2-.
    Vorwissen hab ich mir angelesen, zwar kein vollständiges Medizinstudium, aber es reicht um meinem Umfeld ständig ihre Krankheiten zu diagnostizieren^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fresh D. ()

  • ich würde noch mehr schreiben, mir wäre das zu wenig.
    Z.B. warum interessierst du dich für die Medizin/ den Beruf?
    falls du irgendwelcher Vorkenntnisse hast (außer aus "Emergency Room" oder "Scrubs") würde ich sowas auch erwähnen.
    Ich würde das Krankenhaus vielleicht noch loben, ein bisschen Schleim ist nie fehl am Platze einer Bewerbung. Irgentwie sowas wie: "ich habe bisher nur sehr gutes über ihr Krankenhaus gehört und würde deshalb besonders gerne bei ihnen ein Praktikum absolvieren."
    Vielleicht noch zusätzlich wie du auf speziell dieses Krankenhaus gekommen bist. Durch Freunde, Bekannte, Verwandte, Lehrer etc.

    BTW: ein bisschen mehr würde ich an deiner Stelle schon schreiben. Und: Hast du einen Lebenslauf und Zeugnisse dabei? Musste ich bisher immer mitschicken, macht auch einen besseren Eindruck, wenn du wirklich Noten im Bereich 1-2 hast.

    Vom Sprachstil ist das wohl angemessen denke ich. Und die formalen Sachen wie Anschrift von dir/dem Krankenhaus oben auf dem Blatt? Und das Datum? hast du das alles drauf? Das "icke" am Schluss ist wohl nur ein Platzhalter für das Forum, falls nicht und du nicht icke mit Vor- oder Nachnamen heißt muss das natürlich auch weg:D.

    Hoffe ich konnte dir helfen und du wirst angenommen.

    MfG Schlaechter
  • Erstens - lass das mit der Medizin, ich bin es seit 25 Jahren, es wird jährlich schlimmer.

    Zweitens - Als Schüler der zehnten Klasse kannst Du allenfalls mitlaufen. Bist Du volljährig? Wenn nicht verbieten sich Dir die interessantesten Abteilungen des Hauses, da Du keine Ausbiildung absolvierst. Und Dein "angelesenes Fachwissen" behalte lieber für Dich - Klug********r gibts schon unter Famuli - das sind Studenten, die Praktika während des Studiums absolvieren - genug! Da brauchts Dich nicht.

    Oppler1
  • mal ganz abgesehen davon, dass dein Post nichts mit der Fragestellung zu tun hat Oppler1, ist ein Praktikum ja genau dafür da, zu schauen ob der Beruf der richtige für einen ist. Also belaste ihn mal nicht vor. Die Ärzte dort werden ihm schon sagen dass der Beruf nicht mehr so toll ist, wie er mal war.

    MfG Schlaechter
  • -.-"
    Ich brauche niemanden der mir sagt das ich ein Klugscheißer bin.
    Ich wollte eine objektive Meinung zu meiner Bewerbung, und keine Prophezeihung darüber, ob ich gebraucht werde oder nicht.
    Außerdem: Ich weiß das ich nur mitlaufen werde, und das ist ok, weil ich mir die Sache anschauen möchte.

    Also würde ich alle anderen bitten ab jetzt nur noch konstruktive Vorschläge zu liefern.


    stay tuned
  • Also nochmal etwas zu Deiner Bewerbung.

    Wenn ich Bewerbungen für Praktika erhalte achte ich darauf, ob der Bewerber sich über meine Abteilung informiert hat. Schreibe also rein, warum Du gerade dort Dich bewirbst. Warum Chirurgie? Nicht Innere, Kinder etc? Weil Du schon mal was mit Chirurgie zu tun hattest oder einen Chirurgen kennst beispielsweise? Eigenes Erleben?

    Wenn Du Dich vorstellst solltest Du eine Ahnung haben, was Du in den zwei Wochen sehen willst. Willst Du die tägliche Routine sehen, also auf Station dabei sein? Willst Du in die Ambulanz? Funktionsuntersuchungen, also da es sich ja auch um eine Viszeralchirurgie handelt vielleicht in der Endoskopie mit schauen? Dort hättest Du Kontakt zu den gastroenterologisch tätigen Internisten.

    Alles wird in den zwei Wochen nicht gehen. OP wird nicht ohne weiteres möglich sein - ausser Du hast Glück mal bei kleineren Sachen dabei zu sein. Auf Station solltest Du auf jeden Fall, das ist halt der Alltag. Da bekommst Du auch den üblen Verwaltungskram mit, der ein Drittel der Tätigkeit ausmacht - zunehmend! Lass Dir diese Alternativen durch den Kopf gehen und überlege, wie Du bei der Vorstellung Deine Wünsche in 1 bis zwei Sätzen begründet rüberbringen kannst. Sonst wird man den Weg des geringsten Widerstandes gehen und Dich irgendwohin stecken.

    Auf Station solltest Du Dir auch mal anschauen, was die übrigen Personengruppen - Schwestern, Physio- und Ergotherapeuten, Sozialarbeiter - so machen. Ein bllick über den Tellerrand schadet da nicht.

    Im Alltag frage nach! Meist - wenn Dein Gegenüber kein absoluter Looser ist - wirst Du eine sinnvolle Antwort bekommen, Kann Dir auch passieren, dass man Dir sagt mach Dich schlau und berichte mal morgen - blamieren kannn man sich dabei nicht. Mach das aber nicht vor dem Patienten sondern vor dem Ziimmer - bei ner Visite bsp. oder nach einer Untersuchung im Arztzimmer.

    Okay, viel Spaß bei Deinem Praktikum - der Beruf ist immer noch der Beste der Welt! Nur dass immer mehr Leute reinbestimmen, die keinerlei Ahnung haben oder bei noch einem Formular mehr einen Orgasmus bekommen ist weniger schön.

    Oppler1
  • also du musst, wie schon erwähnt, einen lebenslauf, bewerbung (schon geschrieben) und zeugniskopieren beilegen,
    am besten noch ein bild von dir
    naja, dass muss drin sein, aber ich weiß nicht ob du da viel machen kannst :) außer putzen
    lg
    [SIZE="2"]Eine Raubkopierte Version von Windows 1.0 wurde vor ca. 20 Jahren in einem Atomkraftwerk in Tschernobyl verwendet.[/SIZE]
  • @ Oppler1
    Danke genau sowas hab ich gebraucht. Jetzt weiß ich was ich noch hinzufügen muss. Eigentlich logisch.
    Ich weiß das das Arzt sein viel Bürkratie beinhaltet,, nur habe ich so ein großes Interesse am menschlihcen Körper das ich am liebsten Medizin studieren würde. Aber um es halt gegen andere Studienrichtungen abwägen zu können (wie zB. Mathe oder Ingensw.) Will ich mir halt die Arbeit anschaun

    Danke

    Edit
    @morticia

    Ich hab schon mit dem Sek. gesprochen die ham gemeint sie würden die Bewerbung schriftlich brauchen
    und dann ist das alles kein Ding

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fresh D. ()

  • Vielleicht kannst du Kontakt zum Sekretariat aufnehmen und anfragen ob irgendetwas besonderes noch beigefügt werden sollte.
    Die Website des Klinikums besucht? vielleicht gibts dort schon Empfehlungen/Anforderungen für Praktika.
    Ansonsten viel Glück, gute Ärzte und Chirurgen brauchen wir, bis du ausgelernt hast, sollte sich das Blatt wieder etwas zum Guten wenden :)
    Die restlichen Formalitäten haben die Vorposter schon prima erklärt.
    *daumendrück*
    Willst du fliegen, lass hinter dir, was dich nach unten zieht!