Soundkarte

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Firefighter01 schrieb:

    3. so mittelmäßigen Spielbedarf abdecken.

    Den onBoard-Soundchip.
    Was hast du denn für Boxen angeschlossen? Denn bei 90% Der Boxen die im Umlauf sind wirst du keinen Unterschied hören zwischen onBoard und HighEnd.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • nun es gibt auch schon einigermassen günstige creative-xfi-karten die sind meiner Meinung nicht so schlecht, durch das alchemy gibts durchaus noch einige eax effekte. Wenn du auch mal linux verwenden willst solltest eher nach ner audigy ausschau halten, weil der Treibersupport ist nach wie vor grauslich.
  • Hallo,

    ich will mich hier auch mal nützlich machen. Vielleicht kann ich weiterhelfen.

    Eine sehr gute Soundkarte, die deinen Kriterien entspricht, wäre eine Creative Audigy 2 ZS. Es ist eine 7.1 Soundkarte und sie ist nachwievor als exzellent zu bezeichnen. Ob man sie neu noch bekommt, weiß ich leider nicht, allerdings kann man sie in einem bekannten Onlineauktionshaus für gute zwanzig Euro erstehen.

    Eine andere Alternative wäre bei einem Neukauf die Creative X-Fi XtremeMusic, welche allerdings auch etwas teurer ist, aber dennoch ein akzeptables Preis-/Leistungsverhältnis bietet.

    Ich besitze neben einem vernünftigen Boxensystem beide Karten und der Unterschied ist für mich bei Musik rein subjektiv marginal. Die X-Fi besitzt allerdings noch ein paar Klangverbesserer mehr, was sich vor allem in Spielen bemerkbar macht.

    Ansonsten genügt eigentlich, wie meine Vorredner schon erwähnten, der Audiochip auf dem Mainboard. Diese haben sich mittlerweile sehr gut entwickelt und die daraus resultierende höhere CPU-Last ist in der heutigen Zeit vernachlässigbar, denke ich.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ternando

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ternando () aus folgendem Grund: Ergänzung