Neuer PC bis 800 Euro

  • geschlossen

  • mutator
  • 927 Aufrufe 10 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neuer PC bis 800 Euro

    Hallo zusammen,

    muss für einen Kumpel von mir einen PC bis maximal 800 Euro zusammenstellen.
    Habe schon mal selbst ein System zusammengestellt und wollte mal fragen, was ihr davon haltet :)

    img7.imageshack.us/img7/738/72815141.jpg

    lg und danke vorab
    mutator

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mutator ()

  • Insgesamt finde ich diese Zusammenstellung ganz gut...

    Verbesserungsvorschläge:

    GraKa:
    Eine GTX275 gibts aktuell ab rund 210€!
    Deine Zotac GTX275 kostet rund 225€ und basiert nach meinen Infos komplett auf dem Referenzdesign!
    Die zwei preisgünstigsten GTX275 von Gainward und Palit haben dagegen einen weitaus besseren Kühler!

    Gainward BLISS GeForce GTX 275, 896MB GDDR3, 2x DVI, TV-out, PCIe 2.0 (0292) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

    Palit/XpertVision GeForce GTX 275, 896MB GDDR3, 2x DVI, TV-out, PCIe 2.0 (NE3TX275FT394) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

    Ja, beide Kühler sind identisch, da Gainward = Palit! ;)

    Netzteil:
    Eine GTX275 zieht laut Geizhals 216 Watt... mit Übertakten ~250 Watt!
    Ein Phenom II X4 940 zieht ebenfalls laut Geizhals 125 Watt... mit übertakten ~175 Watt!
    Macht zusammen (unter Last) 425 Watt!
    Dazu kommen dann noch die restlichen Komponenten des PCs, die man in dem Fall jedoch vernachlässigen kann...
    Unter Last wäre dann die Auslastung des NTs bei 85%, was meiner Meinung nach auf die Dauer etwas zu hoch ist!
    Lange Rede, kurzer Sinn... ich empfehle dir ein stärkeres NT!
    550 Watt sollten es schon sein... eventuell auch mit Kabelmanagement!

    be quiet Dark Power Pro P7 550W ATX 2.2 (BN072) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

    Mainboard:
    Das ausgewählte Board ist schon recht solide...
    Ich persönlich würde mir, wenn ich mir schon einen Phenom II X4 940 kaufe, auch ein Board mit nettem 790er-Chipsatz kaufen...
    Ist aber auch wirklich "nur" ein Vorschlag... das gewählte Board ist auch okay!

    MSI DKA790GX, 790GX (dual PC2-8500U DDR2) (7550-050R) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

    DFI LANparty DK 790GX-M2RS, 790GX (dual PC2-8500U DDR2) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

    Festplatte:
    Die Western Digital Caviar Blue 640GB kostet nur ein paar Euro mehr und ist vom €/GB-Verhältnis etwas besser!
    Also nur falls noch Geld übrig sein sollte! ;)
    - Gruß ZaLaD -
  • ZaLaD schrieb:


    Eine GTX275 gibts aktuell ab rund 210€!
    Deine Zotac GTX275 kostet rund 225€ und basiert nach meinen Infos komplett auf dem Referenzdesign!
    Die zwei preisgünstigsten GTX275 von Gainward und Palit haben dagegen einen weitaus besseren Kühler!


    Mh ok danke dann kann ich da auf alle Fälle noch sparen.
    Noch ne Frage am Rand: Wie siehst du denn, dass die einen anderen Kühler verwenden als die Karte von Zotac. Würd mich für die Zukunft noch interessieren.

    Hier mal die neue Zusammenstellung, die hoffentlich noch ein Stück besser ist:
    img12.imageshack.us/img12/8286/61063823.jpg
  • ZaLaD schrieb:


    Ein Phenom II X4 940 zieht ebenfalls laut Geizhals 125 Watt... mit übertakten ~175 Watt!


    Muss ich widersprechen, 125W ist der TDP und sagt nur etwas über die Wärmeentwicklung aus, jedoch nicht ansatzweise etwas über die Leistungsaufnahme. Es wird nur beides in Watt gemessen, das ist dann aber auch schon die einzige Gemeinsamkeit.
    Die Maximale Leistungsaufnahme eines x4 940 liegt bei 110W (Quelle: HT4U).
    Auf Basis des TPD wird immer die nötige Kühlung bestimmt und diese ist in verschiedene Klassen eingeteilt. 125W bedeutet das die CPU zwischen 95 und 125W Wärme entwickelt.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • mutator schrieb:

    Noch ne Frage am Rand: Wie siehst du denn, dass die einen anderen Kühler verwenden als die Karte von Zotac. Würd mich für die Zukunft noch interessieren.


    Normalerweise hält sich Zotac bei der Kühlung so gut wie immer an das Referenzdesign!
    Andere Hersteller statten die Karte mit weitaus besseren, selbst entwickelten Kühlern aus!

    Deshalb habe ich einfach mal bei Geizhals geschaut was aktuell angeboten wird! ;)
    Ich bin direkt auf die beiden oben genannten Karten gestoßen, die ganz offensichtlich einen anderen Kühler haben und zudem noch am güstigsten sind!
    Ein weiteres Modell mit selbst entwickeltem Kühler ist die MSI N275GTX Twin Frozr OC!
    Aber für rund 235€ kann sie es vom Preis-Leistungs-Verhältnis her nicht mit den beiden anderen Karten aufnehmen!

    edit: Man kann natürlich auch bei Idealo schauen, aber dort stimmen viele Daten / Bilder einfach nicht...

    mutator schrieb:


    Hier mal die neue Zusammenstellung, die hoffentlich noch ein Stück besser ist:
    img12.imageshack.us/img12/8286/61063823.jpg


    Ja, sieht besser aus! :)

    edit: @Markus83Muc: Danke für die Richtigstellung! :)
    Maximale Leistungsaufnahme und TDP liegen ja meist nicht sooo weit auseinander...
    - Gruß ZaLaD -

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ZaLaD ()

  • ZaLaD schrieb:

    Maximale Leistungsaufnahme und TDP liegen ja meist nicht sooo weit auseinander...

    Naja, wenn ich mir da bspw den E7200 anschaue leigt das dort schom um über 100% auseinander. Der hat einen TDP von 65W und und eine Leistungsaufnahme von Maximal 31W (CPU+Spannungswandler).
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • und da merkt man doch schon, dass da was nicht stimmen kann. eine cpu, die 31W leistung aufnimmt, kann keine 65W verlustleistung produzieren. energie entsteht nicht einfach aus dem nichts.

    die tdp bezeichnet lediglich die maximal mögliche verlustleistung (erreicht mit herstellereigenen tools) einer modellreihe. die e7000er reihe kommt aber z.b. mit VIDs zwischen 0.8500V und 1.3625V. logischerweise nimmt ein prozessor mit einer vcore von 0.8500V deutlich weniger leistung auf, als einer mit 1.3625V und dementsprechend ändert sich auf die produzierte verlustleistung.
    die aussage, dass ein e7200 nur max 31W aufnimmt, ist demnach schlichtweg falsch.

    wenn man die tdp als anhaltspunkt zur leistungsaufnahme nimmt, ist man auf jeden fall auf der sicheren seite was die benötigte leistung des netzteils angeht.
    [SIZE="1"][LEFT]Meine Groups: Anti-Apple-Gruppe | Sysprofiler | Screenshoträtsel-Rätsler[/LEFT][/SIZE]
    [RIGHT]Mein Rechner[/RIGHT]
    Save the Cheerleader, Save the World.
  • Man kann auch jedes Wort auf die Goldwaage legen, natürlich rede ich von einem Standard getakteten E7400 mit standard VCore und für diesen Fall ist diese Aussage alles andere als Falsch.
    Und du argumentierst grade selbst das die TDP als Maß für die Leistungsaufnahme totaler Schwachsinn ist, denn die TDP sagt nur etwas über die maximale Leistungsaufnahme des Prozessors bei höchster zulässiger Kernspannung, bei maximal zulässiger Betriebstemperatur und bei voller, nur mit CPU-spezifischen Tools erreichbarer Auslastung, wie du selbst schon richtig festgestellt hast. Dies ist weder im Normalbetrieb noch für den Fall das Übertaktet wird anwendbar.
    Das es einen Zusammenhang zwischen Leistungsaufnahme und TDP gibt ist unbestritten, aber das eine als Richtwert für das andere zu nehmen ist schlicht weg falsch.

    Vor einigen Jahren ließen sich noch wirkliche Rückschlüsse vom TDP auf die Leistungsaufnahme machen, da damals diese noch anders definiert wurde und diese dem heutigen ACP-Werte sehr nahe kam.

    Aber eigentlich sollte allein der Name Thermal Design Power schon klar machen das es hierbei um Temperatur spezifische Messung geht und nicht um eine Leistungsaufnahme.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]