Backup

  • geschlossen

  • Grenn
  • 614 Aufrufe 11 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi,
    ist es möglich ein Backup einer 40 Gb Platte zu machen und dieses Backup auf eine 320 Gb Platte schieben ?

    Danke für antworten :)
    Dachte an nen ISO backup oder so ^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grenn ()

  • Warum denn nicht?

    Bei Acronis True Image 11 z.B. hier: kannst den Speicherort für Dein Backup selber wählen. Also nicht über den Umweg PC, sondern gleich auf Deine 320iger speichern.
    Oder möchtest Du eine externe 40GB auf die externe 320GB bei nur 1x USB sichern?
    Format ist auch wählbar.

    Kein Platz auf C/D für Temp Speicher bevor 40GB rübergeschoben werden?
    Wenn Du die Zeit fürs Backup warten kannst, dann hat man meist die 10min um das Backup wieder wegzuschieben, oder etwa nicht? :confused:

    MFg
    Hier könnte auch was sinnvolles stehen ... z.B. ein Bier
  • Ich geh mal davon aus, dass die 320iger ne interne is.

    Mit Acronis ein komplett Systembackup auf eine Externe mit z.B. USB (also ne 3te Platte mit mind. 40GB).
    Anschließend das 40GB Ding raus und das 320iger rein. Schätze das Motherboard wird net getauscht und bei 10Jahren gabs noch net soviele mit Platz für 2 oder mehr interne Platten.
    Mit der VORHER erstellten BootCD (is ne Option im Acronis Menü) den "neuen" Rechner starten.
    Die Option Image wiederherstellen wählen, die Backup Datei auf der USB Platte finden und starten.
    Je nach dem wieviel Partitionen vorher drauf waren, empfehle ich hinther mit z.b. PartitionExpert den freien Speicher (280) zu verteilen. 80% auf C und 20% für Daten auf D...oder wie Du halt willst.

    Achso: vergiss nicht VORHER das Backup auf Fehler zu überprüfen.
    Desweiteren würde ich die 40GB solange ungeshreddert lassen, bis alles komplett läuft. Man weiß ja nie :)

    Gutes Gelingen
    Hier könnte auch was sinnvolles stehen ... z.B. ein Bier
  • Hudson schrieb:

    Schätze das Motherboard wird net getauscht


    Und genau darauf kommts an. Wenn du nämlich nen neuen Rechner "zusammenschraubst" dann musst du das System komplett neu installieren sonst läuft das nicht ;) Das einzige was du vom alten Rechner dann noch gebrauche kannst sind die Eigenen Dateien deiner Mudda und eine Liste mit den Programmen die sie benutzt hat damit du die nachher neu installieren kannst. Die Treiber fürs neue System setze ich einfach mal vorraus ;)

    lg Atomius
    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht![/Center]
    [Center]Mein digitaler Penis[/Center]
  • ok, hast scho Recht Atomius,

    aber ich bin davon ausgegangen, dass er z.B. die max. mögliche RAM-Erweiterungskapazität und die Platten tauscht.

    Naja vor 10 Jahren, was gabs denn da für ein BS?
    N altes 95 oder n NT, 2000? Das BS als Backup?

    Wenn der Rechner wirklich komplett neu gebastelt wird, versteh ich den Aufwand net. Meiner Mutter würde ich n Aldi PC für 500 oder so kaufen.
    Ihre sämtlichen privaten Ordner kopieren und ihr auf den neuen Rechner spielen.
    Fertig.
    Warum dann ein Backup?
    Monitor Treiber gibts überall im web. Und mit Lan bist auch sofort im Inet ohne auf irgendwelche Softwaren für z.B. WLan und co. angewiesen zu sein. D.h. google als wichtigster Support ist sofort da! Selbst CD laufwerk, Drucker, Scanner...gibts alles online.

    Grenn mach ein Screenshot der benutzten Programme und besorg dir dann die aktuellsten Versionen, wenn das Grundgerüst steht.
    Sichere, wie Atomius bereits gesagt hat Ihre Daten (Fotos, Office,...) auf ne Externe und schieb sie später wieder rüber.

    Aber wenn Du tatsächlich soviele Komponenten tauschen willst, dann nützt Dir ein System Backup nicht viel.

    Meine Meinung... :)

    EDIT:

    Vorsicht beim sichern von Outlook:
    es sind 2 Ordner!!!
    Einmal die fette .pst File und dann das Layout (also sämtlichen Ansichtseinstellungen/Zusatzordner/RSSFeeds...)
    1) Doku&Einst>Name>Anwendungsdaten>Microsoft>Outlook
    2) Doku&Einst>Name>LokaleEinst>Anwendungsdaten>Microsoft>Outlook
    Hier könnte auch was sinnvolles stehen ... z.B. ein Bier

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hudson ()

  • hmm k
    naja xp haben wir inzwischen drauf gemacht ^^
    sind vllt net ganz 10 jahre vllt nur 8 ^^
    ja nein sie hat das wichtige programme zum arbeiten und daten die sind verdammt wichtig...
    ist momentan nen laptop und ich bastel dann nen dekstop rechner aus teilen die ich hier noch rumfliegen habe zusammen...
  • Die Programme, die Deine Mutter zum arbeiten nutzt, kann man sich ja sicherlich organisieren. Wenn das so wichtige Daten sind, wird sie die doch sicher ordentlich gespeichert haben, oder? Wenn nicht, ist jetzt der Zeitpunkt, zu dem ihr den Lappi mal durchforsten solltet, um ihr Daten zu sichern. (Favoriten etc nicht vergessen, auch Adressbuch o ä, wenn vorhanden)

    Auf den zusammengeschraubten PC installiertst Du das Betriebssystem, Treiber, ihre Programme und zu guter Letzt ihre Daten.

    mfg echofoxi
    [COLOR="DarkRed"][SIZE="2"]
    ...Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus... [/color][COLOR="Navy"] .. Jeder Tag ohne lachen ist ein verlorener Tag ;o)[/color][/SIZE]