Eure Meinung über den Tüv Besuch

  • Auto & Recht

  • polo1g60
  • 1170 Aufrufe 14 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eure Meinung über den Tüv Besuch

    hallo,

    mich wuerden mal eure meinungen bzw. erlebnisse bei der vorführung eures autos beim tuev interessieren.

    gruss

    m.


    ;)
  • mmhh.....ich habe die erfahrung gemacht, das es weniger an der organisation liegt, als vielmehr an dem prüfer selbst....

    war im dezember letzten jahres beim tüv in gelnhausen (hessen) an einem samstag morgen.....total genervt der am her ingenieur....wahrscheinlich weil er dran war samstags mit dienst....er total kurz angebunden.....kein kaffe oder mal ein nettes wort.....
    habe mir dann gedacht...toll war gleich 2 mal hier in gelnhausen...das erste und letzte mal!!


    im februar habe ich dann gemerkt , das mein anhänger auch tüvfällig war....bin dann zum tüv nach alzenau (bayern) gefahren.....komme dort an 11:20 uhr....mittagspause von 12:00 bis 13:00 uhr......dachte toll, so ein mist!!!
    aber pustekuchen! hallihalööle, wollen sie einen kaffe?! kommen sie gleich mal mit raus, das machen wir schnell.....ich konnte kaum meinen kaffee trinken...schwippdiwupp prüfung fertig...prüfer totla nett...macht smalltalk über mein klasse praktisches auto...blbalvbblalbla...
    also ist ja wohl klar, zu welchem tüv ich geh, oder??? soviel zum thema kundenbindung und servicequalität!!
  • knieschleifer schrieb:

    mmhh.....ich habe die erfahrung gemacht, das es weniger an der organisation liegt, als vielmehr an dem prüfer selbst....

    war im dezember letzten jahres beim tüv in gelnhausen (hessen) an einem samstag morgen.....total genervt der am her ingenieur....wahrscheinlich weil er dran war samstags mit dienst....er total kurz angebunden.....kein kaffe oder mal ein nettes wort.....
    habe mir dann gedacht...toll war gleich 2 mal hier in gelnhausen...das erste und letzte mal!!


    im februar habe ich dann gemerkt , das mein anhänger auch tüvfällig war....bin dann zum tüv nach alzenau (bayern) gefahren.....komme dort an 11:20 uhr....mittagspause von 12:00 bis 13:00 uhr......dachte toll, so ein mist!!!
    aber pustekuchen! hallihalööle, wollen sie einen kaffe?! kommen sie gleich mal mit raus, das machen wir schnell.....ich konnte kaum meinen kaffee trinken...schwippdiwupp prüfung fertig...prüfer totla nett...macht smalltalk über mein klasse praktisches auto...blbalvbblalbla...
    also ist ja wohl klar, zu welchem tüv ich geh, oder??? soviel zum thema kundenbindung und servicequalität!!


    Gelnhausen hat einen Prüfer, der hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. Ich war auch einmal dort, da ich in Schlüchtern (Hessen) weder beim TüV noch beim Dekra einen Termin bekommen habe und sowieso noch wegen etwas anderem auf die Führerscheinstelle nach Gelnhausen musste. FEHLER, denn der Herr bemängelte an meinem Fahrzeug den vor 1 1/2 Jahren neu eingeschweißten Dom, wodurch auch die Fahrgestellnummer neu eingeschlagen werden musste. Das wiederum wurde jedoch vom TüV in Schlüchtern begutachtet und in der Zulassungsbescheinigung vermerkt, aber der Herr meinte das ginge ja mal gar nicht und hat mir die Plakette verweigert und wollte das Fahrzeug sogar still legen.
  • Für Hauptuntersuchung und Fahrwerkseintragung zur Dekra gefahren, der sagt Wagen ist vorn zu tief, zum TÜV gefahren anstandslos eingetragen und Plakette erteilt.

    Fahrzeug ist 22 Jahre jung, Top gepflegt.

    Das ist echt vom Prüfer abhängig.
  • Ich fahre nach "PREMIO". Dort haben die ein Dauertiefpreis von 59,-€ für TÜV+AU zusammen - egal ob Benziner oder Diesel. Nie Probleme gehabt - Toyota Corolla - Bj1998 - sofort bei der ersten Vorführung die Plakette bekommen (März09). Mazda6 Diesel sofort Plakette bekommen ( Sept.08).
  • ich muss grad so lachen, erinnere ich mich doch gerne an das letzte Mal TÜV beim Subaru Impreza GT
    da kamen sehr oft Fragen wie "Ist das da Serie?" (5x), "alles original?" (3x), "Sind die Sitze ebenfalls Serie?" (1x), "ist die Hutze auf der Motorhaube serie?" (1x), "Sind die Felgen original?" (1x) und zum Schluss die Krönung "Sind die 2 Spoiler da hinten Serie?"
    Ergo: anstandslos bestanden
    Eindruck: restlos überforderter TÜVler, der sowas wohl zum ersten Mal gesehen hat. Die Frage "Ist das Front oder Heckantrieb" hätte mich wohl zum Lachen gebracht.
    Genau arbeiten die dort auch nicht, der hat immerhin schonmal n anderen Turbo drin + Boostcontroller von HKS und andere Modifikationen wie anderer Ladeluftkühler vom STI.
    Die Bremsscheiben waren so vom Rost angegriffen, dass sie bei einer Vollbremsung nichtmal mehr ins ABS gehen, also nicht blockieren...

    gruß
    Nico
    [size=1][font="Fixedsys"][/size]
  • M.E. liegt das sehr stark an den Örtlichkeiten.
    War bisher immer beim TÜV, gab nie Probleme, keine neue Vorfahrt nötig.
    Bisher aber auch nie Wagen älter als ca. 8 Jahre.
    Als es darum ging, ob ich meinen Wagen über die Laufzeit/Garantie hin behalte, sagte mir der TÜV sogar, da haben sie einen "Guten" erwischt, den können sie behalten :-).
    War mir sehr hilfreich.
    Die Jungs haben schon Einblick bei welchen Autos es massiv Probleme gibt und wo es in Kürze zwickt und zwackt.
    Terminvereinbarungen sind sinnvoll, der Kaffee in der Lobby ist inkl., Preise verglichen habe ich nie, aber man merkt, dass sie in Sachen Service Fortschritte gemacht haben im Vergleich zu vielen Jahren davor.
    Auch als ich noch mit Zweirädern unterwegs war, und in einer wirklichen Grosstadt beim TÜV vorfuhr, waren die Jungs kompetent, freundlich und interessiert.
    Vielleicht hätt ich dem einen Prüfer damals noch sagen sollen, dass die Bremsen meiner 80er frisch eingestellt waren, dann hätte er sich vielleicht nicht den Lenker in den Bauch gerammt.
    *g*
    Willst du fliegen, lass hinter dir, was dich nach unten zieht!
  • Also ich habe Erfahrungen mit TÜV, DEKRA und auch GTÜ gemacht.

    Es stimmt, dass es immer auf den jeweiligen Betrieb bzw. Standort ankommt.

    Ich war mal bei einem großen TÜV-Standort, da habe ich lange warten müssen (Termine machen finde ich doof ;) ). Bei einem kleineren Standort kam ich direkt dran, kann mir aber umgekehrt nicht vorstellen, dass der sich rechnet. Bei dem kleineren hatte ich das Gefühl, dass ebenso wie bei dem großen geprüft wurde, lediglich die Berichte und Hinweise des Prüfers an mich waren ausführlicher und freundlicher.

    Bei der GTÜ-Prüfstelle hatte ich anschließend nicht wirklich das Gefühl, dass das Auto woanders gut durchgekommen wäre...das war eher ein Azubi, der irgendwie recht planlos vorging...das Siegel wurde dann auch vom Chef geklebt, während der Azubi wieder verschwunden war...

    Peter
  • es ist wie in jedem dienstleistungsgewerbe: die qualität ist immer abhängig vom ausführenden organ.

    bei mir wurde noch nie eine plakette verwehrt. ich achte auf meine autos und weiß, wo die macken sind.

    selbst für eintragungen jeglicher art gibt es prüfer, die sich mit diesem thema auseinandersetzen und auch ohne irgendwelche gutachten anbauteile genehmigen.